Amphibien

Beiträge zum Thema Amphibien

Lokales
Rund um beliebte Laichplätze wie den Altrhein kann es in den kommenden Wochen lauter werden, denn Amphibien sind verstärkt auf Partnersuche.

Frühlingsgefühle am Altrhein
Frösche und Kröten auf Partnersuche

Kehl (st). Kulturveranstaltungen fallen aufgrund des anhaltenden Lockdowns derzeit reihenweise ins Wasser. Rund um Bereiche wie den Altrhein in Kehl kann man dennoch in den Genuss von ganz besonderen Konzerten kommen: Viele Amphibien sind aufgrund der vergleichsweise warmen Temperaturen bereits jetzt auf dem Weg zu ihren Laichplätzen. Vor allem nachts kann es teilweise lauter werden. Laichplätze Wer in den frühen Morgen- oder Abendstunden draußen ist, hat sie womöglich wandern sehen: Rund um...

  • Kehl
  • 22.02.21
Lokales
Ein Grasfrosch
2 Bilder

Betreuer für Amphibienzäune gesucht
Hilfe für Kröten und Frösche

Lahr (st). Die Stadtverwaltung Lahr sucht in Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe Lahr des Naturschutzbunds (NABU) ehrenamtliche Helfer, um die Betreuung der Amphibienzäune in Sulz und Lahr sicherzustellen. Der Zaun beiderseits der Panzerstraße in Sulz soll auf einer Länge von etwa 600 Metern vor allem Erdkröten bei der jährlichen Wanderung davon abhalten, auf die Straße zu kriechen und dort überfahren zu werden. Die Kröten wandern jedes Jahr aus ihrem Winter- und Sommerlebensraum am Sulzberg zum...

  • Lahr
  • 29.01.21
Lokales
Grasfrosch - von Helfern gefunden
2 Bilder

Betreuung von Amphibienzäunen
Stadt Lahr sucht ehrenamtliche Helfer

Lahr (st). Die Stadtverwaltung sucht in Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe Lahr des Naturschutzbunds (Nabu) ehrenamtliche Helfer, um die Betreuung der Amphibienzäune in Sulz und Lahr sicherzustellen. Der Zaun beiderseits der Panzerstraße in Sulz soll auf einer Länge von etwa 600 Metern vor allem Erdkröten bei der jährlichen Wanderung davon abhalten, auf die Straße zu kriechen und dort überfahren zu werden. Die Kröten wandern jedes Jahr aus ihrem Winter- und Sommerlebensraum am Sulzberg zum...

  • Lahr
  • 08.01.21
Lokales
Über den Bau eines Ersatzlaichgewässers zwischen Oberachern und Waldulm freuten sich beim Vor-Ort-Termin: Patrik Fallert (v. l.) von der Firma Fallert in Seebach, Oberbürgermeister Klaus Muttach aus Achern, die Ehrenamtliche Frédérique Weiss, Bürgermeister Stefan Hattenbach aus Kappelrodeck und Michael Wechinger vom Straßenbauamt des Ortenaukreises.

Laichgewässer für Amphibien
Ausgleichsmaßnahme für gebaute Radwege

Achern/Kappelrodeck (st). Der Bau eines Ersatzlaichgewässers zwischen Kappelrodeck-Waldulm und Achern-Oberachern steht kurz vor der Vollendung. Der Ortenaukreis hat hier in den vergangenen Wochen einen Teich für Erdkröten und andere Amphibien angelegt. Das Laichgewässer dient als Ausgleichsmaßnahme für die neuen Radwege zwischen Önsbach, Mösbach, Waldulm und Oberachern, die das Straßenbauamt zwischen 2015 und 2016 entlang von Kreisstraßen umgesetzt hat. „Mit unserem umfassenden Radwegeprogramm,...

  • Achern
  • 26.10.20
Lokales
Das Straßenbauamt legt derzeit zwischen Oberachern und Waldulm ein Ersatzlaichgewässer als Ausgleichsmaßnahme für Radwege an.

Zwischen Oberachern und Waldulm
Landratsamt legt Ersatzlaichgewässer an

Kappelrodeck (st). Das Straßenbauamt im Landratsamt Ortenaukreis informiert, dass vergangene Woche die Bauarbeiten für ein Ersatzlaichgewässer zwischen Kappelrodeck-Waldulm und Achern-Oberachern begonnen haben. Der Ortenaukreis wird in den kommenden zwei bis drei Wochen einen Teich für Erdkröten und andere Amphibien angelegen. Das Laichgewässer dient als Ausgleichsmaßnahme für die bereits fertiggestellten Radwege zwischen Önsbach, Mösbach, Waldulm und Oberachern. In Zukunft sollen Amphibien das...

  • Kappelrodeck
  • 28.09.20
Lokales
Die Kröten wandern wieder zu ihren Laichplätzen.

Autofahrer werden um Rücksichtnahme gebeten
Kröten und Frösche wandern

Lahr (st). Mit den ersten wärmeren Nächten des Jahres sind Kröten, Frösche, Molche und Salamander aktiv geworden und wandern aus den Winterquartieren zu ihren Laichplätzen. Diese sind zum Beispiel der Hohbergsee in Lahr und das Naturbad Sulz. Aus diesem Grund bittet die Stadt die Autofahrer um besondere Vorsicht. Es sollte morgens und bei Dunkelheit im Bereich der Amphibienzäune nur mit einer Geschwindigkeit von 30 Stundenkilometer gefahren werden. Dies bedeutet mehr Sicherheit für die...

  • Lahr
  • 07.03.19
Lokales
Kröten und Frösche sind wieder auf Wanderschaft.

Autofahrer werden um Rücksichtnahme gebeten
Kröten und Frösche wandern zum Naturbad Sulz

Lahr-Sulz (st). Nachdem die lange Kältephase ein Ende hat, sind mit den wärmeren Temperaturen nun auch Kröten, Frösche, Molche und Salamander aktiv geworden und wandern nun zu ihrem Laichplatz im Naturbad Sulz. Aus diesem Grund bittet die Stadtverwaltung Lahr die Autofahrer, die auf der Straße von Sulz zum Langenhard fahren, um besondere Vorsicht während der nächsten vier bis sechs Wochen. Es sollte morgens und bei Dunkelheit im Bereich des Amphibienzauns nur mit einer Geschwindigkeit von 30...

  • Lahr
  • 08.03.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.