Weihnachtsgeschäft könnte noch besser sein – Geschenke-Tipps
Einzelhändler hoffen auf schwungvollen Endspurt

Schön verpackt landen die gekauften Geschenke unterm geschmückten Weihnachtsbaum.
  • Schön verpackt landen die gekauften Geschenke unterm geschmückten Weihnachtsbaum.
  • Foto: Bode
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Ortenau. Noch sechs Tage bis Heiligabend. Tage, auf die die Einzelhändler zählen, denn das
Weihnachtsgeschäft könnte noch ein bisschen Schwung gebrauchen.
Zufrieden ist man bisher aber trotzdem.

So auch Markus Götz, Inhaber von Leder Götz in Achern. „Die nächsten Tage sind allerdings
entscheidend, ich sehe dem aber positiv entgegen." Er hat noch genügend
Geschenketipps parat – auch in allerletzter Minute. „In diesem Jahr sind
Geldbeutel der Renner", berichtet Götz, mehrmals musste er sogar schon
nachbestellen. Durchwachsen wie im vergangenen Jahr – so bezeichnet
Markus Decker von Blumen Decker in Achern-Großweier das
Weihnachtsgeschäft. Er hofft nun auf die kommenden Tage. Besonders gern
seien bisher Weihnachtssterne, Kugeln und auch Kerzen gekauft worden.

Trotz fehlendem Schnee ist Wintersport bei Sport Kuhn in Offenburg angesagt.
Der Verleih von Winterausrüstungen für Ski oder Snowboard läuft sehr
gut, bestätigt Heinrich Kuhn. Dementsprechend gut angenommen wird der
Skisimulator.

Der vierte Band von „Eragon" ist überraschender Verkaufsschlager unter den Jugendbüchern. Im Bereich Belletristik liegen Robert Harris mit „Angst", Umberto Eco mit „Der Friedhof in Prag" und
Charlotte Links „Der Beobachter" weit vorn, nennt Ingrid Steiner-Graf,
Buchhandlung Roth in Offenburg, Bücher, die unterm Weihnachtsbaum
gelesen werden. Ob Peer Steinbrück im Dialog mit Alt-Kanzler Helmut
Schmidt oder Karl-Theodor zu Guttenbergs Rechtfertigung – die Politik
kommt nicht zu kurz.

Frank Riebel, Inhaber von Intersport Hahn in Kehl, wartet noch auf den echten Wintereinbruch. „Wir sind eben sehr wetterabhängig und noch gut gefüllt mit Wintersportartikeln." Wer ein
besonderes Weihnachtsgeschenk für Fußballfans sucht, für den hat Riebel
einen Tipp: „Das neue Nationaltrikot ist da und auch der neue EM-Ball."

Vollkommen zufrieden mit dem bisherigen Weihnachtsgeschäft ist Claus Nückles,
Inhaber von Zigarren Baumert in Kehl. „Es läuft prima, besser als im
vergangenen Jahr", erklärt er auf Anfrage. Besonders beliebt seien in
diesem Jahr Spirituosen und Zigarren-Humidore.

Gefragt sind beim Parfüm vor allem die Neuheiten. Entweder kaufen die Herren ihren Frauen
das Lieblingsparfüm, das sie seit Jahren benutzen, oder die Frauen
sorgen dafür, dass Mann das richtige kauft. Zudem gibt es
Geschenkgutscheine", Claudia Goos, Inhaberin der Parfümerie Claudi in Zell a.H.

„Im Moment läuft das Geschäft noch nicht so sehr", sagt Gerhard Armbruster, Telepartner Armbruster in Lahr. „Aber man merkt, dass es anzieht." In diesem Jahr sind die Smartphones absolute Renner. Tablet-PCs sind nicht so sehr gefragt. „Als Geschenktipp für den
kleineren Geldbeutel kann ich Funktionshandschuhe empfehlen. Smartphones
und Tablet-PCs funktionieren nicht mit kalten Händen. Dafür gibt es
diese Handschuhe. Die sind auch ideal für Skifahrer. Außerdem gibt es
neue Headsets und Freisprecheinrichtungen, die so stark sind, dass
Umgebungslärm keine Chance mehr hat", so Armbruster.

Manfred Spinner, Juwelier aus Lahr, ist bis jetzt sehr zufrieden. Der Umsatz
liege über dem des Vorjahres. „Als Geschenktipp kann ich den klassischen
Diamantschmuck empfehlen. Aber auch die Modemarken für den kleineren
Geldbeutel kommen immer gut an. Bei Herren sind in diesem Winter
Lederbänder in. Im Uhrensektor geht der Trend bei den Damenuhren in
Richtung Chronographen."

Autor: st

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen