Soldaten führen Tests durch
Bundeswehr unterstützt Kehler Pflegeheim

Bundeswehrsoldaten helfen beim Testen in Kehler Pflegeheim.
  • Bundeswehrsoldaten helfen beim Testen in Kehler Pflegeheim.
  • Foto: Stadt Kehl
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Kehl (st). Zwei Soldaten der Bundeswehr helfen seit vergangener Woche im Dr. Friedrich-Geroldt-Haus in der Kernstadt: Sie nehmen in der Einrichtung Schnelltests bei Mitarbeitern und Bewohnern sowie allen Externen ab, so die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung. Wer das Dr. Friedrich-Geroldt-Haus in der Kernstadt besuchen möchte, braucht dafür einen negativen Schnelltest oder PCR-Test, der maximal 48 Stunden beziehungsweise 72 Stunden alt sein darf. Externe mit einem weiter zurückliegenden Testergebnis haben direkt in der Einrichtung die Möglichkeit, sich testen zu lassen. Seit vergangenem Donnerstag sind aus diesem Grund zwei Soldaten des im elsässischen Illkirch-Graffenstaden stationierten deutschen Jägerbataillons 291 vor Ort. Neben rund 20 Besuchern am Tag, nehmen sie mehrmals die Woche auch Schnelltests am Personal und an den Bewohnern der Einrichtung ab. Stephan Müller, Heimleiter und Vorstand des Dr. Friedrich-Geroldt-Haus, hat den Bedarf im Vorfeld an das Landratsamt gemeldet und ist froh über die Unterstützung: „Die hohe Anzahl an erforderlichen Schnelltests könnten wir im Rahmen unserer regulären personellen Besetzung nicht schaffen; die für die Schnelltests geschulten Soldaten machen das sehr gut und kommen prima an.“ Wie das Landratsamt mitteilt, sind insgesamt 14 Soldaten in elf Pflegeheimen im Ortenaukreis für die Abnahme von Schnelltests eingesetzt.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen