Weihnachtsbeleuchtung
Energiesparlampen sorgen für Lichterzauber

Lichterzauber in Kehl
2Bilder

Ortenau (bri). Weihnachtliche Deko zaubert in diesen Wochen stimmungsvolles Flair in die Städte. Energiesparend versteht sich, wie eine kleine Umfrage in den Städten Gengenbach, Haslach, Kehl, Lahr und Renchen ergab.

Gengenbach im Advent

Auch in diesem Jahr wieder Magnet ist Gengenbach mit dem weltweit größten Adventskalenderhaus mit 24 Kunstwerken in den Fenstern des Rathauses, den stimmungsvoll beleuchteten Fenstern in den umliegenden Häusern und den zahlreichen Marktständen rund um den Marktplatz beim Adventsmarkt bis zum 23. Dezember. „Kein blinkender Weihnachtsschmuck, sondern traditionelle Lichter und naturnahe Deko wie beispielsweise schlichte Christbäume machen die besondere Atmosphäre in der Stadt aus“, so Lothar Kimmig, Geschäftsführer der Kultur- und Tourismus GmbH Gengenbach. „Die Deko, sozusagen die Hardware für den Adventsmarkt, vom Adventskalenderhaus bis zur Beleuchtung der Markthäuschen“, so Hans Peter Stoll vom Vorstand des Adventskalender-Vereins Gengenbach wird vom Verein geliefert und bezahlt. Die Beleuchtung der Hausfassaden, der übergroße Adventskranz und zu Weihnachten die mächtige Tanne vor dem Rathaus ist Sache der Stadt, wobei, so Stoll, man nicht unerwähnt lassen sollte, dass die Illumination der Privathäuser im wahrsten Sinn des Wortes privates Engagement im Sinne der gemeinsamen Sache ist. Auf energiesparende LED-Lichter hat man schon vor rund drei Jahren umgestellt, neu ist in diesem Jahr die Umstellung der Hinterleuchtung der Kalenderbilder auf LED, bei der Leuchtstoffröhren durch flächige LED-Paneelen ersetzt werden, so Kimmig.

Weihnachtswichtel in Renchen

Weltweit die größten sind die Weihnachtswichtel in Renchen nicht, aber sicher einmalig in Deutschland, wie Markus Höfinghoff, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Renchen, betont. Die putzigen handbemalten Holzzwerge vor den Geschäften der Werbegemeinschaft und im Rathaus sind längst liebgewordene Tradition und fester Bestandteil der Dekoration im vorweihnachtlichen Renchen. Dieses Jahr mit Tannenbäumen, geschmückt mit Goldkugeln, einem großen Lichterbaum beim Rathaus und mit Festbeleuchtung dank stimmungsvoll beleuchteter Giebel in der Hauptstraße, vor drei Jahren Energiesparend umgestellt auf LED. Dies ist der festliche Rahmen für den Weihnachtsmarkt am 1. Dezember, der von der Werbegemeinschaft zusammen mit der Stadt Renchen organisiert wird. Mit antikem Kinderkarussell und Engelpostamt, wo jedes Kind nicht nur drei Wünsche abgeben kann, sondern mit etwas Glück auch Herzenswünsche erfüllt werden.
Stimmungsvoll wird es in Kehl, wenn pünktlich zum ersten Advent, Tausende von Lichtern in der Stadt angehen. „Ganz bewusst erst zum ersten Advent“, so Pressesprecherin Annette Lipowsky, „um die festliche Stimmung nicht vorweg zu nehmen.“ Festliche Beleuchtung gibt es in den Straßen, am Rathaus, am großen Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz, zwischen den mit Lichternetzen umhüllten Platanen auf dem Markt, vorwiegend mit LED, so Annette Lipowsky. Zusammen mit den vielen kleinen Tannen ist dies eine zauberhafte Kulisse für den Weihnachtsmarkt vor der Friedenskirche am zweiten Advents-Wochenende, vom 6. bis 8. Dezember, wo Vereine selbst erstelltes Kunsthandwerk, Dekoartikel, aber auch leckere Spezialitäten anbieten.

Weihnachtliches Haslach

Lichterzauber gibt es auch in Haslach, pünktlich zum Weihnachtsmarkt am ersten Adventssamstag, Nostalgie inklusive. Denn so mancher Stern stammt noch aus den Anfängen der Weihnachtsbeleuchtung, wie Martin Schwendemann, Geschäftsführer des Handels- und Gewerbevereins Haslach, verrät: „Wir waren in Haslach quasi Pioniere in Sachen Weihnachtsbeleuchtung, damals in den späten 60er-Jahren, als riesige Stahleisen mit Glühlampen-Girlanden umwickelt wurden.“ Heute leuchten an den Giebeln der Häuser LED-Lampen und in der Deko von einst brennen schon lange Sparlampen. Übrigens eine Eigeninitiative der Hausbesitzer, wie Schwendemann betont. Lediglich die Installation erfolgt durch die Stadtwerke der Stadt Haslach. Weihnachtsstimmung bereits im Advent verbreitet die Krippenlandschaft im Rathaus mit ihren lebenden Tieren und die orientalische Großkrippe mit historischen Figuren draußen im Schaufenster des Rathauses. Die Krippen in den Schaufenstern der Haslacher Geschäfte, eine Aktion des Handels- und Gewerbevereins Haslach, sind schöne Ergänzung und laden zusätzlich zu einer Weihnachtsgewinnaktion ein.

Weihnachtsbaum-Schmückaktion in Lahr

Tannen und „dezente Beleuchtung“, so Pressesprecherin Ulrike Karl, bestimmen das vorweihnachtliche Bild in Lahr. Im Mittelpunkt – und gute Tradition – steht der große, festlich beleuchtete Weihnachtsbaum der Stadt auf dem Rathausplatz. Zusammen mit den vielen Lichtern in den Straßen der Stadt ist das ein schöner Rahmen für die Weihnachtsbaum-Schmückaktion der Werbegemeinschaft Lahr. 69 kleine Tannen, in der ganzen Stadt vom Urteilsplatz bis zum Storchenturm verteilt, werden von Kindern geschmückt. „Ein Thema“, so Sarina Metzger von der Werbegemeinschaft Lahr, „gibt es nicht. Jede Kindergartengruppe, jede Schulklasse kann ihren Baum nach Lust und Laune mit Selbstgebasteltem dekorieren.“ Aufgehängt wurden die kleinen Kunstwerke am gestrigen Samstag. Zur Stärkung gibt es Wurst und Weck für die kleinen Künstler. Bis zum 6. Januar können die Bäume in Lahr besichtigt werden. Die schönsten Bäume, von einer Jury ermittelt, dürfen sich nicht nur über Lob, sondern auch über Preise freuen.

Lichterzauber in Kehl
Krippe in Haslach
Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.