Bürgerstiftung St. Andreas

Beiträge zum Thema Bürgerstiftung St. Andreas

Lokales
Die Vorstandsmitglieder Barbara Roth (v. l.) und Armin Fink sowie Geschäftsführer Bernhard Schneider blicken auf 20 Jahre Offenburger Bürgerstiftung St. Andreas zurück.

20 Jahre Offenburger Bürgerstiftung
Antragsfrist für Projekte läuft

Offenburg (gro). Eigentlich sollte der 20. Geburtstag der Offenburger Bürgerstiftung St. Andreas im Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt Offenburg im Januar gefeiert werden - doch das war aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich. "Es war schön, dass unserer Arbeit ein großer Raum in dem stattdessen gedrehten Film gewidmet war", so Armin Fink, Vorstandssprecher der Bürgerstiftung, am Dienstag, 18. Mai, in einem Pressegespräch. Doch ganz unter den Tisch soll der Geburtstag nicht fallen: "Im...

  • Offenburg
  • 18.05.21
Lokales
Zufriedene Gesichter: Bernhard Schneider (v. l.), Bürgerstiftung St. Andreas, Oberbürgermeister Marco Steffens und Matthias Wolf vom Weingut Schloss Ortenberg

Weinprobe für guten Zweck
3.500 Euro für Bürgerstiftung St. Andreas

Offenburg (st). Offenburg ist liebenswert und lebenswert! Das liegt auch an den vielen Menschen, die sich auf ihre Weise für andere einsetzen. Die Bürgerstiftung St. Andreas steht beispielhaft fürs bürgerschaftliche Engagement in der Stadt und für die Stadt. Eigentlich sollte beim Neujahrsempfang 2021 das 20-jährige Bestehen der Bürgerstiftung St. Andreas gefeiert werden – mit Spendenfass und Infostand. Bekanntlich kam alles anders. Statt vor Ort das Glas zu erheben, wurde ein Film gedreht und...

  • Offenburg
  • 15.03.21
Lokales
Carmen Blust, Genossenschaftsvorstand, in den noch leeren Verkaufsräumen des Unverpacktladens in Offenburg

Eröffnung im zweiten Quartal 2020
Unverpacktladen steht in den Startlöchern

Offenburg (tf). Die Räume des neuen Unverpacktladens "einMACHGLAS" in Offenburg sind hell und großzügig und erinnern gar nicht mehr daran, dass hier einstmals ein Computergeschäft seine Waren verkaufte. Rund 150 Quadratmeter Verkaufsfläche stehen bereit und wollen eingerichtet und mit Waren und Leben gefüllt werden. "Wir sind sehr froh darüber, dass die Aenne-Burda-Stiftung als Vermieter uns so gute Rahmenbedingungen angeboten hat“, freut sich Carmen Blust, als einer der Vorstände der dahinter...

  • Offenburg
  • 18.02.20
Lokales

Lesewelt verlost Vorlesestunden
Offenburger Einrichtungen können gewinnen

Offenburg (st). Dank der Unterstützung der Offenburger Bürgerstiftung St. Andreas kann der gemeinnützige Verein Lesewelt Ortenau e. V. die Arbeit ausweiten und so bei Kindern die Freude am Lesen wecken. Es ist möglich, in sechs weiteren Offenburger Einrichtungen wöchentliche Vorlesestunden anzubieten. Ein halbes Jahr werden in jeder Woche geschulte Vorleser in eine Einrichtung kommen und den Kindern vorlesen, Bilder anschauen und über die Geschichten reden. Das ist ein wichtiger Beitrag zur...

  • Offenburg
  • 11.02.20
Lokales

Vorlesestunden zu gewinnen
Aktion von Lesewelt und Bürgerstiftung St. Andreas

Offenburg (st). Dank der Unterstützung der Offenburger Bürgerstiftung St. Andreas kann der gemeinnützige Verein Lesewelt Ortenau e.V. die Arbeit ausweiten und so bei Kindern die Freude am Lesen wecken. Die Lesewelt kann nun in sechs weiteren Offenburger Einrichtungen wöchentliche Vorlesestunden anbieten. Ein halbes Jahr lang werden jede Woche geschulte ehrenamtliche Vorleser in eine Einrichtung kommen und den Kindern vorlesen, Bilder anschauen und über die Geschichten reden. Das ist ein...

