Willstätts Bürgermeister erster Kandidat
Marco Steffens will Offenburgs OB werden

Marco Steffens, Bürgermeister in Willstätt, will OB in Offenburg werden.
  • Marco Steffens, Bürgermeister in Willstätt, will OB in Offenburg werden.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Offenburg/Willstätt. Noch vor Beginn der offiziellen Bewerbungsfrist hat Marco Steffens seine Kandidatur bei der Oberbürgermeisterwahl in Offenburg erklärt, so seine Pressemitteilung. „Ich möchte mir Zeit nehmen, um mit den Bürgern in der Stadt ins Gespräch zu kommen“, begründet er seine frühe Kandidatur. Bereits in der kommenden Woche will Steffens zu einer ersten Kennenlern-Tour durch die Stadt-teile und Ortschaften starten.

Wahl am 14. Oktober

Am Sonntag, 14. Oktober, wählen die Offenburger den Nachfolger von Amtsinhaberin Edith Schreiner (60, CDU), die nach 16 Jahren als Oberbürgermeisterin keine dritte Amtszeit mehr anstrebt.

CDU unterstützt Steffens

"Wir freuen uns, dass Offenburg mit Marco Steffens einen hervorragenden Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters in Offenburg hat", kündigt die CDU ihre Unterstützung an. Er bringe nicht nur wertvolle Erfahrung als Bürgermeister mit, sondern sei über seine Tätigkeit als Kreisrat und Regionalrat auch in vielen Offenburger Themen bereits drin. "Besonders hat uns dabei seine Fähigkeit beeindruckt, innovativ und mit hoher fachlicher Kompetenz Lösungen zu finden, die über alle Parteigrenzen hinweg hohe Akzeptanz gefunden haben", so die CDU.Deshalb haben die CDU-Gemeinderatsfraktion und der Vorstand des CDU-Stadtverbands Offenburg in einer gemeinsamen Sitzung einstimmig beschlossen, die Kandidatur von Marco Steffens und seinen Wahlkampf zu unterstützen.

Steffens Begründung

„Offenburg ist eine Stadt, in der sich alle Generationen und Schichten wohlfühlen sollen und können“, sagt Marco Steffens. Der 40-Jährige macht klar, was ihn an diesem Amt reizt. Er bringt eine Leidenschaft mit, die deutlich macht: Hier lebt jemand für seinen Beruf.

Steffens ist kein Neuling in der regionalen Politik. Nicht nur ist der gebürtige Schwarzwälder seit 2007 Bürgermeister der 10.000-Einwohner-Gemeinde Willstätt und dadurch bereits gut vernetzt, er bringt auch ein Netzwerk von seinen beruflichen Stationen in Stuttgart, Berlin und Brüssel mit, das er nun zum Wohle Offenburgs einsetzen möchte. Es hat ihn aber immer wieder in den Südwesten gezogen, wo er und seine Familie sich nach über zehn Jahren in der Ortenau heimisch fühlen.

„Mein derzeitiges Amt führe ich auf der Basis klarer Werte und Überzeugungen“, sagt Steffens, der Mitglied in der CDU ist. „Für Entscheidungen im Gemeinderat suche ich jedoch immer den parteiübergreifenden Dialog – sachorientiert und bürgernah. Das möchte ich im Falle meiner Wahl auch in Offenburg so halten.“ Gleichzeitig, betont Steffens, komme er zum Punkt. Wenn alle Meinungen ausgetauscht seien, treffe er klar und zielstrebig eine Entscheidung. Diese Herangehensweise brachte ihm 2015 in Willstätt die Wiederwahl mit über 95 Prozent der Stimmen.

Steffens ist in seiner Funktion als Bürgermeister auch in anderen Gremien aktiv. Er sitzt im Kreistag und im Regionalverband Südlicher Oberrhein und ist stellvertretender Aufsichtsrat der Wirtschaftsregion Ortenau (wro) mit Sitz in Offenburg.

Als Familienmensch und Vater zweier Kinder lägen Marco Steffens Bildungs- und Betreuungsthemen sehr am Herzen. Durch seine Ehrenämter bei der Diakonie Kork und im Fördervereins für Menschen mit Behinderung spielen aber auch soziale Aspekte eine große Rolle. Der Unterstützung seiner Familie kann sich Steffens gewiss sein. „Die Entscheidung für die Kandidatur war natürlich auch eine Familienentscheidung. Meine Frau Anne und meine Kinder unterstützen meine Kandidatur und wir fühlen uns in der Region pudelwohl.“

Steffens sagt auch frei heraus, dass ihn die Kandidatur in Offenburg enorm reizt. „Offenburg, ist vielseitig, dynamisch und lebenswert – mit liebenswerten Menschen, einer innovativen Wirtschaft, starken Bildungseinrichtungen von der Kita bis zur Hochschule und einem lebendigen Vereinsleben. Gerade zu letzterem tragen die Stadtteile und Ortschaften einen ganz wesentlichen Teil bei.“ Die möchte er auf einer Tour über den Sommer noch besser kennenlernen und mit den Menschen in Dialog treten.

Der Dialog ist auch ein entscheidendes Element der politischen Arbeit von Marco Steffens. Er selbst beschreibt sich als Teamplayer und Impulsgeber. „Zuhören ist ein ganz wesentliches Element, das in meinem Wahlkampf eine große Rolle spielen wird. Die Themen, die Offenburg, seine Stadtteile und die Ortschaften in den kommenden Jahren und Jahrzehnten bewegen, möchte ich gerne mit der Bevölkerung besprechen“, sagt er. Deshalb wird er sich viel Zeit für Besuche vor Ort nehmen.

Termine wird er unter anderem auf seiner Homepage unter  veröffentlichen. Interessierte Bürger oder Gruppierungen können mit ihm unter Telefon 0173/6672407 oder per Mail  Termine vereinbaren. Zunächst steht eine erste Kennen-lern-Tour durch alle Stadtteile und Ortschaften auf dem Programm. Den Auftakt macht ein Stand auf dem Fischmarkt in Offenburg am Samstag, 30. Juni, von 8 bis 12 Uhr.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen