Erfolgreiche Weihnachtsaktion
125.000 Euro für krebskranke Kinder

Zum 23. Mal unterstützt die Edeka Südwest mit ihrer Weihnachtsspendenaktion den Förderverein für krebskranke Kinder. Am Montag, 20. Dezember, wurde der Spendenscheck in Höhe von 125.000 Euro übergeben: Raphael Janitschek, Edeka Südwest (v. l.), Bernd Rendler, Gabi und Franz Bähr, alle vom Förderverein, Prof. Charlotte Niemeyer, Universitätsklinik Freiburg, Rosi Bähr-Seebacher, Förderverein, Rainer Huber, Geschäftsführung Edeka Südwest, Uli Decker-Schuh, E-Center Kuppenheim, und Jürgen Mäder, Geschäftsführung Edeka Südwest.
  • Zum 23. Mal unterstützt die Edeka Südwest mit ihrer Weihnachtsspendenaktion den Förderverein für krebskranke Kinder. Am Montag, 20. Dezember, wurde der Spendenscheck in Höhe von 125.000 Euro übergeben: Raphael Janitschek, Edeka Südwest (v. l.), Bernd Rendler, Gabi und Franz Bähr, alle vom Förderverein, Prof. Charlotte Niemeyer, Universitätsklinik Freiburg, Rosi Bähr-Seebacher, Förderverein, Rainer Huber, Geschäftsführung Edeka Südwest, Uli Decker-Schuh, E-Center Kuppenheim, und Jürgen Mäder, Geschäftsführung Edeka Südwest.
  • Foto: Isabel Obleser
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (gro). Ein Gewinner steht bei der Weihnachtsspendenaktion der Edeka Südwest im Voraus fest - der Förderverein für krebskranke Kinder e. V. Freiburg. Auch in der 23. Neuauflage wurde mit vereinten Kräften eine tolle Spendensumme erzielt. Am Montag, 20. Dezember, wurde der Spendenscheck in Offenburg überreicht: Sagenhafte 125.000 Euro wurden in diesem Jahr für das aktuelle Projekt, den Neubau des Elternhauses am neuen Klinikstandort, gesammelt. Das Team um Franz Bähr ist hoch zufrieden: Allein 37.000 Euro kamen dank des Obstverkaufs zusammen. Es wurden Flaschentaschen im Wert von 4.000 Euro verkauft. 50.000 Euro stammen aus dem Verkauf der Karten. Das entspricht einer Menge von 10.000 Spendenkarten. Die Aktion wurde aber ebenso durch direkte Geldspenden unterstützt, die sich auf 16.400 Euro summierten. Der Betrag von 110.000 Euro wurde durch die Edeka Südwest großzügig aufgerundet. 

Ein großer Erfolg war ebenfalls die Wunschstern-Aktion. "In der ersten Woche waren bereits alle Wunschsterne weg", freut sich Franz Bähr über die Hilfsbereitschaft der Ortenauer. So habe eine Familie aus Nordrach gleich acht der Wunschsterne mitgenommen und auch erfüllt. Die Geschenke für die kleinen Patienten in Freiburg wurden am Donnerstag, 16. Dezember, bereits in Universitätsklinik gebracht. "Mein Auto war voll beladen", so Franz Bähr. Leider konnte er pandemiebedingt die Geschenke nicht direkt an die Kinder übergeben, sondern musste sie an der Pforte der Universitätsklinik in treue Hände legen.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen