Ab Juli online
Mitfahrgelegenheit für Pendler geht an den Start

Die im Gewerbegebiet Elgersweier ansässigen Unternehmer mit Vertretern der Stadt Offenburg und des Portals bei der Präsentation des Pendlerportals
  • Die im Gewerbegebiet Elgersweier ansässigen Unternehmer mit Vertretern der Stadt Offenburg und des Portals bei der Präsentation des Pendlerportals
  • Foto: mak
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Offenburg (mak). "Eigentlich waren wir vor einem Jahr schon fertig und wollten das Projekt umsetzen, aber dann kam uns Corona dazwischen", erklärt Offenburgs Oberbürgermeister Marco Steffens am vergangenen Montag, 14. Juni, im Rahmen eines Pressegesprächs. Die Rede ist vom Pendlerportal "Einfach mobil", das im Juli an den Start gehen wird. Die Stadt Offenburg sowie die Unternehmen Hansgrohe, Hobart, Hydro Extrusion, Parker Hannifin, Peter Huber, Pfeiffer & May, Printus, Schneider Elektrotechnik und S & G Automobil aus dem Gewerbegebiet Elgersweier fördern Fahrgemeinschaften von Berufspendlern. 

"Wir hoffen damit auf einen Entlastungseffekt für den Verkehr und den Parkraum vor Ort", so Steffens weiter. Über 18 Millionen Deutsche pendeln regelmäßig zur Arbeit - die meisten davon fahren mit dem Auto und die durchschnittliche Auslastung eines Autos liegt bei nur 1,3 Personen pro PKW. Offenburg hat täglich rund 30.000 Einpendler und im Gewerbegebiet Elgersweier arbeiten rund 6.500 Menschen. "Ziel des Pendlerportals ist der Versuch, verschiedene Mobilitäten miteinander zu verbinden", erklärt Matthias Allgeyer von Pendlerportal.de. 

Kostenfrei für Nutzer

Ab dem 1. Juli können sich Berufspendler, die nach Offenburg ein- oder auspendeln unter www.einfach-mobil.pendlerportal.de registrieren und nach Mitfahrangeboten in der Region suchen oder selbst eine Fahrgemeinschaft anbieten. „Datenschutz ist uns besonders wichtig. Deshalb sehen die anderen Nutzer nur die Firmenzugehörigkeit“, erklärt Allgeyer. Das Portal "Einfach mobil" wird von den Städten Offenburg und Lahr finanziert und ist für die Nutzer komplett kostenfrei. Das Unterportal "Gewerbegebiet Elgersweier" finanzieren die beteiligten Unternehmen aus dem Gewerbegebiet. 

"Das Hauptaugenmerk liegt zwar auf der Förderung des Radverkehrs und des ÖPNV, dennoch sind auch Maßnahmen im Bereich des KFZ-Verkehrs notwendig, um die Gesamtverkehrssituation zu verbessern", so Steffens. Dass sich Stadt und Unternehmen schließlich für den Anbieter Pendlerportal.de aus Lüneburg entschieden habe, "liegt vor allem an dem hohen Anspruch auf Datensicherheit des Unternehmens", erklärt Mathias Kassel von der Stabsstelle Mobilität und Zukunft bei der Stadt Offenburg abschließend.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen