Geldübergabe

Beiträge zum Thema Geldübergabe

Polizei

Betrüger geschnappt
Statt dem Opfer wartet die Polizei

Appenweier (st). Kriminalbeamten gelang am Donnerstagmittag, 16. Juli, die vorläufige Festnahme eines mutmaßlichen Betrügers. Eine unbekannte Anruferin kontaktierte am Donnerstagvormittag einen 67 Jahre alten Mann und gaukelte diesem vor, eine Bekannte zu sein und Geld für einen Hauskauf zu benötigen. Bei einer anschließenden Geldübergabe an einen vermeintlichen Notar begegnete der Abholer nicht wie vermutet dem Angerufenen, sondern Beamten der Kriminalpolizei. Diese nahmen den Tatverdächtigen...

  • Appenweier
  • 17.07.20
Polizei

Versuchter Betrug mit Gewinnversprechen
Masche flog rechtzeitig auf

Ohlsbach (st). Am Donnerstagabend, 4. Juni, ist eine mutmaßliche Betrügerin in der Riesenwaldstraße in Ohlsbach aufgeschlagen und wollte mit einem angeblichen Gewinnversprechen einen dortigen Anwohner zu einer Bargeldauszahlung bewegen. Die Frau, welche als 28 bis 30 Jahre alt mit blonden Haaren beschrieben wird, klingelte gegen 19.15 Uhr an der Haustür des Mannes und versprach ihm einen Geldgewinn im sechsstelligen Bereich. Hierfür verlangte sie jedoch vorab 3.000 Euro zur Abwicklung der...

  • Ohlsbach
  • 05.06.20
Polizei

Falsche Polizeibeamte
Bankangestellte verhindert Geldübergabe

Achern. Dem sensiblen Verhalten einer Bankangestellten ist es zu verdanken, dass eine 84 Jahre alte Frau am Freitag im Besitz ihrer Ersparnisse geblieben ist. Die Seniorin war zuvor laut Pressemeldung von zwei vermeintlichen Polizeibeamten des Polizeireviers Achern angerufen worden. Ihr wurde vorgegaukelt, dass sie nach einem angeblichen Raub in der Bert-Brecht-Straße auf einer Liste von Ganoven stünde und man zu deren Festnahme nun ihre Hilfe bräuchte. Nachdem die Betrüger die 84-Jährige...

  • Achern
  • 20.01.20
Polizei

20.000 Euro ergaunert
Anrufe falscher Polizeibeamter und Enkeltrick

Mittelbaden. Seit Anfang der Woche gab es in der Region mehrere betrügerische Anrufe bei älteren Personen von vermeintlichen Polizisten oder Verwandten. Dabei meldeten sich Dutzende besorgte, aber auch aufmerksame Bürger und zeigten dies bei den örtlichen Revieren oder über Polizeinotruf an. In einem dieser Fälle gelang es den Betrügern laut Pressemeldung durch geschickte Gesprächsführung von einer Dame aus dem Raum Gengenbach über 20.000 Euro zu ergaunern. Hierbei erhielt die hoch betagte...

  • Ortenau
  • 16.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.