Neuer Kreisverkehr
Montag beginnen auf der Otto-Hahn-Straße die Bauarbeiten

Die Einmündung Otto-Hahn-Straße, Im Drachenacker und Heinrich-Hertz-Straße soll bis zum Jahresende zu einem Kreisverkehr ausgebaut werden.
2Bilder
  • Die Einmündung Otto-Hahn-Straße, Im Drachenacker und Heinrich-Hertz-Straße soll bis zum Jahresende zu einem Kreisverkehr ausgebaut werden.
  • Foto: Anne-Marie Glaser
  • hochgeladen von Sebastian Thomas

Offenburg (set). "Es ist eine der großen Baumaßnahmen in diesem Jahr", erklärt Thilo Becker, Fachbereichsleiter für Tiefbau und Verkehr bei der Stadt Offenburg, gleich zu Anfang des Gesprächs.

Kostengünstige Variante

Konkret meint er den Ausbau der Einmündung Otto-Hahn-Straße, Im Drachenacker und Heinrich-Hertz-Straße zu einem Kreisverkehrsplatz. Dieses Vorhaben verbessere sowohl die Verkehrsqualität vor Ort und sei zudem kostengünstiger als eine Ampelanlage.

Die Baumaßnahme ist laut Thilo Becker in drei Bauabschnitte gegliedert. "Die Arbeiten beginnen am nächsten Montag, 24. Juni, und sollen bis Montag, 13. Dezember, abgeschlossen sein", erläutert er. Insgesamt koste das Bauprojekt 1,3 Millionen Euro, wovon 385.000 Euro als Fördermittel vom Land kommen.

Autofahrer

Neben dem Straßenbau werde durch das Unternehmen "BN Netze" noch eine neue Wasserleitung von der Brücke der Otto-Hahn-Straße bis zur Einmündung der Heinrich-Hertz-Straße verlegt. 
Autofahrer müssen sich laut Frank Kofler, ebenso vom Fachbereich Tiefbau und Verkehr, während der gesamten Bauphase auf große und kleine Umleitungen einstellen.

"Der Durchgangsverkehr von der A5 in Richtung Achern wird großräumig über die Oken- und Freiburger Straße umgeleitet", erklärt er. Dies betreffe auch die Autobahnumleitungsstrecken U30 und U25.


Baustellenbereich eingeschränkt befahrbar

Hierzu werde an den Knotenpunkten Engler- und Okenstraße, B33/Abfahrt Otto-Hahn-Straße sowie dem Autobahnzubringer B33a/Heinrich-Heinemannstraße mit großen Hinweistafeln auf die geänderte Straßenführung hingewiesen. "Der Baustellenbereich ist während der gesamten Zeit eingeschränkt befahrbar", erklärt Frank Kofler und kommt mit diesem Satz zu den kleinen Umleitungen.

Im ersten Bauabschnitt könne der Verkehr auf der Otto-Hahn-Straße aufrechterhalten werden. "Die Zu- und Ausfahrt in die Straße Im Drachenacker ist nur als Rechtsein- und -ausbieger gewährleistet", sagt Frank Kofler.

Ampelanlage regelt Durchgangsverkehr

Anschließend werde im zweiten Abschnitt die Einmündung Im Drachenacker gesperrt. "Der Durchgangsverkehr muss dann über eine Ampelanlage geregelt werden." Umleitungsstrecken in die Zufahrt Heinrich-Hertz-Straße und Im Drachenacker seien ausgeschildert.

"Am Ende der zweiten Bauphase steht der neue Kreisel zunächst dreiarmig zur Verfügung", erläutert Frank Kofler. Im dritten und letzten Abschnitt müsse der Asphalt westlich vom Kreisel saniert werden.

Fußgänger, Radfahrer und Busreisende

"Das Gewerbegebiet West 3 und 4 ist von Westen über die Römer- und Hans-Martin-Schleyer-Straße und von Osten her über die Otto-Hahn-Straße erreichbar", erklärt Frank Kofler die veränderte Straßenführung.

"Fußgänger und Radfahrer können während dem Ausbau über Verkehrsinseln die Fahrbahn überqueren", sagt Thilo Becker über die Verkehrssituation. Sollte dies während Bauphase nicht möglich sein, seien Umleitungen für diese Gruppe der Verkehrsteilnehmer ausgeschildert. Zum Schluss kommt Reno Beathalter von den Technischen Betrieben zu Wort.

"Für die Linie S3 verändert sich die Fahrtstrecke", sagt er. Für sie erfolge die Rückfahrt nach Offenburg über Weier und Bühl. Reno Beathalter verweist für weitere Informationen auch noch einmal auf die Internetadresse der TBO: www.tbo-offenburg.de.

Die Einmündung Otto-Hahn-Straße, Im Drachenacker und Heinrich-Hertz-Straße soll bis zum Jahresende zu einem Kreisverkehr ausgebaut werden.
Thilo Becker, Fachbereichsleiter Tiefbau und Verkehr, erklärt die großangelegte Baumaßnahme.
Autor:

Sebastian Thomas aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.