FUSSBALL-OBERLIGA: SV Oberachern – 1. CFR Pforzheim 2:1 – Verdienter Sieg
Zuhause bleibt der SVO eine Macht – Anschluss geschafft

Szene aus dem Spiel Oberachern gegen Pforzheim. Rechts im Bild Gabriel Gallus, der per Elfmeter das 1:0 erzielte.
  • Szene aus dem Spiel Oberachern gegen Pforzheim. Rechts im Bild Gabriel Gallus, der per Elfmeter das 1:0 erzielte.
  • Foto: osf
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Achern-Oberachern (mig) Der SV Oberachern konnte auch sein Heimspiel gegen den 1.CfR Pforzheim gewinnen und die beeindruckende Heimserie weiter ausbauen. Am Ende stand ein 2:1-Erfolg, der jedoch gut und gerne ein oder zwei Tore höher hätte ausfallen können.

Während die ersten 40 Minuten ohne viele Höhepunkte verliefen, hatten es die letzten Minuten der ersten Halbzeit in sich. Von Beginn an nahm der SV Oberachern das Heft in die Hand, blieb aber immer wieder an der gut gestaffelten Abwehr der Pforzheimer hängen. Auch bei Standartsituationen blieb der SV Oberachern im ersten Durchgang ohne Durchschlagskraft. Die besten Torchancen hatten die Gäste in der Schlussphase des ersten Durchgangs in Person von SVO-Schreck Dominik Salz. Der Stürmer der Gäste, der bisher in jedem Spiel gegen den SV Oberachern mindestens ein Tor erzielen konnte, scheiterte jedoch zweimal am hervorragend aufgelegten SVO-Torhüter Pendinger.

Die Fans am Oberacherner Waldseesportplatz hatten sich schon auf ein torloses Unentschieden zur Halbzeit eingestellt, als der Schiedsrichter zum Entsetzen der Gäste auf Strafstoß entschied. SVO-Goalgetter Gabriel Gallus war zuvor im Strafraum unsanft von Pforzheims Akiyoshi Saito von den Beinen geholt worden und er verwandelte selbst zur verdienten Halbzeitführung.

Auch in den ersten 20 Minuten in der zweiten Hälfte blieb der SV Oberachern die spielbestimmende Mannschaft. Immer wieder erspielten sich die Spieler von SVO-Trainer Lerandy beste Möglichkeiten, um das Ergebnis höher zu schrauben. Zunächst spitzelte Rückkehrer Nico Huber den Ball an CfR-Schlussmann Salz vorbei. Sein Schuss wurde jedoch noch von einem Pforzheimer Abwehrspieler vor dem Überschreiten der Torlinie geklärt.

Nur wenige Sekunden später scheiterte Nicola Leberer an Torhüter Salz, bevor Demarveay Sheron aus acht Metern flach die 2:0-Führung für die Hausherren erzielen konnte. Danach ließ der SV Oberachern die Zügel ein wenig schleifen und Pforzheim drängte immer wieder nach vorne. In der 87.Minute war es Dominique Jourdan, der frei vor dem Oberacherner Tor auftauchte und flach unter dem herausstürmenden Pendinger den 2:1 Anschlusstreffer erzielen konnte. Der Gegentreffer war am Ende jedoch nur Ergebniskorrektur.

Mit dem achten Heimerfolg im elften Heimspiel konnte der SV Oberachern wieder den Anschluss an das Mittelfeld der Oberliga herstellen und hofft nun durch einen Erfolg am kommenden Wochenende weiter in der Tabelle nach oben klettern zu können.

Autor:

dtp01 dtp01 aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.