Tourist-Info im Bürgerbüro
Aus dem Dornröschenschlaf erwacht

Die neu gestaltete Touristenlounge wird gerne genutzt. 
2Bilder
  • Die neu gestaltete Touristenlounge wird gerne genutzt. 
  • Foto: T.Fey
  • hochgeladen von Sebastian Thomas

Offenburg (tf). Wer in seinem Urlaub eine fremde Stadt besucht, hat meistens eine Menge Fragen. Seit 1999 gibt es im Offenburger Bürgerbüro deshalb eine Touristen-Information. Diese war in den normalen Betrieb integriert.

Umbau brachte mehr Helligkeit

Das bedeutete für die Besucher der Stadt, dass sie gemeinsam mit Einheimischen an den Schaltern anstehen mussten. Es gab keinen eigenen Bereich, keine wirkliche Anlaufstelle. "Das wirkte wenig einladend auf unsere Gäste", erinnert sich Boris Klatt, Abteilungsleiter Bürgerbüro. Dann aber erwachte die wichtige Anlaufstelle aus dem Dornröschenschlaf.

Der Umbau im Jahre 2015 brachte mehr Helligkeit, ein neues Raumkonzept ermöglichte einen extra Bereich, inklusive Besucherlounge. "Damit tragen wir dem wachsenden Besucherstrom Rechnung", so Klatt. Die moderne Präsentation und Ausstattung kommt bei den Besuchern gut an.

Umfangreiche Auswahl an Werbemitteln

Die gemütlichen Sessel in der Lounge laden zum Stöbern in Prospekten oder einfach zum kurzen Abschalten ein. Mit einer umfangreichen Auswahl an Broschüren und Flyern können sich die Besucher in der Tourist-Information über die kulturellen Einrichtungen, Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele sowie Veranstaltungen informieren.

Zwei ständige Mitarbeiter stehen den Gästen zur Verfügung. Sie werden von den Kollegen im Bürgerbüro unterstützt. "Bei einer Wochenöffnungszeit von 54 Stunden wäre das auch nicht anders zu schaffen", so Klatt. Mit der hohen Präsenz steht Offenburg in der Region einzigartig da. Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und am Samstag von 8 bis 12 Uhr ist das Team für die Anliegen der Besucher da.

Mehrsprachigkeit

Das Wichtigste im Umgang mit den Gästen ist neben der Freude an der Region und guten Umgangsformen, auch die Mehrsprachigkeit. "Unsere Mitarbeiter sprechen fließend Englisch und Französisch. Daneben bieten wir Arabisch, Türkisch, Spanisch und Russisch. Wir möchten dem Besucher so barrierefrei wie möglich begegnen", so der Abteilungsleiter. Das Konzept geht auf – es wurde eine zusätzliche Stelle genehmigt.

Gerade durch die steigende Nutzung von Pedelecs kommen auch wieder mehr Senioren in die Beratung. Sie suchen nach passenden Radwegen und möchten oftmals die Routen ausgedruckt haben. Ebenso wichtig sind die Standorte der Ladestationen. Auch die Gruppe der Mountainbiker und der Tagestouristen steigt.

Am Puls der Zeit

"Unser Team gibt kompetente Auskünfte für kurze oder längere Aufenthalte in Offenburg und auch in der Umgebung", erklärt Klatt. Um die Besucher bestmöglich zu informieren, besuchen die Mitarbeiter Fort- und Weiterbildungen, gehen auf Messen und präsentieren Offenburg auch selbst im Ausland.

"Wir müssen am Puls der Zeit sein, um die Gäste bestmöglich beraten zu können“, erklärt Klatt. Selbstverständlich kann der Besucher auch Andenken erwerben – von der Postkarte über Radtrikots bis hin zu Regenschirmen findet er schöne Dinge, die ihn immer wieder an seinen Aufenthalt erinnern sollen.

Abheben vom Einheitsbrei

Diese Preziosen suchen die Mitarbeiter von Boris Klatt selbstständig aus. "Wir möchten immer ein anderes, aktuelles Sortiment anbieten, was sich vom Einheitsbrei abhebt", so der Abteilungsleiter. Auch die Zunahme des Ökotourismus steht auf der Agenda.

"Wir müssen noch attraktiver für Fahrradtouristen werden", insistiert Klatt. "Wir bieten wunderbare Singletrails für Mountainbiker ebenso wie leichte Touren für Familien oder anspruchsvolle Wege für Pedelec-Touristen." Für die Zukunft wünscht sich Klatt dann auch noch mehr positive Rückmeldungen der Besucher und einen weiteren Anstieg der Beratungsanfragen "Offenburg ist wunderschön – das möchten wir noch mehr Menschen zeigen", lächelt er.

Die neu gestaltete Touristenlounge wird gerne genutzt. 
Grün ist die prägende Farbe in der neuen Tourist-Info.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen