Handelsverband Südbaden

Beiträge zum Thema Handelsverband Südbaden

Extra
Utz Geiselhart

Utz Geiselhart im Gepsräch
Handel bietet Chance, Verantwortung zu tragen

Ortenau. Welche Ausbildungs-Chancen der Einzelhandel bietet, erklärt Utz Geiselhart, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Südbaden, im Interview mit Matthias Kerber. Welche Ausbildungsberufe bietet der Einzelhandel? Neben den beiden beliebten Einzelhandelsberufen „Kaufleute im Einzelhandel“ sowie „Verkäufer“, in denen jährlich rund zehn Prozent aller Ausbildungsverträge der insgesamt 325 dualen Ausbildungsberufe geschlossen werden, bildet die Branche in mehr als 60...

  • Ortenau
  • 15.09.21
Lokales
Stellten den "Aktionsplan Innenstadt" vor: Philipp Frese (v. l.), Präsident des Handelsverbands Südbaden, Dr. Steffen Auer, Präsident der IHK Südlicher Oberrhein, sowie Dr. Dieter Salomon, IHK-Hauptgeschäftsführer

"Aktionsplan Innenstadt"
Kampagne der IHK Südlicher Oberrhein und des Handelsverbands Südbaden

Lahr (ds). Mit der Kampagne "Aktionsplan Innenstadt" wollen die IHK Südlicher Oberrhein und der Handelsverband Südbaden die von der Corona-Krise stark betroffenen Innenstädte stärken und Besucher die Angst vor überfüllten Städten und Geschäften nehmen. Maßnahmen Zu den Impulsen und Maßnahmen des "Aktionsplans Innenstadt" gehören beispielsweise: Sonntagsöffnungen im (Teil-)Lockdown, nicht anlassbezogene verkaufsoffene Sonntage 2021, Reduzierung der Parkgebühren, Ausweitung von Außengastronomie...

  • Lahr
  • 10.12.20
Lokales
Ladendiebstahl ist alles andere als ein Kavaliersdelikt.

Schnelle Verfahren gewünscht
Ladendiebstahl: Schäden in Milliardenhöhe

Ortenau (mak). Die Schäden sind enorm und Ladendiebstahl ist alles andere als ein Kavaliersdelikt. "Insgesamt 4,4 Milliarden Euro entgingen 2019 dem Handel durch Diebstahl und organisationsbedingte Verluste – das sind rund fünf Prozent mehr als im Vorjahr“, so das EHI Retail Institute zu den Ergebnisse der aktuellen Studie „Inventurdifferenzen im deutschen Handel 2020“. Rein statistisch gesehen würde durch jede Person in Deutschland ein Warenwert von knapp 30 Euro pro Jahr gestohlen. "Von den...

  • Ortenau
  • 19.09.20
Extra
Utz Geiselhart

Interview mit Utz Geiselhart
Vorteile einer Ausbildung im Einzelhandel

Der Einzelhandel bildet in mehr als 60 Berufen aus. Utz Geiselhart spricht im Interview mit Anne-Marie Glaser über die Vorteile einer Ausbildung im Einzelhandel. Wie kann jemand für sich herausfinden, ob ein Beruf im Einzelhandel zu ihm passt? Auf www.jetztschonprofi.de werden Interessierte umfassend informiert, es gibt verschiedene Quiz, Karrierepfade, Fakten über und Gründe für eine Ausbildung im Einzelhandel. Durch die zwei- und dreijährigen Ausbildungen, Abiturientenprogramme und duale...

  • Ortenau
  • 15.09.20
Extra
Utz Geiselhart

Interview mit Utz Geiselhart
Einzelhandel bildet in über 60 Berufen aus

Welche Ausbildungs-Chancen der Einzelhandel bietet, erklärt Utz Geiselhart, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Südbaden, im Interview mit Anne-Marie Glaser. Welche Ausbildungsberufe bietet der Einzelhandel? Neben den beiden beliebten großen Einzelhandelsberufen Kaufleute im Einzelhandel und Verkäufer, in denen jährlich rund zehn Prozent aller Ausbildungsverträge der 326 dualen Ausbildungsberufe geschlossen werden, bildet die Branche in mehr als 60 weiteren Berufen aus,...

  • Ortenau
  • 14.09.20
Lokales
Die Chrysanthema lockt zahlreiche Besucher an den verkaufsoffenen Sonntagen nach Lahr.

Einzelhandel wünscht verkaufsoffene Sonntag
Sonderlösung gefordert

Ortenau (gro). Der Einzelhandel hat durch die Corona-Pandemie gelitten – auch in der Ortenau. Nicht nur der sechswöchige Shutdown hat für Umsatzverluste gesorgt, nach der Wiedereröffnung war das Kaufinteresse verhalten. Dazu kommt: Die umsatzstarken verkaufsoffenen Sonntage sind bislang in diesem Jahr ausgefallen. Laut der geltenden Coronaverordnung sind Großveranstaltungen mit mehr als 500 Besuchern bis 31. Oktober verboten. Ohne eine solche prägende Großveranstaltung sind laut einem Urteil...

  • Ortenau
  • 24.07.20
Lokales
Ein Einkaufswagen voll mit Kassenbons? Wahrscheinlich für Händler, der Verbraucher muss ihn weiterhin nicht annehmen.

Kassenbonpflicht ab Januar
Das gilt konkret

Ortenau (rek). Die Frage des Kassierers ist in vielen Geschäften bereits Routine: "Möchten Sie einen Kassenbeleg?" Die Antwort des Kunden lautet oft "Nein". Wozu ein Kassenbon, wenn man Kartoffeln, einen Laib Brot oder eine Glückwunschkarte kauft? Doch ab 1. Januar gilt die Belegausgabepflicht. Jede Registrierkasse muss einen Kassenbon ausdrucken, den der Kunde aber nicht mitnehmen muss. Neue Kassen, mehr Papier und zusätzlichen Personalaufwand schimpfen Händler und Gastronomen. "Mit diesen...

  • Ortenau
  • 14.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.