Suppe

Beiträge zum Thema Suppe

Freizeit & Genuss
Hülsenfrüchte schmecken und sind zudem sehr gesund.

Deftig als Eintopf oder schmackhafte Suppe, die ideale Grundlage beim Feiern
Bohnen, Linsen und Erbsen machen Narren schön satt

Ortenau (mn). Bohnen, Linsen oder Erbsen – unter dem Jahr einfach nur als Suppe oder Eintopf gehandelt – erfahren diese Hülsenfrüchte in der fünften Jahreszeit, der Fasent, wahren Kultstatus. Als Narrensuppe gehört ihr Genuss landauf, landab ganz klar für das Narrenvolk und viele Zünfte zur närrischen Hochzeit. So zieht es als Hemdglunker verkleidet am Schmutzigen ganze Heerscharen zur alljährlichen Fasentdaifi an den Narrenbrunnen nach Offenburg. Zur Feier des Tages verteilt die...

  • Ortenau
  • 14.02.20
Freizeit & Genuss
Adam Bielawski, Gasthaus Biergarten "Brandeck", Offenburg

Rezept: Weihnachtsmenü Vorspeise: Maronensuppe
Suppe zum Auftakt

Das braucht's: 500 g geschälte Maronen100 g Zwiebelwürfel100 g Speck150 g Hirschschinken1 l Gemüsebrühe200 ml SahneNelkenLorbeereine Prise Zimt, Milch So geht's: Die Zwiebelwürfel mit dem Speck in einer Pfanne andünsten. Die geschälten Maronen in der Gemüsebrühe kochen. Dazu die Brühe mit dem Zimt, dem Lorbeer und den Nelken würzen. Die Speck-Zwiebelmischung dazugeben und ebenfalls mitgaren. Nach 30 Minuten Lorbeerblatt und Nelken aus der Brühe nehmen und alles passieren. Die Sahne...

  • Offenburg
  • 06.12.19
Freizeit & Genuss
Gutbert Fallert, Restaurant „Fallert“ im Hotel „Talmühle“, Sasbachwalden

Rezept: Safran-Curry-Suppe mit Jakobsmuscheln
Heiß und lecker

Das braucht's: 300 g Schalotten, ½ Knoblauchzehe, eine Prise (ca. 2 g) Safranfäden – in wenig lauwarmem Wasser 30 Minuten eingeweicht, 100 g Butter, 1 TL Madras-Curry, 1 l Fischfond, 250 ml Noilly Prat, 250 ml Weißwein, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, 500 ml Sahne für die Einlage: 8 bis 16 Jakobsmuscheln, nach Wunsch 3 EL Gemüse in Rauten und blanchiert von Zucchini, Karotten, Kohlrabi, Frühlingszwiebel So geht's: Schalotten und Knoblauch in Butter ohne Farbe anschwitzen. Curry und Safran...

  • Sasbachwalden
  • 18.01.19
Freizeit & Genuss
So einfach und so gut: Eine klare Suppe mit Gemüseeinlage ist beliebt.

Eine Suppe hält Leib und Seele zusammen
Ausgangsbasis ist oftmals eine Brühe

Ortenau (gro). Gerade im Winter tut eine Suppe besonders gut. Denn das heiße Gericht wärmt von innen und hilft so, der Kälte zu trotzen. Grundlage für die meisten Suppen ist eine Brühe. Darunter versteht der Profi nichts anderes als die abgeschmeckte Kochflüssigkeit von Lebensmitteln. Am weitesten verbreitet sind Gemüsebrühe, Rindfleischbrühe, Knochenbrühe, Fischfond, Wildbrühe, Hähnchenbrühe oder – importiert aus der japanischen Küche – Misobrühe. Klare Suppen Jede dieser Grundbrühen kann...

  • Ortenau
  • 18.01.19
Freizeit & Genuss
Andreas Grün, Café Grün, Offenburg

Vegane Karotten-Kartoffel-Ingwer-Suppe

Das braucht’s: 4 große Karotten, 4 große Kartoffeln, 2 daumengroße Ingwerstücke, 2 Knoblauchzehen, 1 Büchse Kokosmilch, 0,5 l Orangensaft, 1 Zwiebel, 1 bis 2 EL Öl, Gemüsebrühe, grüner Cilandro-Curry, Orangenpfeffer, Fenchel  So geht’s: Karotten und Kartoffeln putzen und in Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch hacken, mit dem Fenchel im Öl braun andünsten. Karotten zugeben und ebenso andünsten. Mit der Brühe aufgießen und mit den Kartoffeln weich kochen. Derweil den Ingwer...

  • Ausgabe Offenburg
  • 15.02.17
Lokales
Ein Eintopf sättigt und wärmt von innen – einfach perfekt für die närrischen Tage.

Traditionelle Eintöpfe zu Fastnacht: Bohnensuppe ist für die Narren in der Ortenau ein Muss
Wenn Bohnen, Erbsen und Linsen in den Topf kommen

Die Bohnensuppe gehört zur alemannischen Fastnacht wie die Häs. Ab dem Schmutzigen Donnerstag wird das nahrhafte Gericht bis zum Fastnachtsdienstag angeboten, oft bei der traditionellen Straßenfastnacht, deren Auftakt übrigens auch an diesem Tag ist. Wenn von Bohnensuppe die Rede ist, dann ist aber meist die Variante aus Bohnenkernen und nicht die aus frischen grünen Bohnen gemeint. Am besten schmeckt Bohnensuppe, wenn sie aus der „Gulaschkanone“ kommt. Keiner weiß warum, aber je...

  • 15.02.17
  • 1
Freizeit & Genuss
Kartoffelsuppe mit Krabben – schmeckt einfach gut.

Heißes wärmt die Seele an kalten Tagen
Die Basis für eine gute Suppe ist immer der Fond

Sie gehören zu den ältesten Gerichten der Welt – schon in den frühen Hochkulturen wurde Suppe gekocht. Denn nichts war einfacher, als Zutaten in einem Gefäß über dem offenen Feuer zu garen. Biersuppe zum Frühstück, Gerstensuppe zum Mittagessen – im Mittelalter waren Suppen das Hauptnahrungsmittel nach Brot. Seit dem großen Kochmeister Auguste Escoffier werden Suppen in zwei Hauptkategorien unterteilt: klare Suppen wie die Consommé und gebundene Suppen wie Rahm- oder Püreesuppen. In...

  • 31.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.