Aktualisierte Regeln, neuer Fahrplan und Bürgerfest
Tram-Endstation Rathaus

Kehl (st). Nur noch wenige Tage, dann heißt die Endstation der grenzüberschreitenden Tramlinie D: Kehl Rathaus. Am 23. November um 4.43 Uhr wird die erste fahrplanmäßige Tram aus Straßburg vor dem Rathaus erwartet; um 4.49 Uhr wird der erste Straßenbahnzug von dort wieder zurück nach Straßburg fahren.

Über die Änderungen, die sich für die Nutzer der Tram dadurch ergeben, dass die Tram auch zum innerstädtischen Verkehrsmittel wird, informiert ein vom Eurodistrikt Straßburg-Ortenau finanzierter Flyer, der an alle Haushalte in Kehl, Rheinau, Willstätt, Appenweier und Neuried verteilt wird.

Bereits vom 19. November an gilt ein neuer Fahrplan; vom 23. November an, wenn in Straßburg die Weihnachtsmärkte eröffnet werden, wird die Tram in den Stoßzeiten bis Weihnachten im Sieben-Minuten-Takt fahren. Gefeiert werden die neuen Tramhaltestellen zusammen mit dem Start des Kehler Stadtbussystems und der Einweihung des Bus-Rendezvous am 8. und 9. Dezember mit einem Bürgerfest.

Änderungen im Fahrplan

Während der neue Tram-Fahrplan für die übrigen Straßburger Tramlinien mit der Eröffnung der Straßburger Weihnachtsmärkte am 23. November in Kraft tritt, gilt er ab der Haltestelle Kehl Bahnhof bereits vom 19. November an. Das hat technische Gründe, die mit dem Probebetrieb der Tram zwischen den Haltestellen Kehl Bahnhof und Kehl Rathaus zusammenhängen, der in dieser Zeit fahrplankonform, aber noch ohne Passagiere stattfindet.

Verstärkter Takt während des Weihnachtsmarkts

Weil im tagtäglichen Verkehr vor allem in der Zeit von 16.30 Uhr bis etwa 19.30 Uhr besonders viele Menschen die Tram von Kehl nach Straßburg nutzen, sind bereits im vergangenen Jahr während der Zeit der Weihnachtsmärkte deutlich mehr Straßenbahnen über den Rhein gefahren. Dies wird auch in diesem Jahr wieder so sein – mit dem Unterschied: Der verkürzte Takt gilt ab der Haltestelle Kehl Rathaus.

Das bedeutet konkret:

  1. Von Montag bis Freitag fährt die Tram von 16 Uhr bis 20 Uhr im Sieben-Minuten-Takt. 
  2. An Samstagen fährt sie das ganze Jahr über bereits von 12 Uhr bis 19 Uhr im Sieben-Minuten-Takt; vom 24. November bis zum 24. Dezember fährt sie bis 22 Uhr alle zehn bis 15 Minuten. 
  3. An den fünf Sonntagen vor Weihnachten verkehrt die Tram von 9 bis 12 Uhr im Zehn-Minuten-Takt; von 12.30 Uhr bis 19 Uhr im Sieben-Minuten-Takt. 

Was sich noch ändert

Ein Flyer enthält alle Informationen, die für die Nutzer der Tram – zum einen im Kehler Stadtgebiet, zum anderen für die Fahrt nach Straßburg – wichtig sind.

Es bleibt dabei, dass das komplette Ticketsortiment der CTS weiterhin in der Tram D gültig ist, auch auf dem Kehler Stadtgebiet. Das gleiche gilt für den Europass und den Europass Mini. Inhaber von TGO-Zeitkarten aus den Kehler Tarifzonen (20-20 und 20-21) können damit auch die Tramlinie D nutzen und zwar an allen Tagen. Besitzer von TGO-Zeitkarten aus der gesamten Ortenau können die Tramlinie D an Wochenenden nutzen und sogar noch weitere Personen oder Familienmitglieder mitnehmen.

Neu ist nun, dass auf der Tramlinie D innerhalb des Kehler Stadtgebiets, also zwischen den Haltestellen Bahnhof und Rathaus, auch alle anderen in Kehl gültigen TGO-Tickets, also auch Einzelfahrscheine und Punktekarten, genutzt werden können.

Bürgerfest am 8./9. Dezember

Obwohl die Tram ab dem 23. November bereits bis zum Kehler Rathaus fährt, wird am 8. und 9. Dezember gefeiert. Mit dem Fest für Bürger werden nämlich nicht nur die beiden neuen Tramhaltestellen Rathaus und Hochschule/Läger eingeweiht, sondern auch die neue Bus-Rendezvous-Haltestelle am Rathaus und das ebenfalls neue Stadtbussystem. Dieses nimmt seinen offiziellen Betrieb mit dem Fahrplanwechsel am 9. Dezember auf. Außerdem fällt das Festwochenende so mit dem Kehler Weihnachtsmarkt zusammen und die Tram wird zum verbindenden Element zwischen den Weihnachtsmärkten in Kehl und in Straßburg.

Beginnen wird das Fest unter dem Titel Rendezvous am Rathaus am Samstag, 8. Dezember, mit der Ankunft der Gäste aus Straßburg mit der Tram um 11 Uhr vor dem Rathaus. Höhepunkt ist das Rendezvous der Flammen – ein Tanz- und Feuerspektakel – am Samstagabend von 20 Uhr an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen