FUSSBALL-REGIONALLIGA: Der Aufstieg in die dritte Liga ist geschafft
SC Freiburg II sichert sich im Spitzenspiel den Titel

Die U23 des SC Freiburg holt sich im Spitzenspiel bei Verfolger SV 07 Elversberg mit einem Remis die Meisterschaft.
  • Die U23 des SC Freiburg holt sich im Spitzenspiel bei Verfolger SV 07 Elversberg mit einem Remis die Meisterschaft.
  • Foto: jörg
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Elversberg (jörg). Endlich geschafft. Im Topspiel der Regionalliga Südwest krönte die U23 des SC Freiburg mit ihrem scheidenden Trainer Christian Preußer eine überaus erfolgreiche Saison. Überhaupt war es die beste Runde der Vereinsgeschichte, die die Freiburger Reserve ablieferte und sich den Aufstieg in die dritte Liga sicherte. Nach der unerwarteten Heimpleite zuletzt gegen den FC Homburg wurde es an der Tabellenspitze nochmals spannend, zumal Verfolger SV 07 Elversberg unter der Woche die Partie gegen Steinbach Haiger gewann und seine Titelchancen wahrte.

Dennoch reisten die Freiburger mit einem beruhigenden Fünfpunktepolster zum Spitzenspiel an die Kaiserlinde nach Elversberg. Dabei trafen die zwei besten Offensiv-Teams der Liga aufeinander.
Die Hausherren, die von den letzten 18 Spielen keines mehr verloren hatten, wurden noch mutiger als Kevin Koffi im Freiburger Strafraum nach einer starken Viertelstunde gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Israel Suero Fernandez souverän vom Punkt zur Führung der Saarländer. Freiburg brauchte kurze Zeit um wieder Tempo aufzunehmen. Dabei scheiterte Kevin Schade gleich zweimal in aussichtsreicher Position.

Nach dem Wechsel erhöhten die Breisgauer den Druck. In der 56. Minute wurde die Angriffsbemühungen der Preußer Elf belohnt. Nach einem gut vorgetragenen Angriff steckte der gebürtige Franzose Kiliann Sildillia das Leder in die Schnittstelle und Carlo Boukhalfa traf mit seinem zweiten Saisontor zum verdienten Ausgleich.

Jetzt musste Elversberg aus der Reserve kommen. Entweder Sieg oder der Meisterschaftszug waren ohne den SV 07 abgefahren. Freiburg kontrollierte die Partie und hatte auch ein deutliches Plus an Eckbällen. Doch Elversberg versuchte es mit der Brechstange. Dabei scheiterte Luca Schnellbacher an SC-Schlussmann Noah Atubolu.

In der 84. Minute hieß es nochmals Luft anhalten im Freiburger Lager, als sich Kevin Koffi durchtankte, jedoch an Freiburgs starkem Atubolu zwischen den Pfosten scheiterte. Die Freiburger Spieler auf der Bank und der Betreuerstab stellten sich in der Schlussphase an der Seitenlinie langsam auf, um die Meisterschaft zu feiern. Zum Schluss kannte der Jubel bei den Breisgauern keine Grenzen mehr.

Autor:

dtp01 dtp01 aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen