Falschgeld

Beiträge zum Thema Falschgeld

Polizei

Hinweise erbeten
Zigaretten mit falschem 100-Euro-Schein bezahlt

Oppenau. Nachdem ein bislang unbekannter Mann am Donnerstagmittag seinen Einkauf in einem Lebensmittelgeschäft am Allmendplatz mit einem mutmaßlich falschen Geldschein bezahlte, ermitteln nun die Beamten der Kriminalpolizei wegen Geldfälschung. Der als 20 bis 25 Jahre alte und circa 180 bis 185 Zentimeter groß beschriebene Fremde betrat gegen 12.45 Uhr das Ladengeschäft und kaufte zwei Packungen Zigaretten. Hierzu übergab er dem Kassierer einen 100 Euro Schein. Erst nachdem der schlanke...

  • Oppenau
  • 18.10.19
Polizei

Mit Falschgeld bezahlt
Betrüger wird festgenommen

Lahr. Der Aufmerksamkeit einer Verkäuferin und dem schnellen Einschreiten der Beamten des Polizeireviers Lahr dürfte es zu verdanken gewesen sein, dass ein 34-Jähriger nach dem Versuch mit einem "Falschen Fünfziger" zu bezahlen, nun einer Strafanzeige entgegensieht. Der Mann wurde am Donnerstag kurz nach 8 Uhr an einem Kiosk am Lahrer Bahnhof vorstellig, um sich dort Zigaretten zu besorgen. Beim Begleichen der Rechnung bemerkte die Verkäuferin die mutmaßlich falsche Note und verständigte...

  • Lahr
  • 21.12.17
Panorama
Mit der "Europa-Serie" gingen die "Blüten" bei der 20-Euro-Banknote zurück, gleiches soll jetzt mit der 50-Euro-Banknote erreicht werden.

Mit dem neuen 50-Euro-Schein wird den falschen 50ern der Kampf angesagt
Die Sicherheit kommt durch die Anzahl der Merkmale

Ortenau (dh). Seit Dienstag gibt es an den Bankautomaten und -schaltern in den 19 Euro-Ländern die neue 50-Euro-Banknote. Sie ist der vierte Geldschein der sogenannten Europa-Serie, die nach und nach die bisherigen Euro-Banknoten ablöst. Neue und bessere Sicherheitsmerkmale sollen den Geldfälschern ihr Handwerk erschweren. Die 50-Euro-Banknote ist bislang Spitzenreiter bei den Fälschungen unter den Euro-Geldscheinen. In der Ortenau führt der falsche 50er die Statistik ebenfalls an. "Im Jahr...

  • 09.04.17
Polizei

Mit falschem Fünfziger bezahlt
Festgehalten

Am frühen Sonntagmorgen wollte ein 20-jähriger Franzose seinen Eintritt in eine Kehler Diskothek in der Siemensstraße mit einem falschen 50-Euroschein bezahlen. Der Mann wurde von den Türstehern festgehalten und der Polizei übergeben. Bereits am Samstag wurden mehrere falsche 50er in der Diskothek festgestellt. Weitere Ermittlungen der Polizei sollen klären, ob diese ebenfalls durch den Franzosen verausgabt wurden, der auch am Samstag mit seinem Kumpels Gast in der Disko war.

  • Ausgabe Kehl
  • 20.03.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.