Ausstellung in Riegel
Zwei Legenden der Pop Art

"Mick" von Erró
  • "Mick" von Erró
  • Foto: Foto: the artist courtesy Galerie Ernst Hilger, Vienna
  • hochgeladen von Daniela Santo

Zwei Größen der Pop Art reichen sich derzeit in der Kunsthalle Messmer die Hand. In der einzigartigen Werkschau „Mel Ramos & Erró – Legenden der Pop Art“ werden Besucher dazu eingeladen, in die kunterbunte, fröhliche, und auch surreale Bilderwelt aus Comic-Helden, Pin-Up-Girls sowie Gesichtern und Produkten der Populärkultur zweier gefeierter Künstler der Pop Art einzutauchen.

Der Amerikaner Mel Ramos (1935-2018) und der Isländer Erró (*1932) zählen neben Andy Warhol, Robert Rauschenberg und Roy Lichtenstein zu den wichtigsten Vertretern der Pop Art. Zeitgeist und Lebensgefühl paaren sich in den Werken Mel Ramos und Errós. In ihren eigenen, faszinierenden Dukti bearbeiten die Werke von Mel Ramos und Erró in seriellen Arbeiten und wiederkehrenden Bildmotiven die Themenkomplexe Konsum, Trivialkultur sowie Sexualität und Körperkult. Das Spiel des Widerstreits zwischen trivialer Alltags- und Hochkultur beherrschen die beiden Künstler meisterhaft. Seit der Entstehung der Pop Art in den 1950er-Jahren in Großbritannien und den USA stellt diese Kunst-Bewegung die Grundfesten der bildenden Kunst und die gesellschaftlichen Entwicklungen kritisch in Frage. Oftmals mit Witz und Charme wird die Einflussnahme der Populärkultur, der Werbung und anderen Mitteln der Massenkultur beleuchtet und in dieser neuen Kunstrichtung aufgegriffen. So begeistern Cartoons und Comics seit jeher die Menschen und erfreuen sich mit ihren bunten Bildern großer Beliebtheit. Anfang der 1960er-Jahre greift Mel Ramos das Thema Comics auf und bringt die ersten Comicfiguren in klassischer Maltradition auf Leinwand. Bekannte Figuren, die Mel Ramos zwischen 1961 und 1962 malt, sind Batman, Superman oder Wonder Woman. Seit Mitte der 1970er-Jahre beschäftigte sich Ramos dann mit der künstlerischen Verbindung aus Pin-up-Girls und erotisierter Werbung. Auch die Arbeiten des heute 89-jährigen internationalen Kunststars Erró weisen diese Verquickung aus Hoch- und Trivialkultur auf. In Errós opulenten, teils surrealen Werken ist eine beeindruckende Fülle an humorvollen Anspielungen und plakativen Zitaten aus Science-Ficition, Comics, Kunstwelt, Politik und der Werbung zu erblicken.

Info: Die Ausstellung „Mel Ramos & Erró – Legenden der Pop Art“ in der Kunsthalle Messmer in Riegel ist bis zum 28. November zu sehen. Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Erwachsene zahlen 13,50 Eintritt. Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es im Internet unter kunsthallemessmer.de.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen