Holderstock

Beiträge zum Thema Holderstock

Lokales
Dieser Plan zeigt, wo der künftige Klinikcampus in Offenburg liegen wird.

Ortenau Klinikum: Agenda 2030
Bürgerinfo zum Klinikcampus Offenburg

Offenburg (st). Bis 2030 soll im Ortenaukreis die medizinische Infrastruktur und Notfall-Versorgung zukunftsweisend verbessert werden. Mit dem Neubau eines zentralen Klinikums im Holderstock wird die Stadt Offenburg dabei eine tragende Rolle spielen. Am Dienstag, 21. Juli, 19 Uhr, in der Oberrheinhalle findet eine weitere Informationsveranstaltung zum Neubau des Ortenau-Klinikums im Holderstock statt, zu der die Stadt Offenburg alle Interessierten herzlich einlädt. Neben einem Überblick zu...

  • Offenburg
  • 14.07.20
Lokales
Wenn das neue Klinikum im Holderstock gebaut ist, wird der Standort Ebertplatz wieder an die Stadt Offenburg gehen.

Städtebaulicher Vertrag steht
Ortenau Klinikum: Flächentausch in Offenburg

Offenburg (gro). Der städtebauliche Vertrag zwischen der Stadt Offenburg und dem Ortenaukreis ist ausgehandelt. "Wir haben mit dem Kreis Einigkeit erzielt", so Baubürgermeister Oliver Martini. "Es findet quasi ein Grundstückstausch statt." Das bedeutet, dass die Stadt dem Kreis als Klinikträger rund 20 Hektar Fläche am Holderstock überlässt und dafür die Fläche am Ebertplatz - rund sechs Hektar - mit allen Gebäuden zurückerhält. Dies sei bereits in dem Überlassungsvertrag aus den 70er-Jahren so...

  • Offenburg
  • 06.12.19
Lokales
Startbereit - eine Drohne dieses Typs wird über Offenburg im Einsatz sein.

Stadt Offenburg braucht Messdaten für Planungen
Drohnen werden am Holderstock fliegen

Offenburg (st). Im Auftrag der Stadt Offenburg findet in der kommenden Woche voraussichtlich an zwei Tagen eine Drohnenbefliegung am Holderstock statt. Die Messdaten, die dabei gesammelt werden, dienen der Beschaffung optimaler Planungsgrundlagen für die Entwicklung des Klinikumstandorts am Holderstock – beispielsweise in den Bereichen Verkehrserschließung, Entwässerung, Geländehöhen und baurechtlicher Fragenstellungen. Aktueller Gebäudebestand Ermittelt wird auch der aktuelle...

  • Offenburg
  • 22.11.19
Lokales
Die Stadt bietet für Grundstücke im Holderstock einen guten Preis.

Grünes Licht für Grundstückserwerb für den Neubau des Klinikums
Für den Quadratmeter gibt es von der Stadt 30 Euro

Offenburg (gro). Um ein neues Klinikum der Maximalversorgung in Offenburg zu bauen, muss die Stadt Offenburg Gelände im Bereich Holderstock – dem künftigen Standort – erwerben. Damit die Flächen rechtzeitig zur Verfügung stehen, wurden nun im Haupt- und Bauauschuss die Weichen gestellt: Geplant ist, die Grundstücke im freihändigen Erwerb anzukaufen. Die Eigentümer werden angeschrieben und erhalten folgendes Angebot: Pro Quadratmeter werden 15 Euro bezahlt. Auch wenn es sich im Augenblick noch...

  • Offenburg
  • 12.11.19
Lokales
Die Ausschussmitglieder sprechen sich mehrheitlich für den Standort Holderstock aus.

Klinikneubau in Offenburg
Grünes Licht für den Standort Holderstock

Offenburg (gro). Die Wahrscheinlichkeit, dass im Holderstock das neue Zentralklinikum in Offenburg gebaut wird, ist noch einmal deutlich gestiegen. Am Dienstag sprach sich der Ausschuss für Gesundheit und Kliniken des Ortenaukreises mehrheitlich – mit einer Gegenstimme und vier Enthaltungen – für den Standort aus. Landrat Frank Scherer wies darauf hin, dass die Umsetzung der Agenda 2030 im Zeitplan liege. Er machte noch einmal deutlich, dass seine Präferenz auf dem Standort nördlich...

  • Offenburg
  • 30.04.19
Lokales
Der Standort Holderstock für ein neues Großklinikum im Zuge der Agenda 2030 ist im Norden des Kreises auf Kritik gestoßen.

Standortdebatte Ortenau Klinikum
Ohne Beschluss bleibt es bei Offenburg

Offenburg (gro). Das Aus für den Standort "Nördlich Windschläg" für das neue Zentralklinikum, das im Zuge der Agenda 2030 auf Offenburger Gemarkung gebaut werden soll, ist im Norden des Kreises auf Kritik gestoßen. Deshalb ist Appenweier als möglicher Standort ins Spiel gebracht. "Wir haben eine Beschlusslage zur Agenda 2030, in der festgelegt wurde, dass die Standorte Josefsklinikum, Ebertplatz, Kehl und Oberkirch in einem Zentralklinikum aufgehen sollen, dessen Standort auf Gemarkung...

  • Offenburg
  • 16.04.19
Lokales
Informationsveranstaltung in Bohlsbach

Landratsamt zum Ortenau Klinikum
Keine Hinterzimmerpolitik

Offenburg (st). Nachdem vereinzelt kritische Stimmen hinsichtlich des Verfahrens in Sachen Standortfrage für den geplanten Neubau des Ortenau Klinikums in Offenburg laut wurden, stellt Landkreis-Sprecher Kai Hockenjos Irrtümer klar, wie es in einer Pressemitteilung heißt: „Am 24. Juli 2018 hat der Kreistag in Sachen Zukunftsplanung Ortenau Klinikum, Agenda 2030, mit großer Mehrheit entschieden, dass das Ortenau Klinikum ab 2030 seine stationären Leistungen an den vier Krankenhausstandorten in...

  • Offenburg
  • 10.04.19
Lokales
Die Bürgerinitiative aus Bohlsbach wehrt sich gegen den Standort im Holderstock.

Oberbürgermeister über die Klinikum-Standortsuche
Vetranos deutliche Kritik am Procedere

Kehl (st). Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano möchte verhindern, dass der jüngst favorisierte Standort Holderstock zwischen den Offenburger Ortschaften Bühl und Bohlsbach als Standort für das geplante Klinikum der Maximalversorgung „in einem Schnelldurchlauf“ festgelegt wird. „Ich hatte mir das Vorgehen zur Realisierung der Agenda 2030 deutlich anders vorgestellt und bin, gelinde gesagt, enttäuscht“, schreibt er in einem Brief an Landrat Frank Scherer und fordert diesen auf, einen neuen...

  • Kehl
  • 09.04.19
Lokales
Gut besucht war der Informationsabend in der Gemeindehalle Bohlsbach zur Standortsuche für ein neues Klinikum in Offenburg.
4 Bilder

Erster Bürgerinfoabend in Bohlsbach
Wieso als Klinikstandort nur der Holderstock bleibt

Offenburg (gro). Wer auf einen Eklat gehofft hatte, der wurde bei der ersten Bürgerinformation der Stadt Offenburg am Freitagabend in der Gemeindehalle Bohlsbach enttäuscht. Natürlich kochten dann und wann die Emotionen hoch, wurde Oberbürgermeister Marco Steffens vorgeworfen, seine Wahlversprechen in puncto Bürgerbeteiligung gebrochen zu haben oder kritisiert, dass Landrat Frank Scherer nicht auf dem Podium saß. Doch letzten Endes wurde sachlich und fair die Entscheidung für das Gelände...

  • Offenburg
  • 06.04.19
Lokales
Am Sonntag, 7. April, können sich die Bürger über den möglichen Krankenhausstandort im Holderstock informieren. Der Termin in Windschläg findet nicht statt.

Ortenau Klinikum: Besichtigungstermin in Windschläg entfällt
Vor-Ort-Begehung Holderstock findet am Sonntag statt

Offenburg (st). Die ursprünglich für Sonntagnachmittag, 7. April,  um 15.30 Uhr angesetzte Besichtigung des potenziellen Krankenhausstandorts „Nördlich Windschläg“ wird abgesagt, teilt der Ortenaukreis mit. Nachdem sich die Stadt Offenburg in Sachen Standortfrage für den geplanten Neubau des Ortenau Klinikums in Offenburg aus nachvollziehbaren Gründen nun eindeutig auf den Standort „Nordwestlich Holderstock“ fokussiert und dem Ortenaukreis nur noch einen Standort anbieten kann, fällt die...

  • Offenburg
  • 04.04.19
Lokales
Die beige Fläche zeigt das Gelände nordwestlich des Holderstocks, auf dem das neue Zentralklinikum entstehen könnte.
2 Bilder

Neubau Ortenau Klinikum in Offenburg
Am Ende bleibt der Holderstock

Offenburg (gro). Wenn ein neues Zentralklinikum im Zuge der Agenda 2030 in Offenburg gebaut wird, dann wird es nordwestlich des Holderstocks stehen. Das ist das Ergebnis eines mehrmonatigen Suchlaufs von geeigneten Standorten und einer nicht-öffentlichen Gemeinderatsitzung am Dienstag, 2. April.  In einem Pressegespräch am Mittwoch erinnerte Oberbürgermeister Marco Steffens daran, dass es primär um die medizinische Versorgung der Menschen in der Ortenau gehe. Die Stadt sei vom Ortenaukreis...

  • Offenburg
  • 03.04.19
Lokales
Die Bürgerinitiative aus Bühl gegen gegen Klinikstandort Holderstock machte am Dienstag ihr Anliegen vor dem Salmen noch einmal deutlich.

Bürgerinformationen zu Zentralklinikum Offenburg
BI protestiert gegen Standort Holdstock

Offenburg (st). In nicht-öffentlicher Sitzung beschäftigte sich am gestrigen Dienstagabend der Offenburger Gemeinderat mit den möglichen Standorten für ein neues Zentralklinikum, das im Zuge der Agenda 2030 vom Ortenaukreis gebaut werden soll. Dabei zeigte die Bürgerinitiative (BI) aus Bühl, die sich gegen den Standort hinter dem Holderstock wehrt, Flagge als die Stadträte und die Verwaltungsmitglieder in die Sitzung kamen. "Wir wissen noch nicht genau, wann wir unsere Unterschriftenliste...

  • Offenburg
  • 02.04.19
Lokales
Bühls Bürger protestieren mit Transparenten und über eine BI gegen den geplanten Standort in der Nähe des Ortsteils.

Bürgerinitiative in der Standort-Debatte Ortenau Klinikum
Bühls Bürger fürchten Lärm und zunehmenden Verkehr

OG-Bühl (arts). Die Bürgerinitiative „Klinikstandort Bühl? Nein!“ informierte im Gasthaus "Krone" neben Pressevertretern auch rund 140 Bürger, die ihren Unmut gegen einen möglichen Bau des Ortenau Klinikums in diesem Offenburger Stadtteil ausdrückten. Rolf Anti und Karl Schmider von der BI trugen unter der Überschrift „Was uns bewegt“ einen Fragenkatalog an die Stadtverwaltung Offenburg und den Ortenaukreis vor. Antworten erwarten sie bei den anstehenden Informationsabenden der Stadt Offenburg...

  • Offenburg
  • 22.03.19
Lokales
Luftaufnahme vom Gebiet Holderstock mit dem Treffpunkt (rot markiert)
4 Bilder

Landrat lädt Bürger ein
Besichtigung der potenziellen Klinik-Standorte in Offenburg

Offenburg (st). Landrat Frank Scherer lädt am Sonntag, 7. April, interessierte Einwohner des Ortenaukreises und Mitglieder des Kreistags zu Ortsterminen an den beiden potenziellen Standorten („Nördlich Windschläg“ und „Nordwestlich Holderstock“) des geplanten Neubaus des Ortenau Klinikums in Offenburg ein, um die Plätze gemeinsam zu besichtigen und sich vor Ort über die anstehenden Entscheidungen und das Für und Wider auszutauschen. An den Gesprächen nehmen neben Landrat Scherer und...

  • Offenburg
  • 21.03.19
Lokales
Gut besucht war die Sitzung des Haupt- und Planungsausschusses in Offenburg am Montagabend.
2 Bilder

Windschläg oder Holderstock?
Standortsuche für Klinikneubau

Offenburg (gro). "Es ist der Auftakt und nicht der Endpunkt", stellte Oberbürgermeister Marco Steffens in der Sitzung des Haupt- und Planungsausschusses der Stadt Offenburg am Montagabend fest. Rund 150 Bürger waren gekommen, um sich auf den neuesten Stand in Sachen Klinikneubau in Offenburg zu bringen. Unter ihnen viele aus Windschläg oder Bühl, die mit der Aussicht auf ein großes Klinikum in ihrem Ortsteil nicht einverstanden sind. Christian Keller, Geschäftsführer Ortenau Klinikum, führte...

  • Offenburg
  • 12.02.19
Lokales
Drei Standorte nördlich der Offenburger Kernstadt, einer südlich. Der mit "3" gekennzeichnete Holderstock ist bevorzugt.

Stadt Offenburg macht vier Vorschläge für Klinikum-Neubau
Holderstock ist der bevorzugte Standort

Offenburg (rek). Mit vier möglichen Standorten für einen Klinik-Neubau geht die Stadtverwaltung in die Debatte mit dem Gemeinderat. Diese vier Alternativen und deren Bewertung haben Oberbürgermeisterin Edith Schreiner und Baudezernent Oliver Martini in dieser Woche vorgestellt. Damit kommt die Stadt der Bitte des Landkreises als Träger des Ortenau Klinikums nach, Fläche für einen Neubau anzubieten. Auf der Basis des vorgelegten Gutachtens zur "Agenda 2030" für das Ortenau Klinikum sollen statt...

  • Offenburg
  • 04.05.18
Lokales

Info für Bewohner über Räumung
Wohnen ist in alter Kaserne nicht erlaubt

Offenburg (st). Das Gebäude Eckener Straße 9 auf dem Areal der ehemaligen Holderstock-Kaserne in Offenburg wird nach Angaben der Stadt Offenburg derzeit baurechtswidrig zum Wohnen genutzt. Die Stadt Offenburg untersagte dem Eigentümer bereits vor einiger Zeit diese Wohnnutzung. Diese Nutzungsuntersagung insbesondere aus Brandschutzgründen ist mittlerweile vom Regierungspräsidium Freiburg bestätigt worden. Wie die Stadt in einer Pressemitteilung bekannt gibt, ist der Eigentümer jedoch der...

  • Offenburg
  • 18.05.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.