Rezept: Bärlauch-Crêpes mit Zitronen-Möhren
Frühlingshafter Genuss

Monika Lange, Struxbio, Offenburg

Das braucht's:

  • 60 g frischer Bärlauch
  • 4 EL Butter
  • 50 g Mehl
  • 400 ml Milch
  • 2 Eier
  • Salz
  • 400 g Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 100 ml Schlagsahne
  • Pfeffer
  • 2 EL neutrales Öl


So geht's:
Den Bärlauch grob schneiden. Drei Esslöffel Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen. Mehl, 300 Milliliter Milch, Eier, eine kräftige Prise Salz, zerlassene Butter und Kräuter in ein hohes schmales Gefäß geben und mit dem Scheidstab fein pürieren. Den Teig zehn Minuten ruhen lassen. Wer es vegan mag, ersetzt die Milch durch Pflanzenmilch und die Butter durch Pflanzenöl. Hinzu kommt noch eine Prise Backpulver.

Die Möhren putzen, längs halbieren und schräg in lange Scheiben schneiden. Zwiebel fein würfeln, etwa einen halben Teelöffel Zitronenschale fein abreiben. Restliche Butter in einem Topf auslassen und die Zwiebel etwa zwei Minuten dünsten. Sahne und restliche Milch dazugießen und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Zugedeckt vier Minuten kochen. In der veganen Variante die Möhren in Olivenöl andünsten und mit Pflanzensahne arbeiten.

Je einen halben Esslöffel Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, verteilen und den Teig portionsweise in die Pfanne geben und ebefalls verteilen. Es sollen acht Crêpes gebacken werden. Die Crêpes zwischen zwei Tellern warm halten. Die Rahmmöhren mit Zitronenschale würzen und die Crêpes damit füllen.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen