Marco Steffens

Beiträge zum Thema Marco Steffens

Lokales
Willstätts Bürgermeister Christian Huber (Mitte) mit seinen beiden Vorgängern Marco Steffens und Artur Kleinhans (r.)

Feierstunde zur Verpflichtung des Bürgermeisters
Christian Huber offiziell ins Amt eingeführt

Willstätt (fe). In einer öffentlichen Sitzung des Willstätter Gemeinderats am Donnerstag Christian Huber als neuer Bürgermeister von Willstätt in einer Feierstunde auf sein Amt vereidigt und verpflichtet, vorgenommen durch die stellvertretende Bürgermeisterin Elvira Walter-Schmidt. Neben über 400 Willstättern waren auch Vertreter umliegender Gemeinden, darunter die Oberbürgermeister Marco Steffens, Matthias Braun sowie die Bürgermeister Manuel Tabor, Jochen Fischer, Thomas Krechtler und Helga...

  • Willstätt
  • 30.03.19
Lokales

Vier Kandidaten wollen Bürgermeister werden
Am Sonntag wird in Willstätt gewählt

Willstätt (rek). Am Sonntag, 3. Februar, ist Wahltag in Willstätt. 8.118 wahlberechtigte Bürger können bereits im ersten Wahlgang, den neuen Bürgermeister für die Gemeinde bestimmt. Für die Wahl haben sich vier Kandidaten beworben: Christian Huber aus Willstätt, Felix Ockenfuß aus Offenburg, Andreas Huber aus Freiburg sowie Sanja Tömmes aus Kehl. Die Wahllokale haben von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Mit der Auszählung der abgegeben Stimmen wird unmittelbar nach der Schließung der Wahllokale...

  • Willstätt
  • 29.01.19
Lokales
Die vier Kandidaten – Sanja Tömmes, Andreas Huber, Felix Ockenfuß und Christian Huber (v. l.) – treten in Willstätt zur Wahl des neuen Bürgermeisters an,

Kandidatenvorstellung in Hanauerlandhalle
Vier Bewerber wollen Bürgermeister werden

Willstätt (rek). 15 Minuten Redezeit sowie eine weitere viertel Stunde für Fragen aus dem Publikum: Rund 1.600 Willstätter verfolgten in der Hanauerlandhalle die Vorstellung der vier Kandidaten um das Amt des Bürgermeisters in Willstätt. Ihr Auftritt erfolgte in der Reihenfolge der Abgabe ihrer Bewerbung. Der 39-jährige Diplom-Wirtschaftsjurist Christian Huber stellte den Slogan "Zukunft gestalten" in den Mittelpunkt seiner Rede. Dazu gehöre es, ausreichend barrierefreie Wohnungen zur...

  • Willstätt
  • 29.01.19
Panorama
"Man muss offen sein für Menschen und andere Meinungen": Marco Steffens im Willstätter Rathaus, einer alten Mühle direkt an der Kinzig.
2 Bilder

Marco Steffens vorm Wechsel von Willstätt nach Offenburg
Bereits als Schüler das Ziel Kommunalpolitik

Willstätt. Nach der Ankündigung von Edith Schreiner, auf eine dritte Amtszeit zu verzichten, "begann die Kopfarbeit", gibt Marco Steffens einen Einblick in seine Gedankenwelt Anfang dieses Jahres. "Ich wollte nicht Oberbürgermeister in jeder Stadt werden", erklärt Steffens, da es verschiedene Anfragen gegeben habe. "Ich will immer sorgsam mit dem Wählervertrauen umgehen", so Steffens, der mit 28 Jahren zum Bürgermeister von Willstätt gewählt wurde. Mit dem heutigen Tag legt der jetzt 40-Jährige...

  • Willstätt
  • 02.12.18
Lokales
Felix Ockenfuß

Zweiter Bewerber für Willstätt
Felix Ockenfuß möchte Bürgermeister werden

Willstätt (st). Felix Ockenfuß aus Offenburg hat seine Bewerbung für das Amt des Bürgermeisters der Gemeinde Willstätt abgegeben. Er ist damit nach Christian Huber der zweite Bewerber um die Nachfolge von Marco Steffens. Die Wahl ist für den 3. Februar terminiert. Der 29-jährige Wirtschaftsförderer der Stadt Gengenbach ist auch als persönlicher Referent des Bürgermeisters tätig und weiß, worauf es im Bürgermeisteramt ankommt: „Ein Bürgermeister muss die unterschiedlichen Interessen in einer...

  • Willstätt
  • 30.11.18
Lokales
Ein Gemälde vom neuen Willstätter Rathaus zur Erinnerung für Familie Marco und Anne Steffens mit den Kindern Luisa und Elija von den Verwaltungsmitarbietern, überreicht von Elvira Walter-Schmidt (l.) und Susanne Amtsberg (r.)
7 Bilder

Abschiedsfeier für den scheidenden Bürgermeister
Willstätt singt "Ade" für Marco Steffens

Willstätt (rek). "Oh Marco, ade" lautete einer der Titel, den Philipp Zink, Phildeau und Udo Wende für den scheidenden Bürgermeister Willstätts Marco Steffens gemeinsam mit den Gästen bei der Abschiedsfeier am Donnerstag in der Hanauerlandhalle anstimmten. Gekommen waren Vertreter der Verwaltungen aus allen Ortsteilen, von Vereinen und Institutionen, aus den Partnerstädten und weitere Bürger Willstätts. In Reden und Beiträgen wurde das Wirken Steffens in den vergangenen elfeinhalb Jahren...

  • Willstätt
  • 23.11.18
Lokales
Christian Huber

Vor Beginn der Ausschreibung
Christian Huber erklärt Kandidatur bei Willstätter Bürgermeisterwahl

Willstätt (st). Bereits vor Beginn der offiziellen Bewerbungsfrist hat Christian Huber seine Kandidatur bei der Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Willstätt erklärt. "Ich möchte den Bürgern der fünf Ortsteile ausreichend Gelegenheit geben, mich kennenzulernen und mir die Zeit nehmen, über die wichtigen Themen der Gemeinde ins Gespräch zu kommen", begründet er seine frühzeitige Kandidatur. Schon in den kommenden Tagen nimmt Huber die ersten Termine war, um die Belange der Bürgerinnen und Bürger,...

  • Willstätt
  • 09.11.18
Extra

Willstätts freundschaftliche Verbindungen
Partnerschaften mit Gemeinden

Willstätt (rek). Drei Bürgermeister standen seit 1963 an der Spitze des Willsätter Rathauses. Von 1963 bis 1983 Fritz Fuhri. Es folgte von 1983 bis 2007 Artur Kleinhans und von 2007 bis Ende 2018 Marco Steffens. Allen drei gemein ist, dass sie der CDU angehören.Wer ab 2019 der vierte Amtsinhaber wird, entscheiden die Willstätter Anfang nächsten Jahres, da Marco Steffens sein Amt als Oberbürgermeister Offenburgs am 3. Dezember antreten wird. Willstätts Partnerschaften bestehen mit den beiden...

  • Willstätt
  • 24.10.18
Lokales
Die Grundschüler sind stolz auf ihre I-Pads.

Digitale Unterstützung
I-Pads für Grundschüler

Willstätt (st). Seit ein paar Wochen ist er da: ein Koffer voller I-Pads für die Grundschulen in Willstätt, Sand und Eckartsweier. Die Kinder haben nun die Möglichkeit, mit digitaler Unterstützung kleine Film-Projekte zu realisieren und kreative Medienprodukte wie Fotostorys, E-Books, Videos und Audios zu erstellen. Außerdem dienen die Tablets auch als Lernmedium, zur Recherche im Internet oder zur Präsentation. Schon die Erstklässler können mit Hilfe geeigneter Apps zum Beispiel das...

  • Willstätt
  • 26.06.18
Lokales
Auch am Schreibtisch von Bürgermeister Marco Steffens durfte Nelli Vogt am Girls’Day einmal Platz nehmen.

Bürgermeisterin für einen Tag
Nelly Vogt nahm am Girls' Day teil

Willstätt (st). Wie spannend und abwechslungsreich Politik und Verwaltung sein können, das erfuhr vor kurzem die zwölfjährige Nelli Vogt aus Legelshurst, die in die sechste Klasse des Gymnasiums in Achern geht. Im Zuge des Girls’ Day 2018 durfte sie einen Tag lang Willstätts Bürgermeister Marco Steffens begleiten. Nelli erlebte einen abwechslungsreichen Tag, an dessen Beginn eine Führung durch das Willstätter Rathaus stand. Unter anderem nahm sie an Besprechungen des Bürgermeisters teil...

  • Willstätt
  • 23.05.18
Lokales
Bürgermeister Marco Steffens, Richard Schwab, Verein für Legelshurster Ortsgeschichte, Klaus Gras, Michael Bergmann und Hermann Bass, beide vom Verein für Legelshurster Ortsgeschichte (v. l.), erinnern an die Ortschaft Bolzhurst, die im 30-jährigen Krieg zerstört wurde. 

Vor 400 Jahren brach der 30-jährige Krieg aus
Warum Bolzhurst von der Landkarte verschwand

Willstätt-Legelshurst (st/gro). Am 23. Mai 1618 – also vor 400 Jahren – wurde mit dem zweiten Fenstersturz zu Prag der 30-jährige Krieg ausgelöst. Ein Religionskrieg, der auch in der Ortenau seine Spuren hinterließ, wie Klaus Gras, zertifizierter Gästeführer aus Kehl, weiß. Gemeinsam mit dem Verein für Legelshurster Ortsgeschichte macht er sich auf die Spuren des Weilers Bolzhurst. Denn der kleine Ort, der in der Nähe von Legelshurst lag, verschwand im Verlauf dieser Auseinandersetzung von der...

  • Willstätt
  • 22.05.18
Lokales
Christopf Troesch wurde von Bürgermeister Marco Steffens als Sportler des Jahres ausgezeichnet.

Sportlerehrung Willstätt
Medaillen für besondere Leistungen

Willstätt (fe). 48 Einzelsportler und 14 Mannschaften wurden bei der Sportlerehrung 2017 der Gemeinde Willstätt in der Mehrzweckhalle in Sand mit Anerkungsmedaillien für die erbrachten sportlichen Leistungen geehrt. Zur Mannschaft des Jahres wurde die erste Herrenmannschaft des VfR Willstätt gekürt, die den Aufstieg in die Landesliga geschafft hat – der dritte innerhalb von vier Jahren. Sportler des Jahres wurde Kickboxer Christoph Troesch vom Verein Chok Dee Eckartsweier, der den dritten...

  • Willstätt
  • 27.04.18
Lokales
Von   links   nach   rechts:   Carina  Schmiederer  (Katholische  Verrechnungsstelle  Offenburg), Anja Milleck (kath. KiGa Krempenbrunnen“, Willstätt), Anke Mäntele (evang. KiGa  „Kinderarche“,  Legelshurst),  Andreas  Eisenmann  (Pfarrer  evang.  Kirchengemeinde Legelshurst), Bärbel Dreher (komm. KiGa „Kindernest“, Sand), Jonas Kessler (komm. KiGa „Villa Kunterbunt“, Hesselhurst), Eli Yacout (Evangelisches Verwaltung- und Serviceamt Offenburg), Andrea Meyer (evang. KiGa „Regenbogen“, Eckartsweier), Andreas Leupolz (Hauptamtsleiter Gemeinde Willstätt), Astrid Wiebe (komm. KiGa „Kindertreff“, Willstätt), Julia  Haas  (komm.  Kiinderkrippe „Zwergenhaus“,  Legelshurst),  Jessica  Wandres  (Gemeinde  Willstätt), Marco Steffens (Bürgermeister) haben die Kindergartenbedarfsplanung auf den Weg gebracht.

Flexible Betreuungszeiten für Eltern in Willstätt
Kommune lässt sich Kinderbetreuung einiges kosten

Willstätt (st). Zu einem gemeinsamen Arbeitstreffen kamen vor kurzem die Vertreter der im Bereich Kinderbetreuung in der Gemeinde Willstätt tätigen Institutionen zusammen. Thema des Treffens war die jährliche Bedarfsplanung für das kommende Kindergartenjahr 2018/2019. Neben den Leiterinnen aller kommunalen und kirchlichen Kindertageseinrichtungen waren auch der Tagesmütterverein sowie Vertreter der kirchlichen Träger und der Verrechnungsstellen eingeladen....

  • Willstätt
  • 23.04.18
Lokales
Syna-Kommunalberater Stefan Müller (links) und Willstätts Bürgermeister Marco Steffens nehmen den offenen Bücherschrank in Augenschein.

Offener Bücherschrank am Willstätter Rathaus
Spannende Lektüre ist immer zur Hand

Willstätt (st). In Willstätt gibt es seit wenigen Tagen einen „Offenen Bücherschrank“. Er steht in der Straße „Am Mühlplatz“ neben dem Willstätter Rathaus, ist rund um die Uhr öffentlich zugänglich und ermöglicht das kostenlose Austauschen, Ausleihen und Verschenken von Literatur. Der wetterfeste Bücherschrank soll neben dem Austausch von Literatur auch Begegnung und Kommunikation von Menschen fördern. Jeder kann sich ein Buch herausnehmen, ausleihen und/oder dafür ein anderes Buch...

  • Willstätt
  • 08.03.18
Lokales
Bürgermeister Marco Steffens löste sein Versprechen ein: Er wurde der 111. Stifter der Bürgerstiftung Willstätt. Seine Aufnahme wurde – der närrischen Zahl entsprechend – am Schmutzigen Donnerstag vollzogen. Unser Foto zeigt (v. l.) Joachim Parthon, Klaus und Traude Brandenburg als der Gräfin Gefolge, "Gräfin" Christina Parthon, Marco Steffens, Werner Hetzel alias Moscherosch und im Vordergrund Hund Wilson.

Zuwachs für Willstätter Bürgerstiftung
Marco Steffens ist jetzt der 111. Stifter

Willstätt (fe). Als 111. Stifter der Bürgerstiftung Willstätt konnte Joachim Parthon, Vorsitzender des Stiftungsrates, Bürgermeister Marco Steffens begrüßen. Steffens hat mit seinem Beitritt zur Bürgerstiftung Willstätt eine Bewährungsauflage des Narrengerichtes des Ortenauer Narrenbundes (ONB) erfüllt. In der Verhandlung am 20. Januar, anlässlich der Ortenauer Narrentage,  war Marco Steffens angeklagt worden. Die Verhandlung endete mit einem Freispruch erster Klasse in fast allen...

  • Willstätt
  • 09.02.18
Lokales
Freuen sich auf die anstehenden Ortenauer Narrentage: Otto Schnurr, Vorsitzender des ONB-Narrengerichts, Christian König, Willstätter Hexen, ONB-Präsidentin Silvia Boschert, Bürgermeister Marco Steffens, ONB-Kurier Matthias Drescher und ONB-Vize-Präsident Karl Hansert (v. l.).
2 Bilder

Ortenauer Narrentage vom 19. bis 21. Januar in Willstätt
Narren kommen mit sechs Nachen über die Kinzig

Willstätt (gro). Wenn ein Bürgermeister eine gegen ihn gerichtete Anklageschrift mit einem Lächeln entgegennimmt, dann ist klar, es kann sich nur um Vorwürfe vom Narrengericht des Ortenauer Narrenbundes (ONB) handeln: Marco Steffens sieht der Verhandlung am Samstag, 20. Januar, um 16 Uhr im Rahmen der in Willstätt stattfindenden Ortenauer Narrentage offensichtlich gelassen entgegen. Dabei schwebt das Hängen und Fleddern durch die Bohlsbacher Krabbenaze als drohende Strafe über ihm. In knapp...

  • Willstätt
  • 12.01.18
Marktplatz
Der Schlüssel für das neue Beratungscenter der Sparkasse Hanauerland in Willstätt wurde am Freitagabend offiziell übergeben: Tamara Walter (Leiterin Beratungscenter Willstätt), Bankenplaner Thomas Wunderle, Sparkassenvorsitzende Jutta Grandjean und Stellvertreter Wolfgang Huber, Architekt Jürgen Grossmann und Bürgermeister Marco Steffens (v. l.).

Neues Beratungscenter Willstätt
Sparkasse Hanauerland hatte Grund zum Feiern

Willstätt (uk). Am Freitagabend wurde das neue Beratungscenter in Willstätt der Sparkasse Hanauerland offiziell eingeweiht. Ein Neubau, der aufgrund des Umfeldes mit der Kirche und den Häusern in der Nachbarschaft sowie der Richtlinien der Gestaltungssatzung eine Herausforderung war. Eine moderne Interpretation von Fachwerk in Form einer Stahlfassade, die zwei der vier Wohnungen im Obergeschoss gleichzeitig als Balkon dient. Bankenplaner Thomas Wunderle übergab der frisch gewählten...

  • Willstätt
  • 12.12.17
Lokales
42 Jahre lang betreute das Ehepaar Schneidewind ehrenamtlich die Mediathek in Willstätt: Bürgermeister Marco Steffens, Ursula und Hans Schneidewind (v. l.) bei der Verabschiedung.

