Advent

Beiträge zum Thema Advent

Lokales
Rüdiger Stadel (r.), Vorsitzender von "ARTist" blickt zusammen mit Michael Bahr mit großer Freude auf das großartige Besucherecho zurück.

Wiederholung ist geplant
Große Resonanz auf Freiluft-Kunst-Ausstellung

Gengenbach (st). „Ach, wie schön…“, „Toll die Auswahl der Bilder, die unterschiedlichsten Motive undTechniken…“, „Fantastisch der Anblick im allabendlich beleuchteten Garten und die Korrespondenz der Bilder mit dem alten Gemäuer und dem Ausblick in Teile der festlich erstrahlenden Altstadt…“ Dies sind nur einige von begeisterten Rückmeldungen der vielen Besucher der ersten Adventsausstellung von "ARTist" im Mercyschen Hof, die jetzt zu Ende ging. Die unzähligen Betrachter genossen es sichtlich,...

  • Gengenbach
  • 12.01.21
Panorama
Nur schade das die Ortsverwaltung nur zwei Fenster geschmückt haben. Im nächsten Jahr vielleicht Kindergarten oder Schulkinder mit einbinden.
35 Bilder

Fenstergucken
Fenstergucken in Litze

Hier haben viele Einwohner aus Leutesheim ihre Fenster und Grundstücke mit viel liebe zur Adventszeit hergerichtet. Falls jemand seine Deko wiedererkennt und es hier entfernt haben möchte, gibt mir bitte bescheid. DANKE

  • Kehl
  • 18.12.20
Panorama
Rüdiger Kopp

Angedacht: Rüdiger Kopp
Ein ganz persönlicher Adventskalender

Noch ist der Monat jung mit seinen 24 ganz besonderen Tagen, die uns hin zu Weihnachten tragen. Jeder Tag ein Türchen näher zum Fest der Liebe. Jeder Tag ein Türchen hin zur größer werdenden Hoffnung, dass das Licht am Ende stärker ist als alle Dunkelheit und dass Menschlichkeit mächtiger ist als Hass und Egoismus. Ein noch so kleines Licht reicht aus, der Dunkelheit die Stirn zu bieten Die Adventszeit erinnert uns daran, dass wir unverbesserliche Optimisten sind, weil wir das Geheimnis kennen:...

  • Kehl
  • 04.12.20
Lokales
Kreisbrandmeister Bernhard Frei

Kreisbrandmeister gibt zur Adventszeit Tipps
Kerzen und Elektrolichter

Ortenau (st). Flackernde Lichter verbreiten in der dunklen Jahreszeit eine besinnliche Stimmung. Wenn jedoch aus dem romantischen Kerzenschein ein richtiges Feuer wird, ist es schnell vorbei mit der Besinnlichkeit. Um Feuergefahren zu minimieren, appelliert Kreisbrandmeister Bernhard Frei zur Advents- und Weihnachtszeit an die Umsicht der Bürger und gibt hilfreiche Tipps zum Umgang mit Kerzen und Elektrolichtern: • Kerzen gehören immer in eine standfeste, nicht brennbare Halterung.• Stellen Sie...

  • Ortenau
  • 03.12.20
Lokales
2 Bilder

TV Steinach verbreitet vorweihnachtliche Stimmung

Am morgigen Sonntag ist es schon soweit – der erste Advent ist da! Dies ist traditionell der Tag, an dem die Nikolausfeier des TV Steinach stattfindet. Normalerweise dürfen hier mehr als 200 Turnkinder in bewegter und bewegender Art und Weise zeigen, wie viel Spaß sie an der Bewegung und an der Gemeinschaft im Verein haben und was sie im Training alles gelernt haben. Dieses Jahr ist so vieles anders. Doch der Steinacher Turnverein hat sich für den Vereinsnachwuchs ordentlich ins Zeug gelegt und...

  • Steinach
  • 28.11.20
Panorama
Roland Deusch

Angedacht: Roland Deusch
Und am Ende steht ein leuchtendes Fest

Advent heißt Ankunft. Adventus domini – Ankunft des Herrn. Heute fängt sie also an: Die Adventszeit 2020. Und mit ihr ein neues Kirchenjahr. Für viele nur noch die Vorweihnachtszeit. Aber sie will mehr sein: Eine Zeit der bewussten Erwartung. Manche Symbole können uns dabei helfen. Und vielleicht brennt auch auf Ihrem Frühstückstisch gerade die erste von vier Kerzen. Am Ende steht ein leuchtendes Fest. Aber auf was warten wir eigentlich? Für viele von uns wird diese Adventszeit anders sein....

  • Oberkirch
  • 27.11.20
Lokales

Haslach schmückt sich für den Advent
Verzicht auf Leni und ihre Freunde

Haslach (st). Die Stadt Haslach hat rechtzeitig begonnen, sich für den ersten Advent zu schmücken: Die großen Weihnachtsbäume an zentralen Plätzen auf dem Stadtgebiet werden wieder aufgestellt und durch die Stadtwerke mit Lichterketten geschmückt, ebenso installieren die Werke auch die Weihnachtssterne an den Gebäuden im Altstadtbereich. Sie haben bereits die Eigentümer dazu aufgerufen, die Sterne gewartet bereit zu halten. Die Lichtersilhouetten der Giebelbeleuchtungen sollen die...

  • Haslach
  • 24.11.20
Lokales

Kehler Stadtbus-Bescherung
Kostenlos Fahren an den Adventswochenenden

Kehl (st). Einige Werbeschilder in der Innenstadt weisen bereits auf die Bescherung hin, die sie an den Adventswochenenden erwartet: Das Stadtbussystem feiert im Dezember seinen zweiten Geburtstag – und beschenkt seine Fahrgäste. Die Busfahrten sind auf allen Linien in den Zonen 20 und 21 ab dem 28. November an den Samstagen und Sonntagen bis Weihnachten rund um die Uhr kostenlos. Das heißt, Fahrgäste müssen beim Zustieg keinen Fahrschein lösen. Bewohner der Kernstadt und deren Ortschaften...

  • Kehl
  • 17.11.20
Panorama
2 Bilder

Fröhliche Weihnachtszeit / Winterzeit :-)
Nur geträumt..., auf Schloß Staufenberg in Durbach

So oder ähnlich könnte es vor langer Zeit einmal in einer Nacht im Dezember auf dem Schloß Staufenberg in Durbach ausgesehen haben. Diese atemberaubende Stimmung habe ich dadurch erzeugt indem ich in meiner Fotografie den Original-Himmel durch einen dramatische Astro-Himmel ausgetauscht habe. Das Original-Bild ist diesem Beitrag als Vergleich beigefügt. Also einfach hinschauen und genießen;-)

  • Durbach
  • 22.12.19
  • 1
Lokales
Jedes Jahr in der Advents- und Weihnachtszeit, schmückt ein prächtiger Christbaum den Platz vor dem Kriegerdenkmal in Ebersweier.
2 Bilder

Adventszeit in Ebersweier
Auch der Friedhof Ebersweier erhält einen Christbaum

Das Wort Advent ist lateinischer Abstammung und bedeutet "Ankunft Christi". Christen wollen in dieser Zeit still werden, sich auf Weihnachten vorbereiten. Deshalb zünden sie zum Beispiel abends am Adventskranz die Kerzen an oder beleuchten in dieser dunklen Zeit ihre Häuser und Vorgärten. Passend zur stillen Zeit, haben die Mitarbeiter des Bauhofes, auch auf vielfachen Wunsch, am stillsten Ort von Ebersweier, dem Friedhof, ebenfalls einen wunderschönen Christbaum aufgestellt und installiert....

  • Durbach
  • 05.12.19
Freizeit & Genuss
6 Bilder

Figürliche Darstellung des Weihnachtsgeschehens
Der franziskanische Advents- und Weihnachtsweg im Klostergarten

Jetzt im Advent, strömen, wie jedes Jahr, tausende von Besuchern von nah und fern nach Gengenbach um über den Weihnachtsmarkt zu bummeln und natürlich die abendliche Zeremonie der Fensteröffnung am größten "Adventskalenderhaus der Welt" mitzuerleben. Doch bevor man sich ins Getümmel stürzt, kann man es besinnlich angehen lassen. Auch die Gengenbacher Franziskanerinnen, laden zum jährlichen  Rundgang auf dem Advents- und Weihnachtsweg im Klostergarten ein. Auf diesem Weg trifft man auf liebevoll...

  • Gengenbach
  • 02.12.19
  • 2
Lokales
Lichterzauber in Kehl
2 Bilder

Weihnachtsbeleuchtung
Energiesparlampen sorgen für Lichterzauber

Ortenau (bri). Weihnachtliche Deko zaubert in diesen Wochen stimmungsvolles Flair in die Städte. Energiesparend versteht sich, wie eine kleine Umfrage in den Städten Gengenbach, Haslach, Kehl, Lahr und Renchen ergab. Gengenbach im AdventAuch in diesem Jahr wieder Magnet ist Gengenbach mit dem weltweit größten Adventskalenderhaus mit 24 Kunstwerken in den Fenstern des Rathauses, den stimmungsvoll beleuchteten Fenstern in den umliegenden Häusern und den zahlreichen Marktständen rund um den...

  • Ortenau
  • 30.11.19
Panorama

Fußnote, die Glosse im Guller
Der Advent und seine Bräuche

Mit dem Advent dürfen wir uns wieder auf viele schöne Sitten und Bräuche freuen. So ist beispielsweise die Weihnachtsfeier eine Tradition, die vielfach gepflegt wird. Menschen, die sonst gemeinsam Fußball spielen, Flugblätter verteilen oder für die gleiche Firma arbeiten, feiern dann fröhlich. Manchmal werden dazu bei Letzteren einfach nur die Schreibtische zur Seite geschoben, meistens wird aber eine besondere Lokalität aufgesucht. WeihnachtsfeiernNatürlich ist es toll, wenn Unternehmen ihren...

  • Offenburg
  • 30.11.19
Freizeit & Genuss
10 Bilder

Weihnachtsmärkte haben nun Saison
Glühwein-Genuss

Die Weihnachtsmarktsaison hat begonnen. In Gengenbach (Foto), aber auch vielen anderen Städten und Gemeinden können nun Glühwein oder Kinderpunsch und leckere Speisen genossen werden. Außerdem werden in den Ständen die unterschiedlichsten Waren angeboten. Meist gibt es zudem ein Rahmenprogramm. In Gengenbach wird bis zum 23. Dezember jeden Abend um 18 Uhr ein Fenster des riesigen Adventskalenders geöffnet.

  • Gengenbach
  • 30.11.19
  • 1
Lokales
Marcel Oertwig, Leiter der Citypastorale, bietet in der Adventszeit einen Raum der Ruhe in der St.-Andreas-Kirche.

Offene St.-Andreas-Kirche Offenburg
Momente der Ruhe im Advent

Offenburg (nb). Wer sich in der Hektik der Vorweihnachtszeit eine kleine Auszeit gönnen möchte, sollte sich in die St.-Andreas-Kirche in Offenburgs begeben. Dort findet sich zwar kein auf Heu und auf Stroh gebettetes Jesuskind, aber sehr wohl eine heimelige Atmosphäre abseits des oft lauten Adventstrubels – und Besucher können auf einem Strohballen Platz nehmen. Letzterer ist Teil der Begegnungsecke in der „offenen Andreas-Kirche“ während der Adventszeit, erklärt Marcel Oertwig, Leiter der...

  • Offenburg
  • 29.11.19
Extra

Energiesparen in der Adventszeit?
Ansichtssache

Stichwort elektrische Weihnachtsbeleuchtungt: Für die einen gehört sie einfach zum Advent, für die anderen ist sie in Bezug auf den Klimawandel überflüssige Energievergeudung. Wie sehen das unsere Leser? Es kann abgestimmt, aber auch kommentiert werden. 

  • Ortenau
  • 26.11.19
  • 1
Panorama

Fußnote, die Glosse im Guller
Vom Verzicht und Narreteien

Irgendwie ist es schon närrisch. Erst kaufen wir vor Weihnachten die Geschäfte leer, obwohl wir gar nicht so viel brauchen. Dann essen und trinken wir bis zum Jahreswechsel alles auf, obwohl wir gar nicht so viel Hunger oder Durst haben. Jetzt jammern wir, dass die Waage zu viel anzeigt und üben reuevoll Verzicht. Fasten vor Weihnachten Eigentlich sollte es ja andersherum sein. Ähnlich wie beim Osterfest bereiteten Katholiken sich früher im Advent durch Fasten auf Weihnachten vor. In manchen...

  • Ortenau
  • 05.01.19
Panorama

Umfrage
Spenden auch Sie im Advent?

Gerade im Advent denken viele auch an diejenigen, denen es nicht so gut geht. Oder sie bedenken gemeinnützige Vereine, deren Arbeit sie besonders schätzen mit einer Spende. Doch wie halten es unsere Leser damit? Verraten Sie uns, ob auch Sie im Advent spenden. Dazu können Sie einfach abstimmen oder auch gerne einen Kommentar schreiben. Ergebniss:Spenden Sie im Advent? Ja, ich spende im Advent. 33,33 % Ich spende, aber nicht speziell im Advent. 66,67 % Nein, ich spende nie.  0%

  • Ortenau
  • 11.12.18
  • 1
Panorama
Gerhard Bernauer

Ihr Begleiter durch die Woche
"Ent-Zeit": den Advent "ent-decken"

Manchmal stößt man auf einen Gedanken, der einen über Althergebrachtes ganz neu nachdenken lässt. So ging es mir mit der Idee, den Advent als eine „Ent-Zeit“ anzusehen. "Ent“ im Sinne dessen, was die deutsche Vorsilbe oft zum Ausdruck bringen will: einen Gegensatz, eine Trennung. Zum Beispiel meint sich entfernen von etwas: weggehen, das Gegenteil tun. Der Advent als „Ent-Zeit" lädt dazu ein, sich von manchem Unwichtigen zu trennen und sich auf Wesentliches zu besinnen. Beim Propheten Jesaja...

  • Offenburg
  • 30.11.18
Lokales

Kehler Adventskalender
Besinnliche Momente vor dem Fest

Kehl (st). Mit kleinen, kostenfreien Aktionen lädt der Kehler Adventskalender von Samstag, 1. Dezember, bis Freitag, 21. Dezember, wieder dazu ein, in der oft so hektischen Vorweihnachtszeit innezuhalten und sich am Advent zu erfreuen. Die Aktionen, welche die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH Kehl gemeinsam mit Einzelhändlern, Vereinen, Institutionen und Privatpersonen organisiert hat, finden an jedem Tag außer sonntags an verschiedenen Standorten in Kehl statt und verkürzen auch...

  • Kehl
  • 30.11.18
Panorama
Vanessa Frank weiß viel über Christbäume.

Weihnachtsbaumkönigin in Durbach
Vanessa Frank eröffnet die Saison

Durbach (djä). "Meine Eltern bauen seit 23 Jahren außerhalb von Karlsruhe Weihnachtsbäume an", erzählt Vanessa Frank. "Ich bin damit aufgewachsen". Da lag es nahe, dass sie sich beim Bundesverband der Weihnachtsbaumerzeuger als Repräsentantin bewarb. Seit September 2017 ist sie die 4. Deutsche Weihnachtsbaumkönigin. Ausgestattet mit Amtszepter und Schärpe vertritt sie den Verband für zwei Jahre. Am 25. November besucht sie nun den Ortsteil Gebirg, wo die Durbacher Christbaumbauern am Sonntag...

  • Durbach
  • 20.11.18
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.