Nur den Beifahrer gefasst
Nach Verfolgungsfahrt Waffen sichergestellt

Kehl (st). Nach einer Verfolgungsfahrt ist es den Beamten des Polizeireviers Kehl in der Nacht zum Dienstag gelungen, den Beifahrer des flüchtenden Autos zu stellen. Zuvor wollten die Polizisten einen Fahrer in der Königsberger Straße einer genaueren Überprüfung unterziehen.

Der bislang unbekannte Fahrzeuglenker beschleunigte allerdings kurz nach 0.30 Uhr unvermittelt seinen Wagen und ignorierte sämtliche Anhaltezeichen der Streife. Die Verfolgungsfahrt führte ins Industriegebiet nach Auenheim, wo das Auto An der Fohlenweide anhielt und die beiden männlichen Insassen zu Fuß flüchteten.

Für den 17 Jahre alten Mitfahrer gab es allerdings kein Entkommen; er wurde von den nacheilenden Beamten gefasst. Bei der Durchsuchung des Wagens konnten die Ermittler eine Schreckschusswaffe sowie zwei Schwerter sicherstellen. Ferner waren die am Auto angebrachten Kennzeichen gefälscht, sodass nun Ermittlungen wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Urkundenfälschung sowie eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz geführt werden.

Inwieweit gegen die Bestimmungen des Waffengesetzes verstoßen wurde, wird geprüft. Die Ermittlungen, auch zur Identität des noch flüchtigen Fahrers, dauern an.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.