Krankenstand bei Lokführerin
Notfallfahrplan für Schwarzwaldbahn

Ortenau (st). Die Deutschen Bahn stellt ab Mittwoch, 2. Februar, auf der Schwarzwaldbahn in angespannter Corona-Lage auf einen für die Fahrgäste verlässlichen Grundfahrplan um. Das bedeutet: Die Verbindungen für Schüler und Pendler werden wie gewohnt bedient, aber alle anderen Züge fahren zwischen Offenburg und Konstanz dann im Zweistundentakt

"Reduziertes, aber verlässliches Angebot"

Die Deutsche Bahn (DB) fährt in aktuell angespannter Corona-Lage für die Fahrgäste auf der Schwarzwaldbahn einen vorübergehend reduzierten, aber verlässlichen Grundfahrplan. Hintergrund ist der erhöhte Krankenstand bei den Lokführer. Daher richtet die DB auf der Strecke von Mittwoch, 2. Februar, bis voraussichtlich Sonntag, 6. März, einen Zweistundentakt aufrecht.

Im Verkehr für Schüler und Pendler bleibt der Fahrplan wie gewohnt. Dazu setzt die DB zum Teil auch Busse ein. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Offenburg und Karlsruhe fahren die Züge weiterhin im Stundentakt. 

Die vorübergehenden Anpassungen erfolgen in Abstimmung mit dem Land Baden-Württemberg als Aufgabenträger für den Regionalverkehr.

In der elektronischen Fahrplanauskunft und in den Apps DB Navigator und DB Streckenagent ist das angepasste Fahrplanangebot ab 1. Februar verfügbar.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.