Eichen

Beiträge zum Thema Eichen

Lokales
Bürgermeister Manuel Tabor (l.) und Förster Hubert Huber bei einer der Neupflanzungen

Appenweier investiert in den Forst
53 Hektar Waldfläche aufgeforstet

Appenweier (st). Auf dem Gemeindegebiet von Appenweier befinden sich knapp 800 Hektar Waldfläche. Trotz der ungünstigen Witterung mit Nässe und Hochwasser im Januar und Februar und Trockenheit im April konnten im Gemeindewald 53 Hektar Waldfläche wiederaufgeforstet werden, auf denen die Bäume wegen Krankheiten wie Eschensterben, Erlenwurzelfäule, Borkenkäfer und Dürreschäden gehauen wurden. 43 Hektar wurden mit 98.000 Stieleichen, Flatterulmen, Hainbuchen, Schwarznuss und verschiedenen...

  • Appenweier
  • 30.04.20
Lokales
Yvonne Chtioui (rechts) führte die Mitglieder des Renchener Gemeinderats kompetent durch den Wald.

Gesunde Mischung der Baumarten ist wichtig
Waldbegehung des Renchener Bestandes

Renchen (pm). Eine ganze Reihe waldbaulicher Themen kam bei der Waldbegehung zur Sprache, zu der sich Stadt- und Ortschaftsräte sowie Mitarbeiter von Verwaltung und Forst am Dienstagnachmittag im Gewann "Jägersfeld" in Renchen trafen. Bürgermeister Bernd Siefermann hieß Yvonne Chtioui vom Forstbezirk Oberkirch und Revierleiter Clemens Rottler willkommen, die an den verschiedenen Stationen der Begehung die Schwerpunkte erläuterten. Zunächst ging es zu einer ehemaligen Freifläche, die durch...

  • Renchen
  • 09.04.19
Lokales
Die Ruster Schulanfänger haben Eichen gepflanzt.

Tradition für Kindergartenkinder
Schulanfänger pflanzen Bäume

Rust (st). Traditionell pflanzen die Ruster Schulanfänger zum Ende ihrer Kindergartenzeit einen Baum. In diesem Jahr wurde mit der Aktion der Brache am Oberwald wieder Leben eingehaucht. 60 Jahre wird es dauern, bis die Eichen groß sind und die Enkel sagen können: "Die Bäume haben unsere Großeltern gepflanzt".Foto: Gemeinde Rust

  • Lahr
  • 26.03.19
Lokales
"Dieser Wald ist ausgezeichnet": Die Situation im Korker Wald ist deutlich besser.

Höhere Abschusszahlen zeigen Wirkung
Dem Korker Wald geht es deutlich besser

Kehl. Die Situation im Korker Wald hat sich deutlich verbessert: Die natürlich Verjüngung findet statt und betrifft alle Baumarten - inklusive der Eiche. Darüber hinaus ist der Korker Wald als Lebensraum für Tiere deutlich abwechslungsreicher und damit interessanter geworden. Zu diesem Schluss kommt der Auditor, der sich aufgrund der FSC-Zertifizierung (Forest Stewardship Council) des Waldes dort einmal jährlich umsieht. Zum ersten Mal seit Jahren hat die Stadt keinen Verweis bekommen und das...

  • Kehl
  • 03.09.18
Lokales
Die europäischen Eichen Quercur rubra ist von Baumschäden betroffen.
2 Bilder

Kehler Eichen sind geschädigt
Abgestorbene Äste und braune Blätter festgestellt

Kehl (st). Abgestorbene Äste und braune Blätter anstatt junger grüner Triebe: Die europäischen Eichen Quercur rubra sind in Kehl – wie im gesamten Ortenaukreis – von Baumschäden betroffen. Allein in Sundheim sind mehr als 100 Bäume krank. Gründe dafür sind Umwelteinflüsse, wie Feinstaub, der Klimawandel, die Trockenheit in den vergangenen drei Jahren sowie die „siebirische Kälte von minus 15 Grad Celsius im Februar“, wie Frank Wagner vom städtischen Betriebshof formuliert. Dazu kommen...

  • Kehl
  • 23.05.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.