Landschaft sehen, lesen und hören
Spitzenwerke aus 600 Jahren

Pierre Jacques Volaire, Der Ausbruch des Vesuvs am 14. Mai 1771, gemalt nach 1771
  • Pierre Jacques Volaire, Der Ausbruch des Vesuvs am 14. Mai 1771, gemalt nach 1771
  • Foto: © bpk/Staatliche Kunsthalle Karlsruhe
  • hochgeladen von Stefan Schartel

Das Ausstellungsprojekt "Unter freiem Himmel – Landschaft sehen, lesen, hören" der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe eröffnet Perspektiven auf Landschaft und erweitert Horizonte im Nachdenken über Natur im Bild. Bis zum 27. August zeigt die Kunsthalle 53 deutsche, niederländische und französische Spitzenwerke der Landschaftskunst aus 600 Jahren. 53 Autoren verschiedenster Disziplinen – aus Literatur, Philosophie, Natur-, Kunst-, Kultur- und Sprachwissenschaft – haben sich von den Gemälden der Kunsthalle zu Gedichten, Geschichten und Essays inspirieren lassen.

In den Texten geht es unter anderem um die religiöse Bedeutung von Natur, um Formen menschlichen Lebens in ihr, um ökologische Fragen, um die Wirkung von Naturphänomenen und Lichtstimmungen, um Sehnsuchtsorte, Gefühle des Geborgenseins, um Bedrohung und paradiesische Verheißung. "Unter freiem Himmel" verwandelt die Kunsthalle Karlsruhe damit für die Dauer der Ausstellung auch in einen Raum, in dem Bild und Sprache gleichberechtigt wahrgenommen werden können, denn die Texte sind sämtlich und ungekürzt vor den Bildern in der Ausstellung zu hören. Die Ausstellung knüpft an das erfolgreiche Vorgängerprojekt "Unter vier Augen" aus dem Jahr 2013 an, in dem sich 50 Autoren mit Porträts aus der Sammlung der Kunsthalle befassen.

Geografisch entführt die Ausstellung nach Südafrika und Brasilien, an den Fuß des Berges Sinai, in die Wüste Araba, die Niederlande, die Schweiz, nach Griechenland, Pompeji und Venedig, in verschiedenste Landstriche Deutschlands und zahlreiche weitere erdichtete und erdachte Landschaftsräume, Welt-, Seelen-, Natur- und Kulturlandschaften.

Die Ausstellung zeigt einen kleinen Ausschnitt aus der mehr als 550 Landschaften umfassenden Sammlung des Hauses – Bilder, für die sich die Autoren aus einer Vorauswahl von 150 Werken entschieden. Sie ermöglicht die Begegnung mit Kunst von 1410/20 bis 2007, deutscher, niederländischer und französischer Landschaftsmalerei und die nähere Betrachtung einer Gattung, mit der die Kunst im 19. und 20. Jahrhundert auch zu sich selbst fand.

Info: Die Ausstellung "Unter freiem Himmel – Landschaft sehen, lesen, hören" ist bis zum 27. August in der Staatlichen Kunsthalle in Karlsruhe zu sehen. Öffnungszeiten sind dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr. Montags und am 28. Februar (Faschingsdienstag) bleibt die Kunsthalle geschlossen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen