Mikwe

Beiträge zum Thema Mikwe

Lokales
Ab Samstag sind alle Veranstaltungen der Stadt Offenburg abgesagt. Auch einige Kultureinrichtungen wie der Salmen bleiben geschlossen.

Offenburg schließt Kultureinrichtungen
Alle Veranstaltungen abgesagt

Offenburg (st). Aufgrund der veränderten Lage in Coronavirus-Zeiten werden ab sofort alle Kulturveranstaltungen der Stadt Offenburg bis auf weiteres abgesagt und folgende Kultureinrichtungen ab Samstag, 14. März,  bis auf weiteres geschlossen: Kunstschule, Institut für deutsche Sprache (Ids), Museum und Archiv im Ritterhaus, Musikschule, Mikwe, Reithalle, Salmen, Städtische Galerie, Stadtbibliothek und Volkshochschule. Online-Tickets werden automatisch rückabgewickelt, das gleiche gilt für...

  • Offenburg
  • 13.03.20
Lokales
Neues Hinweisschild zur Mikwe
2 Bilder

Engagierte Bürger gesucht
Mikwe mit neuer Beschilderung

Offenburg (st). 2016 wurde auf Initiative des Fördervereins Archiv, Museum und Galerieder Stadt Offenburg e. V. die historische Mikwe saniert und durch die Ausstellung „Vom Bad zum Brunnen – die Mikwe Offenburg“ bereichert. Seither erfreut sich das jüdische Ritualbad stetig wachsender Besucherzahlen. Da der Eingang zu diesem besonderen Ort sehr versteckt im Innenhof des Anwesens in der Glaserstraße 8 gelegen ist, war er bisher insbesondere für Touristen äußerst schwer zu finden. Das hat...

  • Offenburg
  • 05.03.20
Lokales
Die Mikwe in Offenburg bietet am Tag des offenen Denkmals Sonderöffnungszeiten.
2 Bilder

Tag des offenen Denkmals in Offenburg
Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur

Offenburg (st). Am Sonntag, den 8. September 2019 findet der Tag des offenen Denkmals unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ statt. 2019 jährt sich die Gründung des Bauhauses zu 100. Mal. Und damit auch der wichtigste künstlerische Umbruch des 20. Jahrhunderts. Das diesjährige Motto nimmt das Jubiläum auf. In Offenburg wird das Kulturforum unter die Lupe genommen, ein ehemaliger Kasernenbau aus der Zeit um 1900. Die Führung endet mit einem Besuch in der Städtischen...

  • Offenburg
  • 02.09.19
Lokales
Zur Offenburger Mikwe gibt es nun eine mehrsprachige Broschüre: Gabriele Lauther (v. l.), Melanie Frühe, Steffen Krauth, Valerie Schoenenberg, Anne Junk, Wolfgang Gall, Robert Wacker und Nadine Rau vor dem Eingang.

Eine neue Broschüre in drei Sprachen
Geschichte der Mikwe zum Nachlesen

Offenburg (gro). Das jüdische Ritualband Mikwe, das sich in der Offenburger Bäckergasse befindet, zieht Jahr für Jahr mehr Besucher an. Vor allen Dingen seitdem das Bad um eine Ausstellung mit großen Informationstafeln im darüberliegenden Gewölbekeller ergänzt wurde. Es blieb nur ein Manko: Um die Geschichte der Mikwe kennenzulernen, müssen die Besucher der deutschen Sprache mächtig sein. Denn das detailreiche Wissen wird ausschließlich in deutschen Texten vermittelt. Dem wurde nun Abhilfe...

  • Offenburg
  • 08.03.19
Lokales
Platz zum Verweilen in der Mikwe: Franz Josef Schelnberger (v. l.), Nadine Rau, Melanie Frühe und Charlotte Höpf sitzen auf einer Bank vor der modernen Holzkonstruktion, die die Treppe umgibt. [spreizung][/spreizung][fotovermerk]Foto: Stadt[/fotovermerk]

Museum im Ritterhaus, Jugend- und Seniorenbüro kooperieren in Betreuung des Ritualbades
Mikwe, das Kulturdenkmal unter der Erde

Offenburg (st). Offenburg besitzt ein Baudenkmal unter der Erde, das sogar bis ins Grundwasser reicht: die Mikwe, das ehemalige jüdische Ritualbad im Innenhof der Glaserstraße 8. Es ist eines der bedeutendsten Kulturdenkmäler der Stadt. Melanie Frühe vom Jugendbüro und Mehrgenerationenhaus der Stadt, Nadine Rau, Museumspädagogin am Museum im Ritterhaus, Franz Josef Schelnberger, ehrenamtlicher Projektleiter beim Seniorenbüro und Praktikantin Charlotte Höpf, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr...

  • Offenburg
  • 15.02.18
Lokales
Die Mikwe in Offenburg kann besichtigt werden.
2 Bilder

Tag des offenen Denkmals mit Thema "Macht und Pracht"
Architektur und Kunst als Ausdrucksform

Offenburg (st). Das Motto des diesjährigen bundesweiten Tags des offenen Denkmals lautet „Macht und Pracht“. In Offenburg wird diese Thematik am 10. September mit folgenden Führungen und Sonderöffnungen aufgegriffen: „Das Kloster Unserer Lieben Frau“ und „Die Mikwe in Offenburg“. Seit 24 Jahren setzt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit diesem bundesweiten Tag Akzente. 2017 steht erneut ein Thema im Fokus, das durch Vielfältigkeit besticht: „Macht und Pracht“ lautet das bundesweite Motto...

  • Offenburg
  • 25.08.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.