EISHOCKEY: EHC Freiburg – Deggendorfer SC: 5:1
Noch ein Sieg fehlt zum Klassenerhalt

Und wieder hat es beim Deggendorfer SC eingeschlagen. Eines der fünf Freiburger Tore.
  • Und wieder hat es beim Deggendorfer SC eingeschlagen. Eines der fünf Freiburger Tore.
  • Foto: fis
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Freiburg (fis). Der EHC Freiburg hat im Kampf um den Klassenerhalt die Tür weit aufgestoßen. In der Best-of–seven-Serie haben die Breisgauer durch einen souveränen 5:1-Erfolg mit 3:2 die Führung gegen den Deggendorfer SC übernommen. Es war eine starke Leistung der Wölfe, die couragiert auftraten.
Nach knapp 90 Sekunden ließ Marc Wittfoth die heimischen Fans in der Franz-Siegel-Halle jubeln. Das war ein Auftakt nach Maß. Und obwohl Freiburg in der Folge zwei Mal in Überzahl spielte, blieb es beim knappen Vorsprung. Zwei Minuten vor der ersten Drittelpause erhöhte Jozef Balej auf 2:0 mit einem satten Schlagschuss. Im zweiten Drittel schaffte Brad McGowan das vorentscheidende 3:0. Zwar traf Deggendorf zum Anschluss, aber Christian Neuert stellt nach wenigen Minuten den alten Abstand wieder her. Den Schlusspunkt unter eine starke Vorstellung der Breisgauer, setzte Eigengewächs Tobias Kunz mit dem 5:1 in dieser Abstiegspartie. Mit einem Sieg heute Abend in Deggendorf kann der EHC den Klassenerhalt perfekt machen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen