Brachfläche wird zur Abstellanlage
Mehr "Parkplätze" für Radfahrer

In der Rammersweierstraße in Bahnhofsnähe entsteht eine neue Fahrradabstellanlage: Bürgermeister Oliver Martini (v. l.), Eva Kimmig und Fabian Feigenbaum an der Baustelle.
  • In der Rammersweierstraße in Bahnhofsnähe entsteht eine neue Fahrradabstellanlage: Bürgermeister Oliver Martini (v. l.), Eva Kimmig und Fabian Feigenbaum an der Baustelle.
  • Foto: Siefke/Stadt Offenburg
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (st). Der Radverkehr in Offenburg wächst – und somit der Bedarf an sicheren Abstellmöglichkeiten für Fahrräder. Gerade in der Oststadt im Bahnhofsgebiet wird deutlich, wie viele Pendler täglich diese Abstellmöglichkeiten in Anspruch nehmen. Daher wird in der Rammersweierstraße bis zur Eröffnung der Fahrradsaison eine weitere Abstellanlage errichtet.

Die Stadt arbeitet kontinuierlich an neuen Konzepten, um benutzerfreundliche Parkmöglichkeiten für Radfahrer zu schaffen. In den vergangenen Jahren wurden diese Möglichkeiten mittels Fahrradbügel, abschließbaren Fahrradboxen sowie dem innovativen ,,Radhaus‘‘ rund um den Bahnhof ausgeweitet. Diese Anlagen werden so gut angenommen, dass der Platz in der Rammersweierstraße für insgesamt rund 500 Fahrräder nicht mehr ausreicht. Das ,,Radhaus‘‘ sowie die Boxen sind dauerhaft ausgebucht und fast jeder verfügbare Platz an den Bügeln belegt.

Neue Abstellanlage

Die Stadt Offenburg beginnt daher nun mit dem Bau einer neuen großflächigen Abstellanlage in der Rammersweierstraße gegenüber dem Bahnhof. Dort befindet sich aktuell eine große, unbebaute Grünfläche, welche noch bis vor kurzem ungenutztes Brachland war. Dieses wurde im Rahmen des Entwicklungs- und Zwischennutzungskonzeptes für den östlichen Bereich des Sanierungsgebiets „Bahnhof-Schlachthof“ von den dort wuchernden Brombeersträuchern befreit und bietet nun Platz für die künftige Fahrradabstellanlage.

Hier wird in Form von 37 stabilen Fahrradbügeln für insgesamt 74 Fahrräder sowie einem doppelstöckigen Fahrradboxensystem aus zwölf Einzelboxen zusätzlich benötigter Abstellplatz geschaffen. Die Boxen haben sich als bewährtes Konzept erwiesen, um die Räder vor Diebstahl und Vandalismus zu schützen und lassen sich mithilfe von Chipkarten oder mit einem vierstelligen Code öffnen. In jeder Box befindet sich ein Kleiderhaken für den Helm. Außerdem bietet die untere Reihe der Boxen eine integrierte Lademöglichkeit für Pedelecs.

Buchbare Fahrradboxen

Unmittelbar neben der Anlage steht ein Bedienterminal, an dem die Buchungen vorgenommen werden können. Die Neuheit hierbei ist die Buchungsplattform. Hier ist ein schnelles und unkompliziertes Buchen der Boxen möglich. Einzelne Boxen können pro Tag, pro Monat oder pro Jahr gemietet werden. Damit können erstmalig am Offenburger Bahnhof auch Gelegenheitsnutzer ihr Fahrrad in Boxen abstellen. Wer sich an dem Boxensystem aufhält, ist durch eine angebrachte Überdachung zudem wettergeschützt. Die Fahrradabstellanlage wird pünktlich zur Fahrradsaison im Frühjahr 2021 fertiggestellt.

Die neue Anlage kostet 95.000 Euro inklusive Tiefbauarbeiten, Stromversorgung und Beleuchtung. Davon werden 40.000 Euro über das Förderprogramm des Landes Baden-Württemberg für die Anlage kommunaler Rad- und Fußverkehrsinfrastruktur (Ruf) nach L-GVFG aufgebracht.

„Ich freue mich, dass wir ein zusätzliches Angebot an Fahrradabstellplätzen und auch an sicheren Abstellmöglichkeiten schaffen können. Es ist ein weiterer Baustein, den Umweltverbund in unserer Stadt zu stärken“, erklärte Baubürgermeister Oliver Martini.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen