Verbranntes Essen rauchte
Rauchwarnmelder

Die Offenburger Feuerwehr wurden am 1. Mai gegen 18.40 Uhr zu einem Einsatz in die Burdastraße gerufen. Bewohner eines Hochhauses hatten in einer Wohnung im sechsten Obergeschoss das Alarmsignal von Rauchwarnmeldern wahrgenommen und informierten über den europaweiten Notruf 112 die Hilfskräfte. Die Feuerwehr musste sich gewaltsam Zutritt zu der Wohnung verschaffen und stellte bei ihrer Erkundung verbranntes Essen auf dem Herd fest. Die Bewohnerin war nicht Zuhause. Die Feuerwehr belüftete die Wohnung. Kurz nach Abschluss der Maßnahmen kam die Frau nach Hause. Das Aufgebot an Rettungskräften versetzte ihr selbstverständlich einen gehörigen Schrecken. Verletzt wurde niemand, ein bezifferbarer Schaden entstand nicht.

Autor:

Daniel Hengst aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.