11.000 Euro Sachschaden
Gas- mit Bremspedal verwechselt

Offenburg. Eine Kollision in der Ortenberger Straße hat am frühen Donnerstagabend zu einer Leichtverletzten und einem Sachschaden von etwa 11.000 Euro geführt.

Die 30 Jahre alte Fahrerin eines Mini ist hierbei unweit der Einmündung zur Schwarzwaldstraße auf die Gegenfahrspur geraten und dort kurz vor 18 Uhr mit dem entgegenkommenden Renault einer 64-Jährigen zusammengestoßen. Nach derzeitigen Feststellungen wollte die 30-Jährige aufgrund stockenden Verkehrs abbremsen, verwechselte hierbei jedoch das Gas- mit dem Bremspedal.

Durch die ungewollte Beschleunigung ihres Mini lenkte die mutmaßliche Unfallverursacherin reflexartig nach links, um eine Kollision mit dem Vorausfahrenden zu vermeiden. Durch die ruckartige Lenkbewegung geriet sie jedoch auf die Gegenfahrbahn. Die dort entgegenkommende Lenkerin des Twingo hatte keine Chance auszuweichen.

Während die 64-Jährige durch den Zusammenstoß leicht verletzt wurde und mit einem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht werden musste, kam die 30-Jährige nach bisherigen Erkenntnissen, ebenso wie ein im Renault mitfahrendes Kind, mit dem Schrecken davon. Die Unfallstelle war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen