Kinzig

Beiträge zum Thema Kinzig

Lokales
Die Schlossanlage erstrahlt in neuem Glanz.
2 Bilder

Maßnahme "Zwischen Hauptstraße und Kinzig"
Lebendiger Ortskern und neuer Wohnraum

Wolfach (st). Die städtebauliche Erneuerungsmaßnahme „Zwischen Hauptstraße und Kinzig“ in Wolfach wurde erfolgreich abgeschlossen. Mit insgesamt rund 4,2 Millionen Euro Finanzhilfen – darunter rund 1,5 Millionen Euro vom Bund - hat das Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen die Sanierung gefördert. „In Wolfach ist beispielhaft zu sehen, wie es mit Hilfe der Städtebauförderung gelingen kann, einen historischen Ortskern lebendig umzugestalten und zusätzlichen Wohnraum zu schaffen. Durch ein...

  • Wolfach
  • 02.09.21
Lokales
Juli 2021: Zum zweiten Mal in diesem Jahr tritt der Rhein in Kehl über die Ufer.

FFW-Chef: Hochwasserschutz geht alle an
Auch Kehl kann geflutet werden

Kehl (st). Als der Rhein im Juli – zum zweiten Mal in diesem Jahr – Hochwasser führte, war das mehr eine Attraktion für Spaziergänger als eine Bedrohung für Kehl: Dass Teile der Stadt von Hochwasser betroffen sein könnten, will der Feuerwehrkommandant nicht ausschließen. Worst-Case-Szenario für Kehl Auch für Kehl gibt es ein sogenanntes Worst-Case-Szenario und das ist ein Bruch des Kinzigdamms. Je nachdem, an welcher Stelle der Damm brechen würde, stünden Neumühl und Kork oder Teile der...

  • Kehl
  • 12.08.21
Marktplatz
Die Schulanfänger des Evangelischen Kindergarten Zachäus setzten gemeinsam mit Hansgrohe CEO Hans Jürgen Kalmbach 3.000 Baby- Lachse in der Kinzig frei. Die kleinen Jungfische nehmen nach einer etwa einjährigen Eingewöhnungsphase die beschwerliche Reise über den Rhein in die Nordsee in Angriff, die manche von ihnen bis ins 7.000 Kilometer entfernte Grönland führt. Nach vier bis sechs Jahren kehren die Fische zur Fortpflanzung wieder an ihren Einsetzungsort im Kinzigsystem zurück.
2 Bilder

10.000 Euro für Wiederansiedlung
Hansgrohe spendet für Lachse in Kinzig

Schiltach (st). Schwimmunterricht für Babylachse gab es jetzt in Schiltach an der Kinzig durch Hansgrohe und Kinder des Evangelischen Kindergarten Zachäus. 20 engagierte Schulanfänger setzten gemeinsam mit Hansgrohe CEO Hans Jürgen Kalmbach 3.000 junge Lachse behutsam in der Kinzig frei. Seit 2009 unterstützt die Hansgrohe SE die Initiative „Lachse für die Kinzig“ des WFBW (Wanderfische Baden-Württemberg www.wfbw.de). Anlässlich der diesjährigen Besatzaktion überreichte der Vorsitzende des...

  • Ortenau
  • 29.07.21
Lokales
Ab der nächsten Saison - 2022 - wird das Strandbad Gifiz unter der Regie der TBO betrieben werden.

Betreiberwechsel im Strandbad am Gifizsee
TBO übernehmen ab 2022

Offenburg (gro). Ab der nächsten Saison, 2022, wird das Strandbad am Gifizsee unter der Regie der Technischen Betriebe Offenburg (TBO) laufen. Das hat der Technische Ausschuss des Gemeinderats Offenburg einstimmig in nicht öffentlicher Sitzung am Mittwoch, 7. Juli, beschlossen. Die Stadt plant schon seit einiger Zeit Veränderungen in dem Naherholungsgebiet. Ein Baustein ist ein Rundweg, der derzeit auf der Gifizhalbinsel gebaut wird. "Wir sind mit der Bürgerbeteiligung zur...

  • Offenburg
  • 08.07.21
Lokales

Fördermittel für Radschnellweg
Schnell von Offenburg nach Gengenbach

Offenburg (st). Radschnellwege bieten neue Chancen für eine klimafreundlichere Mobilität. Insbesondere im Hinblick auf die steigende Nutzung von E-Bikes und Pedelecs erleichtern sie durch neue Reichweiten im Radverkehr auch neuen Zielgruppen den Umstieg aufs Rad. Auch im Ortenaukreis sollen in den kommenden Jahren Radschnellwege entstehen und den Landkreis noch fahrradfreundlicher machen. Ende vergangener Woche hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur dem Ortenaukreis...

  • Offenburg
  • 22.03.21
Polizei

Identität des Leichnams in der Kinzig
67-Jähriger aus Offenburg

Kehl-Auenheim (st). Der am vergangenen Freitag in der Kinzig bei Auenheim geborgene Leichnam wurde am Dienstag in der Rechtsmedizin obduziert. Er war von Zeugen entdeckt und dann von Rettungskräften geborgen worden. Keine Anhaltspunkte für Fremdeinwirkung Ein molekulargenetischer Abgleich führte zu dem Ergebnis, dass es sich bei dem Toten um einen 67 Jahre alten Mann aus Offenburg handelt. Ferner ergab die Obduktion keine Anhaltspunkte auf eine Fremdeinwirkung. Die Frage, wie und warum der Mann...

