Bäume

Beiträge zum Thema Bäume

Panorama
15 Bilder

Ortenauten unterwegs
Herbstimpressionen aus der Region

Ortenau. Der Herbst hält Einzug und versorgt unsere Ortenauten mit tollen Fotomotiven! Diese und noch viele mehr finden sich in unseren Schnappschüssen! Sie haben ebenfalls tolle Fotos gemacht oder etwas zu berichten? Werden Sie doch ebenfalls Ortenaut! Was ist ein Ortenaut?Sie sind in einem Verein, mitten im Geschehen, gehen mit offenen Augen durch die Ortenau, haben etwas zu erzählen und fotografieren gerne? Dann werden Sie Ortenaut! Ortenaut, das steht für Bilder und Berichte aus der...

  • Ortenau
  • 15.10.19
  •  2
Lokales
Die Lourdesgrotte erfreut sich reger Beliebtheit, weshalb die zopftrockene Buche aus Sicherheitsgründen entnommen werden muss.

Lourdesgrotte gesperrt
Baumentnahme nach Trockenschäden

Achern (st). Durch den Trockensommer 2018 sind auch im Ortenaukreis mancherorts in den unteren und mittleren Lagen Laubbäume, insbesondere Buchen, von Trockenschäden betroffen. Abgestorbene Äste und Kronenteile können leicht abbrechen und sind daher vor allem an Erholungsschwerpunkten mit hohem Besucheraufkommen als relevante Gefährdung der Sicherheit einzustufen. Lourdesgrotte gesperrt Eine Buche oberhalb der Lourdesgrotte in Oberachern weist offensichtliche Trockenschäden auf. Im Laufe...

  • Achern
  • 11.09.19
Polizei

Zusammenstoß mit Auto
68-jähriger Radfahrer lebensgefährlich verletzt

Offenburg. Ein 68 Jahre alter Radfahrer hat sich am Donnerstag kurz vor 11.30 Uhr zwischen Lindenplatz und Grabenallee nach einer Kollision mit einem Mercedes lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Fahrradfahrer laut Pressemeldung vom parallel zur Straße verlaufenden Radweg der Wilhelmstraße, zwischen zwei Bäumen unvermittelt auf die Fahrbahn gefahren sein. Dort sei er mit dem in gleiche Richtung fahrenden Mercedes eines 78-Jährigen, trotz dessen...

  • Offenburg
  • 05.09.19
Lokales
Adulter Borkenkäfer im Fraßgang

Nationalpark Schwarzwald
Situatives Borkenkäfermanagement tritt in Kraft

Seebach (st). Nationalparks dienen dem Schutz natürlicher Prozesse. Die großflächigen Prozessschutzgebiete sichern Lebensraum für viele spezialisierte und seltene Arten. Der einzige baden-württembergische Nationalpark liegt im Schwarzwald und nimmt 0,7 Prozent der Waldfläche des Landes ein – ein Drittel dieser Fläche wiederum unterliegt bislang dem Prozessschutz und wird als Kernzone bezeichnet. Dort greift der Mensch gar nicht mehr ein. Nur auf etwa einem Viertel der Nationalparkfläche darf...

  • Seebach
  • 22.08.19
Lokales
Absterbende Buchen mit dürren Kronen bei Friesenheim.

Wälder im Klimastress
Gefahren für Besucher

Ortenau (st). Als Folge des Extremhitzejahrs 2018 sind zahlreiche Laubbäume, vor allem Buchen, erkrankt oder abgestorben. Dies teilt das Amt für Waldwirtschaft im Landratsamt Ortenaukreis mit und warnt vor plötzlich herunterfallenden Ästen. Möglicherweise müssen zum Schutz der Waldbesucher Waldbereiche gesperrt werden. Yvonne Chtioui warnt„Die kranken und bereits abgestorbenen Buchen können unerwartet Äste abwerfen. Diese sind teilweise sehr groß und schwer. Deshalb besteht in betroffenen...

  • Ortenau
  • 27.07.19
Polizei

Holzstapel entzündet
Unzureichend abgekühlter Grill löst Feuer aus

Hohberg-Hofweier. Ein unzureichend abgekühlter Grill hat am Samstagabend möglicherweise zur Entzündung eines Holzstapels und in der Folge zu einem Feuerwehr- und Polizeieinsatz geführt. Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte kurz vor 19 Uhr die Resthitze eines Grills auf einem Grundstück in der Riedstraße in unmittelbarer Nähe gelagertes Holz in Brand gesetzt haben. Die Flammen haben hierbei auch auf angrenzende Reben und zwei Bäume übergegriffen. Einsatzkräfte der Feuerwehr Hohberg waren...

  • Hohberg
  • 22.07.19
Polizei

Vandalismus
Bäume beschädigt und herausgerissen

Offenburg. Unbekannte Vandalen haben im Zeitraum zwischen dem 1. und 5. Mai an verschiedenen Stellen im Süden Offenburgs mehrere Bäume mit roher Gewalt beschädigt, sodass sie gefällt oder entfernt und ersetzt werden müssen. Der angerichtete Sachschaden geht nach bisherigen Schätzungen in die Tausende. Im Süden des Gifizgeländes, in der Nähe des Grillplatzes, wurden zwei kürzlich gepflanzte Rotahorn aus dem Boden gerissen, die Dreiböcke entfernt und womöglich zum Grillen verwendet. Ob ein...

  • Offenburg
  • 21.05.19
Lokales
Die Ruster Schulanfänger haben Eichen gepflanzt.

Tradition für Kindergartenkinder
Schulanfänger pflanzen Bäume

Rust (st). Traditionell pflanzen die Ruster Schulanfänger zum Ende ihrer Kindergartenzeit einen Baum. In diesem Jahr wurde mit der Aktion der Brache am Oberwald wieder Leben eingehaucht. 60 Jahre wird es dauern, bis die Eichen groß sind und die Enkel sagen können: "Die Bäume haben unsere Großeltern gepflanzt".Foto: Gemeinde Rust

  • Lahr
  • 26.03.19
Lokales
Städtische Mitarbeiter haben auf dem Läger neue Bäume gepflanzt.

50 neue Bäume
Läger-Areal bepflanzt

Kehl (st). Wegen der Bauarbeiten rund um die Verlängerung der Tramlinie D mussten im vergangenen Jahr auf dem Läger-Parkplatz 19 Bäume weichen – in der vergangenen Woche wurde das Areal neu begrünt. Insgesamt 50 junge Bäume haben die Mitarbeiter des städtischen Betriebshofs auf der fast einen Hektar großen Fläche an der Innenseite des Parkplatzes entlang der B 28 gepflanzt. So soll in dem innerstädtischen Bereich zwischen den größten Verkehrsadern Kehls eine grüne Insel mit farbenprächtigen...

  • Kehl
  • 24.12.18
Lokales

Vollsperrung auf L401
Bäume werden gefällt

Seebach (st) Ab Montag, 10. September, wird die Landesstraße 401 für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Die Sperrung beginnt am Ruhestein direkt hinter dem Parkplatz Ruhesteinschänke und endet am Ortseingang von Obertal. „Die Sperrung betrifft die komplette Strecke von etwa sieben Kilometern Länge. Hier müssen wir Baumfällungen zur Verkehrssicherung entlang der Straße durchführen“, so Tim Tschöpe, der als Gebietsleiter für die Maßnahmen an der Landesstraße zwischen Ruhestein und Obertal...

  • Seebach
  • 27.08.18
Lokales
2.000 Liter Wasser fasst der "Elefant".

Bäume und Pflanzen sind im Hitzestress
Ressourcen sind endlich: Es wird nur selektiv bewässert

Ortenau (ds/gro). Die Hitze hat uns fest im Griff. Nicht nur Mensch und Tier leiden unter den Rekordtemperaturen, auch der Pflanzenwelt setzt die anhaltende Trockenheit zu. Die Mitarbeiter der städtischen Bauhöfe kommen mit der Bewässerung kaum hinterher. Schon seit Anfang Juni gießen fünf Mitarbeiter des städtischen Betriebshofs Kehl morgens und abends an sechs Tagen die Woche das Grün der Stadt. Vor allem die neu gepflanzten oder die geschädigten Bäume brauchen das Nass aus dem Tank...

  • Ortenau
  • 31.07.18
Lokales
200 junge Kastanien, Ahornbäume, Buchen, Eichen und Linden wurden in der vergangenen Woche per LKW von einer großen Baumschule in Düsseldorf nach Kehl transportiert.
3 Bilder

3.200 Pflanzen für ein grünes Kehl
Stadtbild wird sich deutlich verändern

Kehl (st). Junge Bäume, viel Grün und sommerlich bunte Blüten für die gesamte Stadt: Eine Großlieferung mit 200 Bäumen und mehr als 3.000 Stauden und Gräsern ist auf dem städtischen Betriebshofgelände eingetroffen. Die Gewächse werden dieser Tage auf öffentlichen Grünflächen in der Kernstadt und in den Ortschaften eingepflanzt und sollen dort für ein möglichst grünes Stadtbild sorgen. 200 junge Kastanien, Ahornbäume, Buchen, Eichen und Linden wurden in der vergangenen Woche per LKW von einer...

  • Kehl
  • 27.03.18
Panorama
Anita Dinger

Schnittverbot für Gehölze
Eine Frage, Frau Dinger

Ortenau. Am 1. März hat – zumindest meteorologisch – der Frühling begonnen und damit auch die Schonzeit für Bäume und Sträucher. Im Gespräch mit Daniel Santo erklärt Anita Dinger, Leiterin des Amts für Umweltschutz im Landratsamt Ortenaukreis, die Hintergründe des Schnittverbots. In welchem Zeitraum dürfen denn Bäume und Sträucher nicht geschnitten werden?  In Paragraf 39 Absatz 5 des Bundesnaturschutzgesetzes ist geregelt, dass vom 1. März bis 30. September Hecken und Bäume nicht entfernt...

  • Ortenau
  • 02.03.18
Lokales
So wird der Bereich zwischen den Kehler Rathäusern nach der Umgestaltung aussehen.

In Kehl werden Bäume entfernt und teils versetzt
Vorarbeiten für Umgestaltung des Rathausareals

Kehl (st). Spätestens wenn die Tram Ende 2018 bis zum Rathaus fährt, wird auch der Bereich zwischen den Rathäusern und dem Polizeirevier wesentlich anders aussehen als heute. Dort soll eine hochwertige Freifläche mit neuer Wegeführung, zahlreichen Sitzgelegenheiten, einem Spielbereich für Kinder, einer öffentlichen Toilette und Fahrradabstellmöglichkeiten entstehen. Dafür müssen vor dem Baubeginn im April allerdings 14 Bäume entfernt werden. Fünf davon können an verschiedene öffentliche Plätze...

  • Kehl
  • 22.02.18
Lokales
Am 16. und 17. Februar wurde auf dem Oase-Gelände der Bewuchs entfernt.

Rodungsarbeiten in Kehl
Oase-Gelände wird für anstehende Bauarbeiten vorbereitet

Kehl (st). Am Freitag und Samstag wurden die auf dem Oase-Gelände in Kehl stehenden Bäume und Sträucher gefällt. Wenn das Gelände bebaut ist, sollen dort 25 neue Bäume gepflanzt werden. Die Wurzeln des bestehenden Bewuchses wären durch den Bau geplanten Tiefgarage verletzt worden. Zeitgleich fanden auch die Rodungsarbeiten auf dem Gelände für den künftigen Lebensmittelmarkt am Kreisverkehr an der Vogesenstraße bei Sundheim statt. Foto: Stadt Kehl

  • Kehl
  • 16.02.18
Lokales
Die Mitarbeiter des Betriebshofes haben am Dienstagmorgen die Fußgängerzone mit Blumenampelanlagen verschönert.
2 Bilder

Neue Pflanzen im Kehler Stadtgebiet gepflanzt
Die Stadt zeigt sich von ihrer blühenden Seite

Kehl (st). Sommerlich bunte Blüten in der gesamten Stadt: Mit Blumenkübeln, Balkonkästen, frisch bepflanzten Beeten und Blumenampelanlagen verschönern Mitarbeiter des Betriebshofs derzeit das Stadtbild. Zusätzlich wurden 135 Bäume und 1.650 Stauden gepflanzt und mit dem Arboretum im Rheinvorland eine 5.000 Quadratmeter große Freiraumfläche geschaffen, die den Kehlern Erholung und Schatten bieten und zu einer sauberen Luft beitragen soll. „In der Vergangenheit sind im Stadtgebiet, in den...

  • Kehl
  • 01.06.17
Lokales
Verschiedene Baumsorten, die neu gepflanzt werden, prägen bald den Kehler Stadteingang.
2 Bilder

Pflanzkonzept für neuen Stadteingang schafft Lebensraum
Bäume und Gräser: Die Tram wird grün

Kehl (st). Wenn die Tram in wenigen Tagen ihren Regelbetrieb bis zum Kehler Bahnhof aufnimmt, wird das Umfeld der Straßenbahnstrecke auf Kehler Boden deutlich farbenfroher geworden sein: 35 verschiedene Baumsorten entlang der B28 und mehr als 90 Grassorten im Gleisbett sorgen nicht nur für Artenvielfalt, sondern auch für eine Fülle an Formen und Farben. Zusätzliche Farbtupfer gibt es in neuen Blumenkübeln, die gemeinsam mit speziell für Kehl entworfenen Bänken vor dem Bahnhof aufgestellt...

  • Ausgabe Kehl
  • 21.04.17
Lokales
Die Baumquartiere auf dem Sander Dorfplatz waren zu knapp bemessen, deshalb konnten sich die Bäume nicht richtig entwickeln. Nun wurden neue gepflanzt - mit ausreichend Platz für die Wurzeln.

Drei Spitzahorn und eine Silberlinde
Neue Bäume für den Sander Dorfplatz

Neue Bäume zieren zum Frühlingsbeginn den Sander Dorfplatz. Vom gemeindlichen Bauhof wurden entlang der Mauer beim Rathaus drei Spitzahorne und als Solitärbaum im vorderen Bereich zur Hanauer Straße hin eine Silberlinde gepflanzt. Für alle Bäume wurde eine ausreichend große Pflanzgrube ausgehoben und mit speziellem Bodengemisch aufgefüllt. Eingefasst sind die Bäume jeweils mit einem Rundbeet mit Sedumbelag und Sandsteinrand. Als 2004 der Dorfplatz angelget worden war, wurde für die bisherigen...

  • Willstätt
  • 31.03.17
Lokales
Auf dem Laster zum Piratenspielplatz: Einer der Spitzahorn, die in Kehl verpflanzt werden.

Spezialfirma verpflanzt Bäume, die der Tram weichen müssen, in die Kehler Kreuzmatt
13 Spitzahornbäume ziehen innerhalb der Stadt um

Kehl (gro). Scheinbar mühelos hebt der Greifarm den Baum aus der Erde, lässt ihn senkrecht über dem Boden schweben und legt ihn schließlich auf die LKW-Ladefläche: Am Mittwoch, 15. März, hat die Umpflanzung von 13 Spitzahorn-Bäumen begonnen, die für die Verlängerung der Tramstrecke bis zum Rathaus von ihrem angestammten Standort am Läger weichen müssen. Noch bis Freitag werden die Bäume von einer Spezialfirma an drei verschiedene öffentliche Plätze in Kehl umgesetzt. Die ersten fünf...

  • Ausgabe Kehl
  • 16.03.17
Lokales
Der Piratenspielplatz neben der Villa RiWa in Kehl wächst.

In fünf Wochen können Kehler Kinder die Geräte in Gebrauch nehmen
Piratenspielplatz in der Kreuzmatt nimmt Form an

Kehl (st). Der Anblick der zahlreichen neuen Spielgeräte, die derzeit auf dem Spielplatz neben der Villa RiWa montiert werden, dürfte den jüngsten Bewohnerinnen und Bewohnern der Kreuzmatt schon jetzt große Lust aufs Rutschen, Schaukeln, Klettern, Balancieren und Toben machen. Sie bestehen aus Robinienstämmen und sind bunt bemalt, aus manchen ragt ein Schlangenkopf hervor. Ein wenig müssen die Jungen und Mädchen sich allerdings noch gedulden, bis sie den Spielplatz nutzen dürfen:...

  • Ausgabe Kehl
  • 10.03.17
Lokales
Auch in der Großherzog-Friedrich-Straße müssen Bäume für den Bau der Tramtrasse gefällt werden.

Arbeiten entlang der B28 beginnen heute – 13 Bäume werden versetzt
73 Bäume müssen für die Tramtrasse gefällt werden

(st) Die Vorbereitungen für den zweiten Bauabschnitt der Tram in Kehl beginnen: Der Tramtrasse vom Bahnhof bis zum Rathaus müssen insgesamt 86 Bäume weichen – 13 davon können verpflanzt werden. 50 Bäume werden im Bereich des Läger-Areals neu gepflanzt, 24 im in Richtung Europabrücke gelegenen Bereich der B28 und sechs an der Hauptstraße am Stadteingang vom Bahnhof her. 73 Bäume entlang der B28 und der Großherzog-Friedrich-Straße werden vom heutigen Mittwoch, 22., bis Freitag, 24. Februar,...

  • Kehl
  • 22.02.17
Lokales

Amt für Umweltschutz im Landratsamt informiert
Bäume und Sträucher bitte jetzt prüfen

Ortenau (st). Das Amt für Umweltschutz im Landratsamt Ortenaukreis weist darauf hin, dass Hecken und Bäume im Zeitraum 1. März bis 30. September weder entfernt noch abgeschnitten werden dürfen. Dieses Verbot gilt nicht für Bäume auf Grundstücken, die gärtnerisch genutzt und gepflegt werden. Hierzu zählen Haus- und Ziergärten, öffentliche und private Grünanlagen, Sportanlagen und Friedhöfe. Hier ist es ganzjährig erlaubt, Bäume zu fällen, wenn sie keine Vogelnester, Spechthöhlen,...

  • Offenburg
  • 07.02.17
Lokales

Großlieferung gestern in der Stegermattstraße – Mehrkosten von 2,1 Millionen Euro
200 neue Bäume und Sträucher für das Freizeitbad

Offenburg. Eigentlich, betonte Baudezernent Oliver Martini, überlasse die Stadt medienwirksame Baumpflanzaktionen lieber anderen Institutionen. Doch in diesem Fall wolle er eine Ausnahme machen: 113 Bäume, einzeln ausgesucht nach Art, Wuchs und Größe von Offenburger Fachleuten, kamen gestern auf die Großbaustelle des Freizeitbads. Der erste dieser Bäume, eine Sumpfeiche, erhielt gleich seinen Standort auf dem zukünftigen Parkplatz. Zum Konzept der ausgesuchten Baumarten erklärte...

  • Offenburg
  • 24.01.17
Lokales
Baum 104 im Friedwald: Kurt Weber, Thorsten Erny, Jutta Uhl und Wilhelm Schrempp (v.l.) stellen den Friedwald vor.

Gengenbach-Fußbach bietet die Möglichkeit für Friedwald
Letzte Ruhe in der Natur unter Bäumen

Gengenbach-Fußbach. Die Vögel zwitschern. An den Bäumen zeigt sich das erste Grün. Es ist ein milder Apriltag mit Sonne und grauen Wolken im Wechsel beim Ortstermin am Donnerstag in Gengenbach-Fußbach. Hier im Wald, direkt neben dem fast 100-jährigen Waldfriedhof des Pflege- und Betreuungsheims, ist der Ruhewald Bildtann entstanden. In einem Ruhe- oder Friedwald können Verstorbene in einem naturbelassenen Waldgebiet unter einem Baum ihre letzte Ruhe finden. Immer mehr Menschen...

  • Gengenbach
  • 23.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.