25.000 Euro investiert
Spielplatz wurde fertiggestellt

Peter Kapons, Jürgen Rohrer, Oberbürgermeister Klaus Muttach und Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern (von links) trafen bei der Abnahme des neuen Spielplatzes bereits zahlreiche Kinder an, welche die Geräte begeistert nutzten.
  • Peter Kapons, Jürgen Rohrer, Oberbürgermeister Klaus Muttach und Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern (von links) trafen bei der Abnahme des neuen Spielplatzes bereits zahlreiche Kinder an, welche die Geräte begeistert nutzten.
  • Foto: Roland Spether/Stadt Achern
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Achern-Gamshurst (st). Oberbürgermeister Klaus Muttach und Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern nahmen den komplett runderneuerten Spielplatz an der Schwalbenstraße in Gamshurst in Augenschein. Mit dem sehr guten Baumbestand und seiner Lage am Ende einer Sackgasse hat der Spielplatz Standortvorteile. Allerdings waren die Geräte in die Jahre gekommen.

Aufenthaltsqualität verbessert

Jürgen Rohrer von der Stadtverwaltung und Peter Kapons vom Bauhof erläuterten die durchgeführten Arbeiten: Die bisherige Einfassung des Sandkastens wurde komplett entfernt und durch eine neue Einfassung aus Natursteinen in Verbindung mit Robinienhölzern ersetzt. Die Natursteine können sowohl als Spieltische wie auch als Sitzgelegenheiten fungieren. Zusätzlich wurde ein Spielhaus innerhalb des Sandkastens, welches Möglichkeiten für Rollenspiele bietet, aufgestellt. Die Rutsche und der Aussichtsturm wurden durch eine Spielkombination ersetzt, bei der beide Elemente integriert sind und durch verschiedene Aufstiege der Spielwert im Vergleich zu den bisherigen Geräten deutlich gesteigert wurde. Zusätzlich wurde ein Gummi-Jumper aufgestellt sowie mit Robinienstämmen Sitz- und Balanciermöglichkeiten geschaffen. Zwei neu aufgestellte Sitzgarnituren aus Holz sorgen für zusätzliche Aufenthaltsqualität.

Neue Bepflanzung

Im Zuge der Arbeiten wurde auch die Bepflanzung teilweise neu hergestellt: So wurden entlang des Maschendrahtzaunes zu den Nachbargrundstücken eine Hainbuchenhecke sowie verschiedene Sträucher gepflanzt, ebenso zwei neue Bäume. Oberbürgermeister Klaus Muttach und Ortsvorsteher Hans Jürgen Morgenstern lobten Planung und Kreativität bei der Neukonzeption ebenso wie die fachkundige Ausführung durch den städtischen Bauhof. Die Kosten für Geräte und Materialien beliefen sich auf 25.000 Euro. „Wir freuen uns, dass wir einen attraktiven Anziehungspunkt für Jung und Alt geschaffen haben,“ freuten sich Oberbürgermeister und Ortsvorsteher beim Vororttermin unisono.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen