Kommunalen Arbeitsförderung

Beiträge zum Thema Kommunalen Arbeitsförderung

Lokales

Kommunalen Arbeitsförderung
Spürbarer Rückgang der Fallzahlen

Ortenau (st). Im August 2020 sind die Fallzahlen der Kommunalen Arbeitsförderung Ortenaukreis (KOA) weiter zurückgegangen. So beziehen aktuell 7.805 Familien beziehungsweise Haushalte die sogenannten „Hartz IV“-Leistungen. Dies sind 89 weniger als im Vormonat, was einem Rückgang von 1,1 Prozent entspricht. Die Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten ist zeitgleich um 1,9 Prozent und die Arbeitslosenzahl im SGB II sogar um 2,3 Prozent gesunken. Positiver Trend verfestigt„Nachdem die...

  • Ortenau
  • 04.09.20
Lokales

Kommunale Arbeitsförderung
Nochmals deutlicher Anstieg der Fallzahlen

Ortenau (st). Im Mai 2020 sind die Fallzahlen der Kommunalen Arbeitsförderung Ortenaukreis (KOA) nochmals deutlich angestiegen, heißt es in einer Pressemitteilung. So beziehen aktuell 7.862 Familien beziehungsweise Haushalte die sogenannten „Hartz IV“-Leistungen. Dies sind 3.36 mehr als im Vormonat, was einer Zunahme von 4,5 Prozent entspricht. Die Zahl der Arbeitslosen ist zeitgleich um 5,6 Prozent angestiegen. Armin Mittelstädt zu den Fallzahlen„Dass die Fallzahlen der KOA nun den zweiten...

  • Ortenau
  • 04.06.20
Lokales

Kommunalen Arbeitsförderung
Saisonbedingt leichter Anstieg der Fallzahlen

Ortenau (st). Im Februar 2020 sind die Fallzahlen der Kommunalen Arbeitsförderung Ortenaukreis (KOA) leicht angestiegen. So beziehen aktuell 7.192 Familien beziehungsweise Haushalte die sogenannten „Hartz IV“-Leistungen. Dies entspricht einem Plus von 1,2 Prozent gegenüber dem Vormonat, aber einem Rückgang um 5,2 Prozent im Vergleich zu Februar 2019. Die Zahl der Arbeitslosen ist im vergangenen Monat um 4,3 Prozent gesunken – im Vergleich zum Vorjahresmonat ist sogar ein Rückgang von 10,2...

  • Ortenau
  • 28.02.20
Lokales

KOA-Statistikreport Dezember 2018
Erfreulicher Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit

Ortenau (st). Im Dezember 2018 hat sich die Zahl der von der Kommunalen Arbeitsförderung Ortenaukreis (KOA) betreuten Arbeitslosen gegenüber dem Vormonat um 205 vermindert (-5,1 Prozent). Gegenüber dem Vorjahresmonat ist sogar ein Rückgang um 9,4 Prozent zu verzeichnen. Niedrigster Stand „Besonders erfreulich ist der überproportionale Rückgang der Arbeitslosigkeit bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen“, kommentiert Armin Mittelstädt, der Leiter des Ortenauer Jobcenters die aktuelle...

  • Ortenau
  • 04.01.19
Lokales

Kommunalen Arbeitsförderung
Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit

Ortenau (st). Die Fallzahlen der Kommunalen Arbeitsförderung Ortenaukreis (KOA) haben sich im November 2018 kaum verändert: So hat sowohl die Zahl der Arbeitslosengeld-II-Empfänger als auch der gesamten Bedarfsgemeinschaften gegenüber dem Vormonat um lediglich 0,1 Prozent zugenommen. Die Arbeitslosenzahl ist allerdings zeitgleich um 1,6 Prozent gesunken. "Hartz IV"-Haushalte „Die aktuell nahezu unveränderte Zahl sogenannter ‚Hartz IV‘-Haushalte im Ortenaukreis ist durchaus positiv, da zu dieser...

  • Ortenau
  • 29.11.18
Lokales
Von links: Armin Mittelstädt, Georg Benz und Michael Loritz Foto: ag

Quartalsbericht der Kommunalen Arbeitsförderung
Immer weniger Menschen auf Hilfe angewiesen

Ortenau (ag). "Erfreulich ist, der Trend hält an", freute sich Georg Benz, Dezernent für Bildung, Jugend, Soziales und Arbeitsförderung bei der Pressekonferenz zum Quartalsbericht der KOA, "die Fallzahlen sind weiter gesunken." KOA steht für Kommunale Arbeitsförderung Ortenaukreis. Diese betreut als Jobcenter mit rund 250 Mitarbeitern die Langzeitarbeitslosen. Kernaufgabe ist aber nicht nur die Sicherung des Lebensunterhalts der Leistunsberechtigten, sondern auch die Unterstützung bei der...

  • Ortenau
  • 31.07.18
Lokales

Fallzahlen sind leicht gestiegen
KOA betreut 8.618 Bedarfsgemeinschaften mit 18.493 Personen

Ortenau (st). Die Fallzahlen bei der Kommunalen Arbeitsförderung (KOA) haben sich im August leicht verändert. So ist die Zahl der Arbeitslosengeld II-Empfänger gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozent gesunken und die Zahl der Bedarfsgemeinschaften hat sich um 0,2 Prozent erhöht. Im Vergleich zum Juli hat die Arbeitslosenzahl um 3,2 Prozent zugenommen. „Der überproportionale Anstieg der Arbeitslosigkeit im SGB II-Bereich ist typisch für den Ferienmonat August“, erläutert Armin Mittelstädt, der...

  • Ortenau
  • 01.09.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.