Polizei in Offenburg und Schutterwald im Einsatz
Ernüchternde Verkehrskontrolle

Offenburg/Schutterwald. Zwei stationäre Kontrollstellen des Verkehrskommissariats brachten am Montag mit Unterstützung von Polizisten des Polizeipräsidiums eine Vielzahl von Verkehrsverstößen mit sich. Insgesamt 14 Beamte überprüften am Vormittag in der Offenburger Platanenallee und am Nachmittag in der Hauptstraße in Schutterwald das Verkehrsverhalten.

Als Bilanz stehen 57 Ordnungswidrigkeiten und vier Strafanzeigen zu Buche. Schwerpunkt waren Verstöße gegen die Anschnallpflicht, die Benutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt, aber auch Missachtungen der Sicherungspflicht von Kindern. Ein Verkehrsteilnehmer muss mit einer Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis in Verbindung mit einem gefälschten Führerschein rechnen. Erfreulicherweise verliefen alle durchgeführten Alkoholtests unterhalb der geforderten Höchstgrenze von 0,5 Promille.

Die Polizei weist darauf hin, dass durch das Anlegen des Sicherheitsgurtes schon ab einer Geschwindigkeit von bereits 30 Stundenkilometern in vielen Fällen schwerere Verletzungen vermieden werden können. Ferner gilt während der Fahrt: Finger weg vom Handy. Die Gefährlichkeit einer Ablenkung durch Smartphones ist immens.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen