Friedwald

Beiträge zum Thema Friedwald

Lokales
Die Skulptur "Die Geburt" ist erste Station des Lebenspfads. Mitte, kniend: Holzbildhauer Michael Steigerwald

Neuer Holzskulpturenpfad eingeweiht
Lebensweg durch Fußbacher Forst

Gengenbach-Fußbach (djä). Sechs Stationen mit jeweils einer von Bildhauern gefertigten Holzskulptur aus verschiedenen heimischen Baumarten stehen seit Kurzem im Ruhewald Bildtann. "Der Lebensweg" lautet ihr Thema. Jede Skulptur zeigt einen Lebensabschnitt. "Auf diesem besonderen Flecken Erde ergänzt der Themenweg den Ruhewald in besonderer Weise", beschrieb Bürgermeister Thorsten Erny bei der Einweihung am Freitag die Symbiose. Holzbildhauer Michael Steigerwald führte Vertreter der...

  • Gengenbach
  • 09.10.20
Lokales
Sich in einem Wald beerdigen lassen, das ermöglicht unter anderem der Ruhewald Bildtann in Gengenbach.

Alternative Formen zur Erdbestattung
Letzte Ruhe unter Bäumen liegt im Trend

Ortenau (ro). Durch die Feiertage wird gerade im November der Verstorbenen gedacht. Auf den Friedhöfen in der Ortenau flackern Kerzen, die Menschen besuchen und pflegen die Gräber ihrer Lieben. Doch die Bestattungskultur hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Der Friedhof ist nicht mehr allein der Ort der Erinnerung, immer mehr Menschen fragen die Möglichkeit nach, in einem Wald die letzte Ruhe zu finden. So gibt es seit April 2010 den "FriedWald" in Rheinau-Memprechtshofen. Die...

  • Ortenau
  • 10.11.18
Extra
Der Friedwald in Memmprechtshofen

Erster im Ortenaukreis
Friedwald als Bestattungsform

Rheinau-Memmprechtshofen (rek). Im Friedwald in Rheinau wird die Asche Verstorbener wird in einer biologisch abbaubaren Urne an den Wurzeln eines Baumes beigesetzt, der in einem ausgewiesenen Waldstück steht. Hier sind die Gräber schlicht und einfach, ein Namensschild am Baum macht auf die Grabstätte aufmerksam. Die Grabpflege übernimmt die Natur. Der Friedwald Rheinau war der erste seiner Art im Ortenaukreis und liegt im Memprechtshofener Walddistrikt Kuttenau.

  • Rheinau
  • 24.10.18
Lokales
Baum 104 im Friedwald: Kurt Weber, Thorsten Erny, Jutta Uhl und Wilhelm Schrempp (v.l.) stellen den Friedwald vor.

Gengenbach-Fußbach bietet die Möglichkeit für Friedwald
Letzte Ruhe in der Natur unter Bäumen

Gengenbach-Fußbach. Die Vögel zwitschern. An den Bäumen zeigt sich das erste Grün. Es ist ein milder Apriltag mit Sonne und grauen Wolken im Wechsel beim Ortstermin am Donnerstag in Gengenbach-Fußbach. Hier im Wald, direkt neben dem fast 100-jährigen Waldfriedhof des Pflege- und Betreuungsheims, ist der Ruhewald Bildtann entstanden. In einem Ruhe- oder Friedwald können Verstorbene in einem naturbelassenen Waldgebiet unter einem Baum ihre letzte Ruhe finden. Immer mehr Menschen...

  • Gengenbach
  • 31.01.17
Lokales
Baum 104 im Friedwald: Kurt Weber, Thorsten Erny, Jutta Uhl und Wilhelm Schrempp (v.l.) stellen den Friedwald vor.

Gengenbach-Fußbach bietet die Möglichkeit für Friedwald
Letzte Ruhe in der Natur unter Bäumen

Gengenbach-Fußbach. Die Vögel zwitschern. An den Bäumen zeigt sich das erste Grün. Es ist ein milder Apriltag mit Sonne und grauen Wolken im Wechsel beim Ortstermin am Donnerstag in Gengenbach-Fußbach. Hier im Wald, direkt neben dem fast 100-jährigen Waldfriedhof des Pflege- und Betreuungsheims, ist der Ruhewald Bildtann entstanden. In einem Ruhe- oder Friedwald können Verstorbene in einem naturbelassenen Waldgebiet unter einem Baum ihre letzte Ruhe finden. Immer mehr Menschen...

  • Gengenbach
  • 23.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.