Weihnachts-Spendenaktion im E-Center
Erfolgsgeschichte seit 1998

Rekordsumme zum 20. Jubiläum im Jahr 2018: Wolfgang L. Obleser (v. l.), Vorstandsmitglied Förderverein, die Initiatoren Josef Tetz und Franz Bähr, Bernd Rendler, Vorstandsmitglied Förderverein, Prof. Dr. Charlotte Niemeyer, Winfried Luibrand, Verkaufsleiter Edeka Südwest
2Bilder
  • Rekordsumme zum 20. Jubiläum im Jahr 2018: Wolfgang L. Obleser (v. l.), Vorstandsmitglied Förderverein, die Initiatoren Josef Tetz und Franz Bähr, Bernd Rendler, Vorstandsmitglied Förderverein, Prof. Dr. Charlotte Niemeyer, Winfried Luibrand, Verkaufsleiter Edeka Südwest
  • Foto: Edeka Südwest / Daniel Godde
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Offenburg (djä). "Helfen und gewinnen" heißt es ab dem 22. November im E-Center wieder bei der Weihnachts-Spendenaktion zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder Freiburg e.V.. Das Team um Initiator Franz Bähr hat sich wieder viel einfallen lassen, um auch zu Corona-Zeiten Spenden sammeln zu können. Jeder eingenommene Euro kommt den schwer an Krebs erkrankten Kindern in der Uniklinik in Freiburg zugute.

Erfolgsgeschichte seit 1998

Was als Premiere 1998 zum 25. Jubiläum des Edeka E-Centers begann, wurde zu einer Erfolgsgeschichte. 2021 findet die Aktion zum 23. Mal statt – ein schöner Anlass, sie mit 23 Fakten genauer vorzustellen.

  • Der Anfang: Die erste Aktion der damaligen Initiatoren Franz Bähr und Josef Tetz ergab eine Spendensumme in Höhe von 50.000 Deutsche Mark.
  • Seit 23 Jahren unterstützen viele ehrenamtliche Helfer die Aktion mit ihrer Zeit und Arbeitskraft.
  • Im Jahr 2011 wurde erstmalig die 100.000-Euro-Marke geknackt.
  • Weit über die Region hinaus bekannt – viele Menschen kaufen jedes Jahr Teilnahmekarten, weil sie wissen: Jeder Cent kommt bei den krebskranken Kindern an.
  • Seit 1998 wurde insgesamt die sagenhafte Summe von 2.318.900 Euro gespendet und dem Förderverein für krebskranke Kinder Freiburg e.V. übergeben.
  • Dieser unterstützt unter anderem die Kinder-Krebsklinik bei der Anschaffung medizinischer Geräte, bei der Finanzierung von Fachpersonal und die Krebsforschung. Er betreibt ein Elternhaus in Freiburg, in dem Eltern während der Behandlung ihres Kindes direkt bei der Klinik wohnen können.
  • Die Edeka-Familie: Viele engagierte Mitarbeiter unterstützen die Aktion.
  • Edeka-Geschäftsführer mit an Bord: Rainer Huber und Jürgen Mäder sind aktiv im Kuratorium des Fördervereins tätig.
  • Herzenssache: Durch die jährliche Spendenaktion werden viele Menschen sensibilisiert für diese Themen. Immer wieder ergeben sich anrührende Szenen, wenn Menschen erzählen, dass ihr Kind erkrankt war und sie das Elternhaus in Freiburg kennen und schätzen.
  • Kleine und große Spenden: Sie alle helfen!
  • Jeder Euro kommt an.
  • Alles für den guten Zweck: Alle Helfer sind ehrenamtlich im Einsatz.
  • Die Initiatoren: Sie sind Beiräte im Vorstand des Fördervereins.
  • Edeka-Lieferanten und die Produktionsbetriebe helfen: Die Aktion ist nur möglich durch ihre Unterstützung. Sie stellen die Preise zur Verfügung. Manche sind bereits seit 23 Jahren mit dabei.
  • Nachgeahmt: Die Offenburger Aktion ist Vorbild für ähnliche Aktionen, beispielsweise im E-Center Kuppenheim.
  • 20-jähriges Jubiläum 2018: Zusätzlich konnten zwei gespendete Autos gewonnen werden. Die Aktion erzielte die Rekord-Spendensumme von 202.024 Euro.
  • Schwierige Zeiten: Auch 2021 sind nicht alle Aktionen wie in den Vorjahren möglich. Was stattfinden kann, ist pandemiekonform ausgerichtet. "Unsere Aktion ist zu wertvoll, um wegen Corona auszufallen", betont Franz Bähr.
  • Teilnahmekarten zu je fünf Euro: Es gibt über 100 hochwertige Preise zu gewinnen.
  • Obstverkauf am 3. und 4. sowie am 10. und 11. Dezember von 8 bis 18 Uhr: Im Angebot sind pro Wochenende je 35 Paletten mit bis zu 60 verschiedenen Obst- und Gemüsesorten.
  • Weihnachtskörbe to-go: Nach der Premiere 2020 wird es auch in diesem Jahr statt des Gourmet-Abends wieder Weihnachtskörbe to-go geben. 2020 wurden 120 Körbe zu je 50 Euro verkauft.
  • Die Taschen-Aktion: Getränkemix von Schwarzwald Sprudel in der praktischen Tragetasche im Sonderverkauf.
  • Nesselrieder Frauen basteln und verkaufen seit vielen Jahren dekorative weihnachtliche Gestecke und spenden den Erlös.
  • Der Wunschbaum: Mit den Wunschsternen werden wie in jedem Jahr Weihnachtswünsche krebskranker Kinder in der Uniklinik in Freiburg erfüllt.

Die Weihnachts-Spendenaktion endet am 11. Dezember. Jeder Euro zählt Mit der Weihnachts-Aktion vom 22. November bis 11. Dezember im Offenburger E-Center werden auch in diesem Jahr wieder Spenden gesammelt zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder Freiburg e.V.. Dieser leitet das gesammelte Geld in verschiedenste Projekte rund um die Freiburger Uni-Kinderkrebsklinik. Derzeit errichtet der Förderverein ein neues Elternhaus neben dem Neubau der Kinderklinik.

Rekordsumme zum 20. Jubiläum im Jahr 2018: Wolfgang L. Obleser (v. l.), Vorstandsmitglied Förderverein, die Initiatoren Josef Tetz und Franz Bähr, Bernd Rendler, Vorstandsmitglied Förderverein, Prof. Dr. Charlotte Niemeyer, Winfried Luibrand, Verkaufsleiter Edeka Südwest
Teilnahmekarten gibt es wie im vergangenen Jahr wieder im Foyer des E-Centers.
Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen