Messe-Geschäftsführerin Sandra Kircher über kostenlose Angebote zur BIM
Vorher geplante Route erleichtert den Überblick

Sandra Kircher
3Bilder
  • Sandra Kircher
  • Foto: Messe Offenburg-Ortenau
  • hochgeladen von Daniel Hengst

Offenburg (rek/st). Die Berufsinfomesse (BIM) zählt zu den Zugpferden der Messe Offenburg. An zwei Tagen kommen über 30.000 Besucher, um in die Welt der Berufe einzutauchen und sich zu informieren. Sandra Kircher, Geschäftsführerin der Messe Offenburg-Ortenau, im Gespräch.

Wie sieht die optimale Vorbereitung auf den Messerundgang auf der BIM aus? Geben Sie uns bitte ein paar Tipps.
Es besteht die Möglichkeit, sich im Vorfeld online über den BIM-Finder zielgerichtet zu informieren. Mit einer geplanten Route über die Messe zu gehen, erleichtert den Überblick und sorgt dafür, dass man sich zielgerichtet informieren kann. Darüber hinaus gibt es auf der Messe einen kostenfreien Katalog, der die Orientierung erleichtert. Neu ist dabei die grafische Gestaltung, so sind sowohl im BIM-Finder als auch im Katalog die Angebotsgruppen unterschiedlich farbig gekennzeichnet. Für die direkte Auskunft vor Ort gibt es zudem ein Lotsen-Angebot.

Der Eintritt zur BIM ist nach wie vor kostenfrei, ebenso wie der Busshuttle vom Bahnhof und zurück. Warum legt die Messe Offenburg darauf Wert?
Die BIM-Bündnispartner sind sich einig, dass es wichtig ist, dass der BIM-Besuch kostenfrei ist, denn der Zutritt zu Aus-, Fort- und Weiterbildung steht damit für jeden offen. Hier auf der Bildungsmesse Nr. 1 im Süden Deutschlands finden Jugendliche und Erwachsene Möglichkeiten ihre ganz eigene Zukunft zu gestalten. Diese chance wollen wir allen zu gleichen Bedingungen bieten.

Gibt es Erfahrungswerte, kommen Jugendliche in Begleitung auf die BIM?
Jugendliche sowie Erwachsene besuchen die BIM in Offenburg. Beide Gruppen werden mit dem Programm angesprochen. Natürlich besuchen Jugendliche die Veranstaltung auch oft mit ihren Eltern, um sich Rat einzuholen, bei einem Thema, das die jeweilige Zukunft stark beeinflussen wird.

Autor:

Daniel Hengst aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen