Villa RiWA

Beiträge zum Thema Villa RiWA

Lokales
Juliane Peter leitet das Frauen- und Familienzentrum in der Villa "RiWa", Richard-Wagner-Straße 3.

Kehler Frauen- und Familienzentrum
Juliane Peter ist neue Leiterin

Kehl (st). Juliane Peter leitet seit dem 1. Mai das Frauen- und Familienzentrum (FFZ) in der Villa "RiWa". Vor ihrem Einstand in Kehl hat die Offenburgerin eine soziale Gruppe in der Lorenz-Oken-Schule geleitet und in einem Jugendamt gearbeitet. Frauen und Familien im Alltag unterstützen Der Wunsch, Frauen und Familien im Alltag zu unterstützen und voranzubringen sowie die vielfältigen Herausforderungen der neuen Stelle gaben für die gelernte Diplom-Sozialarbeiterin den Ausschlag, sich um die...

  • Kehl
  • 01.07.21
Lokales
Die Villa 2RiWa", benannt nach ihrem Sitz in der Richard-Wagner-Straße in der Kreuzmatt, ist ein Zentrum sozialer Einrichtungen und Vereine. Neben der Gemeinwesenarbeit sind dort auch das Frauen- und Familienzentrum, der Pflegestützpunkt Ortenaukreis und der Tagesmütterverein Kehl Hanauerland untergebracht.

25 Jahre Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt
Eine Chronik zeigt die Entwicklung

Kehl (st). Ein Jahr liegt das 25-jährige Jubiläum der Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt (GWA) im Kehler Quartier bereits zurück. Jegliche Feierlichkeiten fielen zwar der Corona-Pandemie zum Opfer, gewürdigt wird die Geschichte und das Wirken der GWA nun jedoch in ganz besonderer Form. Entwicklung unter Beteiligung der Bewohner Wie die Gemeinwesenarbeit innerhalb von 25 Jahren dazu beigetragen hat, dass sich die Kreuzmatt zu einem grünen, ansprechenden und stadtnahen Quartier gewandelt hat und welche...

  • Kehl
  • 12.04.21
Lokales
Die Fachberaterin Gertrud Rose (2. v. r.) bietet in der Villa RiWa künftig feste Beratungen für Frauen an, die von häuslicher Gewalt betroffen sind. Von rechts: Der Fachbereichsleiter Bildung, Soziales und Kultur, Dr. Marcus Kröckel, die Geschäftsführerin des Vereins Frauen helfen Frauen Ortenau, Petra Fränzen und Edeltraut Böhler, die Leiterin des Frauen- und Familienzentrums, freuen sich über die engere Zusammenarbeit.

Stadt Kehl erweitert bestehende Kooperation
Gegen häusliche Gewalt

Kehl (st). In der Villa RiWa gibt es seit Dienstag eine weitere, feste Ansprechperson für Frauen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind: Die Fachberaterin Gertrud Rose wird im Zuge einer Kooperation zwischen der Stadt und dem Verein Frauen helfen Frauen Ortenau (FhF) einen Teil ihrer Beratungen direkt vor Ort anbieten. Ortenauweit höchste Nachfrage „Uns ist es wichtig, dass wir trotz der knappen Haushaltslage allen Kehlern in Notsituationen zur Seite stehen können“, erklärt Dr. Marcus...

  • Kehl
  • 04.12.20
  • 1
Lokales
Tilman Berger bezieht sein neues Büro in der Villa "RiWa".

Vorher in Offenburg
Tilman Berger leitet Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt

Kehl (st). Die Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt (GWA) hat einen neuen Leiter: Tilman Berger nimmt ab sofort die Arbeit in der Villa "RiWa" auf. Zuvor war er mehr als 13 Jahre in der Offenburger Gemeinwesenarbeit tätig. "Hervorragende Strukturen" Über seinen Wechsel in die Rheinstadt musste er jedoch nicht lange nachdenken: „Kehl ist weit über seine Stadtgrenzen hinaus für seine gute Arbeit in der Kreuzmatt und in Kehl-Dorf bekannt. Daher hat es mich gereizt, diese Herausforderung anzunehmen“,...

  • Kehl
  • 03.11.20
Lokales
Café der Kulturen1: Im Café der Kulturen ist jeder willkommen, der Interesse an einem interkulturellen Austausch hat.

Café der Kulturen
Erfolgreicher Auftakt

Kehl (st). Syrer, Eritreer, Iraner, Iraker, Afghanen, Türken, Madagassen und Deutsche – rund 50 Kehler aus mindestens acht Nationen sind zum Auftakt des Cafés der Kulturen in die Villa "RiWa" gekommen. Dabei wurde geredet, gegessen und gelacht, denn im Mittelpunkt der Veranstaltung standen das zwanglose Zusammensein und der lockere Austausch ohne vorgegebene Programmpunkte. „Es sind so viele Menschen gekommen, ich kann es gar nicht fassen“, freute sich die städtische Integrationsmanagerin...

  • Kehl
  • 05.04.19
Lokales
Aurore Wenner ist die neue Bildungskoordinatorin der Stadt Kehl.

