Landtagsabgeordneter fordert Gleichbehandlung beim Tunnelbau
Marwein sieht Bund beim Lärmschutz in der Pflicht

Thomas Marwein spricht sich für gleiche Standards im Lärmschutz bei den Tunnelein- und ausfahrten aus.
  • Thomas Marwein spricht sich für gleiche Standards im Lärmschutz bei den Tunnelein- und ausfahrten aus.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (st). Der Landtagsabgeordnete Thomas Marwein fordert den Bund auf, für gleichwertige Lärmschutzverhältnisse beim Bau des Offenburger Tunnels zu sorgen: „Es kann nicht sein, dass die südliche Anbindung bessergestellt wird als der Bereich um die nördliche Zufahrt“, sagt MdL Marwein, Lärmschutzbeauftragter der Landesregierung. „Für Windschläg und Appenweier ist dies nicht zumutbar“, so Marwein. Entsprechende Maßnahmen habe der Bund zu finanzieren.
Nachdem der Planfeststellungsabschnitt erweitert worden war, äußerten die Bürgerinitiative „Bahntrasse“ sowie Appwenweiers Bürgermeister Manuel Tabor Zweifel daran, dass auch nördlich des künftigen Tunnelausgangs auf der Rheintalbahnstrecke entsprechender Lärmschutz gilt.

Landtagsabgeordneter Thomas Marwein hatte deshalb einen Brief an Landesverkehrsminister Winfried Hermann geschrieben. „Natürlich müssen überall die gleichen Standards gelten. Strittig ist momentan jedoch, wer dafür aufkommt“, sagt MdL Marwein. Hermann habe in seinem Antwortschreiben ausgeschlossen, dass sich das Land an den Kosten beteiligen wird. „Der Verkehrsminister sieht hierbei den Bund in der Pflicht. Diese Ansicht teile ich“, so Marwein. Laut Grundgesetz seien Neu- und Ausbau des Schienennetzes Aufgabe des Bundes. „Damit muss er auch Vorsorge in Sachen Lärmschutz treffen“, stellt der Landtagsabgeordnete fest.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen