Besuch im Partnerland Württemberg
Die Wurmlinger Kapelle

17Bilder

Seit 70 Jahren sind nun die Nachbarländer Württemberg und Baden zu einem Bundesland vereint. Eine Gelegenheit zum Besuch im Partnerland Württemberg.
Beide Länder bieten reiche Auswahl an Kultur und Kulinarik. Hier ein Vorschlag für ein Reiseziel in Württemberg: Die Wurmlinger Kapelle. Sie liegt auf dem Jakobsweg von Tübingen nach Rottenburg, der über die schwäbische Alb zum Bodensee führt. Vom Dichter Ludwig Uhland wurde die Kapelle besungen. Generationen von Schulkindern in Württemberg und Baden lernten dieses Lied auswendig. Im Jahre 1050 wurde auf dem Wurmlinger Kapellenberg eine Grabkapelle erbaut. Die romanische Krypta stammt aus der Zeit um 1150. Der gotische Nachfolgebau brannte im Jahre 1644 ab. Die jetzige barocke Kapelle St. Remigius wurde 1685 geweiht. Sie ist mit kostbaren Altären und Heiligenfiguren ausgestattet. Sommers über ist die Kapelle sonntags geöffnet.
Schaut man durch die Kapellentür hinaus, kann man bei gutem Wetter beim Blick in gerader Richtung die Burg Hohenzollern erkennen. Bei der Kapelle befindet sich auch der Friedhof von Wurmlingen. Gepflegte Wanderwege führen rund um den Kapellenberg, zu dessen Füßen sich die wunderschöne Landschaft der schwäbische Alb ausbreitet.

Die schwäbische Küche lädt mit ihren Verlockungen nach einem langen Wandertag zur Einkehr ein. Liebhaber von Maultaschen werden da in den meisten Gaststätten fündig.

Autor:

Maria Kott aus Lahr

Webseite von Maria Kott
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.