  • Offenburg
  • 27.01.20
Lokales
Der Esel auf dem Zell-Weierbacher Burschel soll Gesellschaft bekommen.
2 Bilder

Kunstschule Offenburg initiiert Kunstgesellenstück
Skulpturenpfad auf den Burschel

Offenburg (st). Der Heimat- und Geschichtsverein Zell-Weierbach (HGV), die Beruflichen Schulen und die Kunstschule Offenburg initiieren ein gemeinsames Projekt, bei dem innerhalb der nächsten drei Jahre voraussichtlich sechs große Skulpturen in den Materialien Holz, Stahl und Stein entstehen werden. Die Geschichte des Ortes, seine Weinbautradition und der Burschel als besondere Landmarke bilden den thematischen Rahmen der künstlerischen Auseinandersetzung. Gefördert wird dieses Vorhaben aus...

  • Offenburg
  • 17.01.20
Lokales
Christoph Jopen (v. l.), Bürgerstiftung St. Andreas, Bürgermeister Hans-Peter Kopp, Rita Böcherer, Sparkasse Offenburg-Ortenau, und Michael Stoz, Partner AG

Baumhaus am Käfersberg
Hängebrücke sorgt für barrierearmen Zugang

Offenburg (st). Das vor rund einem Jahr fertiggestellte Baumhaus auf dem Gelände des Landschulheims der Stadt Offenburg ist nun dank einer Brücke barrierearm zugänglich. Das Baumhaus gilt neben dem sogenannten „Todeshang“ als Attraktion in Käfersberg und wird im Sommer täglich von rund 100 Kindern besucht. Lücke geschlossen „Wir haben mit dem Bau einer sicheren Hängebrücke aus Holz nun die letzte 'Lücke' geschlossen und das Baumhaus ist ab sofort für alle Besucher zugänglich“, erklärt Michael...

  • Offenburg
  • 08.10.19
Lokales
Armin Fink (v. l.), Marco Steffens, Barbara Roth und Bernhard Schneider vom Vorstand der Bürgerstiftung St. Andreas

Bürgerstiftung St. Andreas startet Förderperiode
Zwei neue Gesichter im Vorstand

Offenburg (gro). Als Marco Steffens zum Oberbürgermeister von Offenburg gewählt wurde, war klar, dass er der neue Vorsitzende des Stiftungsrates der Bürgerstiftung St. Andreas wird. Doch dies ist nicht die einzige Personalie: Barbara Roth ersetzt die ausgeschiedene Vorstandsfrau Gertrud Adam, die seit der Gründung 2001, diesen Posten besetzte. Im 18. Jahr ihres Bestehens hat die Offenburger Bürgerstiftung 320 Stifter und verfügt über ein Stifterkapital von 4,12 Millionen Euro. "Der...

  • Offenburg
  • 04.06.19
Lokales
Das Weingut hat seinen Sitz in Ortenberg. Für die Verbundenheit mit Offenburg wurde die Adresse umbenannt in Am St. Andreas 1.
3 Bilder

1997 fusionierten die beiden Weingüter von Ortenaukreis und Stadt Offenburg
Zwischen Wirtschaftlichkeit und kommunalem Auftrag

Ortenberg/Offenburg (rek) Offenburgs Bürgerstiftung St. Andreas ist über 700 Jahre alt. Über Schenkungen gelangten Weinberge in deren Besitz. Die Stadt Offenburg kam in den Besitz des Weinguts, da die Stiftung 1944 während des Zweiten Weltkriegs aufgelöst worden war. Das sind die städtischen Ursprünge des Weinguts Schloss Ortenberg. Hinzu kommt der heutige Ortenaukreis, der 1951 ein Weingut gründete, um Innovationen in diesem Bereich voranzutreiben und Versuchsanbau durchzuführen. Unter dem...

  • Offenburg
  • 17.11.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.