Gefährliche Körperverletzung
Polizei bitte Personengruppe um Kontakt

Offenburg (st). Der verletzte Renter, der in der Nacht auf Samstag von noch Unbekannten in der Seestraße attackiert und zusammengeschlagen wurde (wir berichteten), konnte das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen. Er wurde am Montagnachmittag von den sachbearbeitenden Beamten des Polizeireviers Offenburg vernommen. Zu den Angreifern liegen keine neuen Erkenntnisse vor. Die Ermittler wenden sich aber an eine mehrköpfige Personengruppe, die sich unmittelbar vor dem Vorfall im Bereich des Zwingerparks und des dortigen Parkhauses aufgehalten haben soll. Laut Schilderung des 66-Jährigen sei er dort mit seinem geschobenen Fahrrad ohne Fremdverschulden gestürzt und habe hierbei die Personengruppe wahrgenommen. Der Gestürzte konnte sich selbständig aufraffen und seinen Weg fortsetzen, bevor er dann wenige Meter weiter Opfer des Angriffs geworden ist.
Der 66-Jährige sei laut seinen Angaben aus dem Nichts von hinten angegangen worden, sodass er selbst keine Angaben zu den Unbekannten und deren Aussehen machen kann. Die Ermittler stützen ihre Hoffnungen nun auf die Personengruppe, um von ihnen möglicherweise weitere Erkenntnisse zu den gesuchten Schlägern zu erlangen. Die möglichen Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer: 0781/212200 zu melden.

Ursprüngliche Nachricht

Ein 66 Jahre alter Mann befand sich in der Nacht von Freitag auf Samstag zu Fuß auf dem Heimweg, als er gegen 3.45 Uhr unvermittelt und offenbar grundlos von zwei Personen in der Seestraße attackiert wurde. Der Rentner erlitt durch die Faustschläge schwere Verletzungen im Gesichtsbereich und musste im örtlichen Klinikum behandelt werden.Der Vorgang wurde durch unabhängige Zeugen beobachtet, welche dem Mann zu Hilfe kamen. Die Täter flüchteten daraufhin in Richtung Innenstadt.
Die Täter werden folgendermaßen beschreiben: Beide sind etwa 20 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, haben dunkle kurze Haare und ein südländisches Aussehen. Einer der beiden trug ein weißes T-Shirt.
Weitere Zeugen werden geben sich mit dem Polizeirevier Offenburg unter 0781/212200 in Verbindung zu setzten oder die Internetwache der Polizei Baden-Württemberg zu nutzen.

Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen