Tempo 30 in Hauptstraße
RP fordert weitere Lärmberechnungen

Oberbürgermeister Klaus Muttach (r.) mit Verkehrsschauexperten von Polizei, Straßenbauamt des Ortenaukreises und der städtischen Straßenverkehrsbehörde zum Beginn der Verkehrsschau
  • Oberbürgermeister Klaus Muttach (r.) mit Verkehrsschauexperten von Polizei, Straßenbauamt des Ortenaukreises und der städtischen Straßenverkehrsbehörde zum Beginn der Verkehrsschau
  • Foto: Vanessa Kratzer
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Achern (st). „Die Stadtverwaltung Achern wünscht eine schnellstmögliche Umsetzung der vom Gemeinderat beschlossenen Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit auf Tempo 30 in der Hauptstraße in Achern. Mit der jetzt durchgeführten Begehung der Verkehrsschauexperten von Polizei, Straßenbauamt des Ortenaukreises und der städtischen Straßenverkehrsbehörde wurde zumindest ein weiterer wichtiger Schritt getan“, so Oberbürgermeister Klaus Muttach.

Das Stadtoberhaupt nahm sich Zeit, um die Kommission in der Illenau zu begrüßen und auf die Bedeutung einer baldmöglichsten Einführung dieser Geschwindigkeitsbeschränkung hinzuweisen. Bei der nachfolgenden Begehung wurde die Beschilderung in der Hauptstraße zwischen Adlerplatz und Kreisverkehr am „Wilden Mann“ festgelegt. Seitens der Stadt wurde der Vorschlag von Markierungen als begleitende Maßnahmen zur optischen Verengung der Fahrbahn unterbreitet, was die Verkehrsschaukommission aber verworfen hat.

Lärmberechnungen in Auftrag gegeben

Das Regierungspräsidium Freiburg, das als höhere Straßenverkehrsbehörde der Geschwindigkeitsreduzierung zustimmen muss, hat für eine endgültige Entscheidung weitere Lärmberechnungen verlangt. Den Auftrag hat die Stadtverwaltung umgehend vergeben. Oberbürgermeister Klaus Muttach verdeutlichte die Bedeutung der Geschwindigkeitsbeschränkung als wichtiger Baustein im Verkehrskonzept der Stadt, der wesentliche Verbesserungen bringen wird. „Die Umsetzung der Lärmaktionsplanung mit Tempo 30 in der Hauptstraße gibt uns die Möglichkeit, den Lärm in der Innenstadt zu reduzieren, gleichzeitig den Verkehr in der Hauptstraße zu beruhigen und für die schwächeren Verkehrsteilnehmer sicherer zu machen, so Oberbürgermeister Klaus Muttach.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen