Glosse im Guller

Beiträge zum Thema Glosse im Guller

Panorama

Fußnote, die Glosse im Guller
Offenburg und die Wohnlagen

Wie der Mensch sich täuschen kann. Bislang dachte ich immer, ich lebe in einer guten Wohngegend. Okay, sie ist jetzt nicht gerade der Offenburger Hotspot der Reichen und Schönen, obwohl es von ihnen durchaus ein paar im Dorf gibt. Aber die Nachbarn sind sympathisch und hilfsbereit, die Straßen sauber, der Blick ins Grüne unverbaut. Außerdem ist die Kriminalitätsrate absolut niedrig. Vor zwei Jahren habe ich zwar mal beobachtet, wie ein Radfahrer seinen Kaugummi auf den Bürgersteig spuckte. Aber...

  • Offenburg
  • 31.07.20
Panorama

Fußnote, die Glosse im Guller
Der Advent und seine Bräuche

Mit dem Advent dürfen wir uns wieder auf viele schöne Sitten und Bräuche freuen. So ist beispielsweise die Weihnachtsfeier eine Tradition, die vielfach gepflegt wird. Menschen, die sonst gemeinsam Fußball spielen, Flugblätter verteilen oder für die gleiche Firma arbeiten, feiern dann fröhlich. Manchmal werden dazu bei Letzteren einfach nur die Schreibtische zur Seite geschoben, meistens wird aber eine besondere Lokalität aufgesucht. WeihnachtsfeiernNatürlich ist es toll, wenn Unternehmen ihren...

  • Offenburg
  • 30.11.19
Panorama

Fußnote, die Glosse im Guller
Ein Sachse und die Fastnacht

Sicher kennt jeder den Welthit "Englishman in New York" des britischen Musikers Sting. Darin beschreibt der Künstler sehr eindringlich, wie fremd er sich in der ostamerikanischen Metropole fühlt, eben wie ein "Alien", ein Außerirdischer. erste Erfahrung mit der Fastnacht Lange fand ich diesen Song nur lustig. Mit meinem Zuzug in den Südwesten Deutschlands und meine damit verbundene erste Erfahrung mit der Fastnacht kann ich das Lied des Musikers mehr als nachvollziehen. Ein Beispiel:...

  • Offenburg
  • 22.02.19
Panorama

Fußnote, die Glosse im Guller
Von Blinkern und Phobien

Tatort Kreisverkehr Achern beim "Scheck-in Center": Der Rückstau der stadtauswärts fahrenden Autos reicht schon bis zur Aral-Tankstelle. Was ist der Grund? Viele Verkehrsteilnehmer verlassen den Kreisel in Richtung Innenstadt, da können sich die von dort Kommenden doch schnell einfädeln. Könnten sie theoretisch tatsächlich, würden sie wissen, was die anderen vorhaben. Autohersteller haben dafür den Blinker erschaffen. Die Straßenverkehrs-Ordnung schreibt die Nutzung desselben sogar vor. Das...

  • Offenburg
  • 25.01.19
Panorama

Fußnote, die Glosse im Guller
Irrtümer und Vergebung

Die Vergebung ist in vielen Religionen ein wichtiges Thema. Einer Partei, die stolz das Wörtchen christlich im Namen trägt, steht es deshalb gut zu Gesicht, das Verzeihen auch aktiv zu leben. So gesehen ist CSU-Politiker Horst Seehofer geradezu verpflichtet, sich hinter den angeschlagenen Verfassungsschutzpräsidenten zu stellen. Mit welchen Worten Hans-Georg Maaßen seinen Chef Seehofer genau überzeugt hat, weiß ich nicht. Aber irgendwie muss er wohl sein Bedauern zum Ausdruck gebracht...

  • Offenburg
  • 15.09.18
Panorama

Fussnote
An Harsewinkel liegt es nicht

Nur einer kleinen Zahl von Menschen im Badischen ist der Name der Stadt Harsewinkel bekannt. Diejenigen, die vielleicht ahnen, wo sie liegt, kommen eventuell aus der Landwirtschaft, sind Freunde des Grasbahn-Rennsports oder regelmäßige Zuschauer der "Heute-Show" im ZDF, jener kabarettistischen, das wöchentliche politische Geschehen aufs Korn nehmenden Freitagabend-Sendung. In der Landwirtschaft ist Harsewinkel ein Begriff, weil dort der Landmaschinenherstellers Claas seinen Sitz hat....

  • Offenburg
  • 30.09.17
Panorama

Fußnote
Von Prinzen und Rentnern

Prinz Philip ist in London mit einer Parade in den Ruhestand verabschiedet worden. Im Alter von 96 Jahren sei ihm das nun wirklich gegönnt. Immerhin hat er über 65 Jahre den Grüß-Gott-August an der Seite seiner königlichen Ehefrau gegeben. Ach was, das stimmt ja gar nicht. Als Prinzgemahl der Queen muss er ja immer einen Schritt hinter ihr gehen. Philip repräsentierte die Krone aber ebenfalls oft alleine. Um genau zu sein: bei sage und schreibe 22.219 Solo-Terminen. Da wird im Königshaus...

  • Offenburg
  • 04.08.17
Panorama

Fußnote
Von wegen Technik-Depp

Es gibt Momente, in denen mich schreckliche Minderwertigkeitsgefühle quälen. Der Mann, mit dem ich Tisch und Bett, aber nicht das Selbstbewusstsein in technischen Dingen teile, behauptet zwar, mir wäre alles zuzutrauen. Aber ich weiß genau, dass ich meine Grenzen habe. Und das einzugestehen, kann sehr entwürdigend sein. Nie werde ich beispielsweise das demütigende Gefühl vergessen, als meine damals dreijährige Tochter für mich den Staubsaugerstecker in die Steckdose stecken musste. Im...

  • Offenburg
  • 21.07.17
Panorama

Fußnote
Und der Kongress tanzt

Olaf Scholz hat sich bei der Hamburger Bevölkerung entschuldigt. Der Grund: Es sei nicht gelungen, die öffentliche Sicherheit während des G20-Gipfels aufrecht zu erhalten, obwohl er das im Vorfeld doch versprochen hatte. Da fühlt er sich als Bürgermeister jetzt schon für die Geschehnisse verantwortlich. Wenn das mal nicht Größe ist! Bestimmt sagen jetzt alle Hanseaten: "Passt schon Bürgermeister, Warnungen gab es zwar vorher genug, aber jeder kann sich mal irren." Oder: "Mein Geschäft wurde...

  • Offenburg
  • 14.07.17
Panorama
Sagen wir einmal, die „viele Arbeit“ auf Anne-Marie Glasers Schreibtisch macht den Einsatz eines Ventilators unmöglich. Deshalb sorgt die Chefredakteurin manuell mit einem Fächer wohldosiert für Kühlung.
5 Bilder

Fußnote
Coole Verlagsnews

Wohlwollende Menschen sagen, mein Büro sieht nach richtig viel Arbeit aus. Manche haben aber auch ganz andere Worte dafür. Tatsächlich finde ich mich in meinem kreativen Chaos gut zurecht und sonst hat niemand an meinem Schreibtisch etwas zu suchen. Einen klitzekleinen Nachteil haben die losen Papierstapel, die mich umgeben, allerdings schon. Ich kann an heißen Tagen keinen Ventilator anschalten. Dreht er sich so nahe, dass mich der Luftzug erfrischt, wirbelt er alle Einladungen,...

  • Offenburg
  • 07.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.