Bildungskoordinatorin sorgt für Chancengleichheit
Aurore Wenner setzt Bildungskonzeption der Stadt Kehl um

Kehl (st). Bildungskoordinatorin Aurore Wenner setzt sich im Auftrag der Stadtverwaltung fortan für bessere Bildungsbedingungen, Chancengleichheit und vielfältige Bildungsmöglichkeiten ein. Ihre 50-Prozent-Stelle wurde eigens geschaffen, um die Bildungskonzeption nachhaltig umzusetzen, welche 2017 im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsprozesses erarbeitet worden ist. „Jetzt kann ich das Recht auf Bildung für alle in einem noch breiteren Umfang gestalten und fördern“, freut sich Aurore Wenner. Denn...

  • Kehl
  • 16.08.18
Lokales
Die Teilnehmer informierten sich beim trinationalen Treffen über Projekte im Kehler Quartier Kreuzmatt.

Trinationales Treffen bei der Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt
Projekt MARGE: Von Erfahrungen der Nachbarn profitieren

Kehl (st). Wie lassen sich Bewohner am besten erreichen und in die Gemeinwesenarbeit einbeziehen? Mit welchen Projekten sind Quartiere in anderen Ländern erfolgreich? Um Antworten auf solche Fragen zu finden, ist Ende 2016 das trinationale INTERREG-Projekt „MARGE“ ins Leben gerufen worden, an dem auch die Stadt Kehl mit der Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt beteiligt ist. Bei einem Treffen am vergangenen Donnerstag in der "Villa RiWa" in Kehl wurden der Forschungsgruppe mit Teilnehmern aus...

  • Kehl
  • 17.04.18
Lokales
Das Internationale Frauencafé war eines der Angebote, die das Frauen- und Mütterzentrum Kehl mitorganisiert hat. Foto: Stadt Kehl

Frauen- und Mütterzentrum Kehl feiert Jubiläum am 18. November
Begegnungsort in der "Villa RiWa" hat Tag der offenen Tür

Kehl (st). Seit 25 Jahren ist das Frauen- und Mütterzentrum Kehl ein Begegnungsort für Frauen aus unterschiedlichen Kulturkreisen, Beratungsstelle und zugleich Bildungseinrichtung für Familien. Zur Jubiläumsfeier laden die Mitarbeiterinnen am Samstag, 18. November, von 10.30 bis 16 Uhr in die "Villa RiWa" ein. Von 12 bis 16 Uhr sind neben dem Frauen- und Mütterzentrum auch alle anderen Einrichtungen in der "Villa RiWa" für die Öffentlichkeit zugänglich. Auf dem Programm stehen neben einem...

  • Kehl
  • 14.11.17
Lokales
Nina Pittschi (l.) und Svenja Gerbendorf sind die beiden neuen Integrationsmanagerinnen der Stadt Kehl.

Flüchtlingsarbeit bei der Stadt Kehl
Nina Pittschi und Svenja Gerbendorf sind neue Integrationsmanager

Kehl (st). Sie sollen praktische Ansprechpartnerinnen für alle in der Anschlussunterbringung lebenden Flüchtlinge sein, Kinder in Kitas oder Schulen und Erwachsene in Berufe vermitteln, bei Ämtergängen helfen, Ehrenamtliche beraten und bei Konflikten schlichten: Nina Pittschi und Svenja Gerbendorf unterstützen seit Oktober als städtische Integrationsmanagerinnen die Kehler Flüchtlingsarbeit. „Die Zuwanderung ist eine Chance“, sagt Nina Pittschi, „und Integration ein wechselseitiger Prozess."...

  • Kehl
  • 12.10.17
Lokales
Gute Stimmung in der Villa RiWa: Mehr als 30 Frauen aus zehn verschiedenen Ländern kamen zum Internationalen Frauentreff.

30 Frauen von fünf Kontinenten und zehn verschiedenen Ländern
Internationaler Frauentreff in der Villa RiWa in Kehl

Kehl (st). Als Amina die Tanzfläche stürmt, beginnen die Frauen zu klatschen. Die junge Syrerin dreht sich um die eigene Achse und bewegt ihre Füße im Rhythmus der Musik, die aus den Boxen im Konferenzraum der Villa RiWa tönt – das Publikum feuert sie an, einige lassen sich von der Stimmung mitreißen und tanzen mit: Beim Internationalen Frauentreff, den die Kehler Flüchtlingsbeauftragten in der vergangenen Woche zusammen mit dem Frauen- und Mütterzentrum und der Gemeinwesenarbeit Kehl-Kreuzmatt...

  • Kehl
  • 19.07.17
Lokales
Mit Liedern feierten die Kinder aus der Kreuzmatt ihren neuen Lieblingsplatz zum Toben.
2 Bilder

Neuer Spielplatz an der "Villa RiWa" wurde eingeweiht
In der Kreuzmatt wird die Piratenflagge gehisst

Kehl (gro). Ein weiterer Baustein der Neugestaltung der Kreuzmatt in Kehl ist fertiggestellt: Am Freitagmorgen wurde der neu gebaute Piratenspielplatz bei der "Villa RiWa" eingeweiht – ein großer Wunsch der Bewohner des Stadtquartiers, der im Rahmen der Bürgerbeteiligung geäußert und in die Planungen aufgenommen wurde. "Ich hoffe, dass wir Ihre Erwartungen nicht enttäuscht haben", stellte Oberbürgermeister Toni Vetrano bei der Einweihungsfeier fest. Auf dem 1.000 Quadratmeter großen Gelände...

  • Kehl
  • 06.06.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.