Mediathek Willstätt
Abschied von den Schneidewinds

Willstätt (fe). Im Rahmen einer Feierstunde dankte die Gemeinde Willstätt den Eheleuten Hans und Ursula Schneidewind, die 42 Jahre lang die Mediathek der Gemeinde geführt hatten. Vier Jahrzehnte, so Bürgermeister Marco Steffens, seien die Eheleute für die Gemeinde Willstätttätig – sei es hauptberuflich, im Ehrenamt oder als Kraft, auf die man in allen Fällen zählen und sich zu 100 Prozent verlassen könne. "Sie leisteten Großartiges – für die Schule, die Mediathek und damit für die Bürgerschaft...

  • Willstätt
  • 12.12.17
Lokales
Das Mühlengebäude vor seiner Umgestaltung, das ehemalige Gasthaus Rappen war schon abgerissen.
2 Bilder

Sanierungsgebiet "Am alten Schlossplatz" verwandelte Brachflächen
Willstätt hat in 20 Jahren sein Gesicht verändert

Willstätt (gro). Aus der alten Mühle wurde ein Rathaus, der Kinzigaltarm hat ein neues Bett und ist nun durch einen Fußweg erlebbar. Dort, wo einst das Gasthaus Rappen stand, befindet sich die neue Ortsmitte mit dem Mühlplatz. Auf dem Gelände der ehemaligen Brotfabrik Lasch sowie der Gewächshäuser der Gärtnerei Hetzel entstanden in zentraler Lage Bauplätze – der Ortsteil Willstätt hat sein Gesicht stark verändert. Das Sanierungsgebiet "Am alten Schloßplatz" wurde in den ausgehenden...

  • Willstätt
  • 18.11.17
Lokales
Der Verein "Courage – Sicherheit fördern" unterstützt die Willstätter Hexen beim Sicherheitskonzept für die Ortenauer Narrentage, die im Janauer 2018 in Willstätt stattfinden. Unser Foto zeigt (v. l.): Patrick Schote, Polizeirevier Kehl, Marco Steffens, Bürgermeister, Ingolf Grunwald, Leiter Polizeirevier Kehl, Timo Schlenz, Willstätter Hexen, Joachim Parthon, Vorsitzender "Courage", Christian König, Vorsitzender Willstätter Hexen, ONB-Präsidentin Sylvia Boschert und Siegfried Koch, "Courage".

2.000 Euro für Jugendschutz bei den Ortenauer Narrentagen
Willstätter Hexen bieten ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept

Willstätt  (gro). Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Vom 19. bis 21. Januar richten die Willstätter Hexen die Ortenauer Narrentage des Ortenauer Narrenbundes (ONB) aus. Von Freitag bis Sonntagabend herrscht dann närrischer Ausnahmezustand in der Gemeinde. Die Besucher dürfen sich auf drei Umzüge freuen, der größte findet am Sonntagmittag statt. "Es werden rund 120 Gruppierungen daran teilnehmen, wir rechnen mit etwa 5.000 Umzugsteilnehmern", so Christian König, erster Vorsitzender...

  • Willstätt
  • 10.11.17
Lokales
Besichtigung der Baustelle im Bereich der Verbindung des Anbaus mit dem bestehenden Schulgebäude, v. l. n. r.: Konrektorin Christa Rolke, Rechnungsamtsleiter Philipp Kaufmann, Elvira Drobinski-Weiß, Bürgermeister Marco Steffens und Rektor Betram Walter
2 Bilder

Rundgang über die Baustelle für den Erweiterungsbau
Bundestagsabgeordnete Drobinski-Weiß besucht die Moscherosch-Schule in Willstätt

Willstätt (st). Bei einem Kurzbesuch erkundigte sich die SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Offenburg, Elvira Drobinski-Weiß, über die Entwicklung der Moscherosch-Schule als Gemeinschaftsschule und den Baufortschritt des Um- und Erweiterungsbaus. Der Besuch wurde auch mit einem Eintrag in das neue Goldene Buch der Gemeinde dokumentiert. Birgit Bläsi stellte zunächst die Grundsätze und Besonderheiten der Gemeinschaftsschule, die zum Schuljahr 2014/2015 in Willstätt eingeführt...

  • Willstätt
  • 19.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.