  • Kehl
  • 04.02.21
Polizei

Einsätze der Rettungskräfte
Zwei Notfälle im überfluteten Kinziggebiet

Offenburg (st) Einsatzkräfte der Feuerwehr Offenburg, vom Wasserrettungsdienst der DLRG, der Polizei und des ärztlichen Rettungsdienstes mussten am Samstag zweimal innerhalb weniger Stunden zu zwei gemeldeten Wassernotfällen an der Kinzig im Bereich des Großen Deiches ausrücken. Zwei Zelte im Wasser Zunächst meldeten Passanten kurz vor 14 Uhr im Überflutungsgebiet auf Ortenberger Seite zwei Zelte, die vom Wasser umflutet waren. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich Personen in...

  • Offenburg
  • 30.01.21
Lokales
Das Rheinvorland in Kehl bei der Passerelle der zwei Ufer

Vorland und Wege gesperrt
Hochwassergefahr an Rhein und Kinzig

Ortenau (rek). Wegen der Gefahr, dass der Rhein das Kehler Vorland überschwemmt, hat die Feuerwehr Kehl das Gelände rund um die Passerelle der zwei Ufer am Freitagnachmittag gesperrt. Tauwetter und anhaltende Niederschläge haben auch den Pegel der Kinzig auf ein Niveau ansteigen lassen, das Wegesperrungen unvermeidlich wurden. Vorhersage: Pegelstände sinken Wobei der Wasserstand am Pegel Schwaibach kaum die Drei-Meter-Marke überschritten hat. Ab einem Wert von 3,30 Metern führt die Kinzig...

  • Ortenau
  • 30.01.21
Polizei

Identität und Todesursache weiterhin unbekannt
Männliche Leiche in Kinzig

Kehl-Auenheim (st). Auch am Samstag konnte die Polizei noch keine Angaben zur Identität der aus der Kinzig geborgenen Mannes sowie zu der Todesursache sagen. Die Leiche war am Freitag gegen 12.15 Uhr von Zeugen der Kinzig bei Kehl treibend entdeckt worden. In Höhe Auenheim konnte der bislang unbekannte männliche Leichnam von Einsatzkräften aus dem Wasser geborgen werden. Die Ermittlungen zur Identität und Todesursache dauern an.

  • Kehl
  • 29.01.21
Lokales
Das Brückenuntersichtgerät ermöglicht den Zugang zur Unterseite der Brücken, um die Bauwerke gründlich überprüfen zu können.

Offenburg prüft seine Brücken
Auf der Suche nach Schwachstellen

Offenburg (st). Über rund 125 Brücken kann man in Offenburg gehen und fahren. Um deren Sicherheit zu gewährleisten, wird jedes Jahr ein Teil der Überquerungen einer gründlichen Prüfung unterzogen, teilt die Stadt Offenburg mit. Innerhalb eines Zyklus von sechs Jahren wird jede der Brücken einmal getestet. In diesem Jahr seien einige größere Brücken zu untersuchen, für die ein Untersichtgerät benötigt werde. Dieses Gerät ermögliche die Prüfung der Brückenunterseite, die sonst nicht erreichbar...

  • Offenburg
  • 28.08.20
Lokales
Die Bewertungskommission vor dem Historischen Rathaus
7 Bilder

Bewertungskommission zu Besuch
Gartenschaukonzept auf dem Prüfstand

Offenburg (gro). In dreieinhalb Stunden wurde den Mitgliedern der Bewertungskommission am Dienstag das Konzept der Landesgartenschaubewerbung in Offenburg vorgestellt. Die aufgrund der Corona-Pandemie verschobene Bereisung führte die sechs Mitglieder auch in die Ortenau. Der Startpunkt war das Historische Rathaus in Offenburg. Von dort ging es zu Fuß ins Burda-Hochhaus, wo den Experten nicht nur das Projekt, sondern auch die damit verbundene Bürgerbeteiligung nähergebracht wurden. Gleichzeitig...

  • Offenburg
  • 14.07.20
Lokales
Neuer Ort zum Verweilen: Der Platz am Pfadfinderheim.

Kommission zu Offenburger LGS-Bewerbung kommt
Öffentlichkeit muss draußen bleiben

Offenburg (st). Auf ein Neues: Der ursprünglich für März dieses Jahres vorgesehene Besuch der Fachkommission zur Offenburger Bewerbung für die Landesgartenschau wird auf Dienstag, 14. Juli, verschoben. Die zunächst geplante Besichtigung musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Aber auch der neu angesetzte Termin wird noch von der Krise überschattet. Ohne Öffentlichkeit  Plante die Stadt zunächst, die Bevölkerung einzubeziehen und die Bereisung zum Anlass zu nehmen, die Offenburger auf...

  • Offenburg
  • 19.06.20
Polizei

Verfolgungsjagd mit der Polizei
Rollerfahrer flüchtet vor Kontrolle

Offenburg (st). Am Donnerstagnachmittag, 28. Mai, gegen 16.30 Uhr, befuhr der 32-jährige Fahrer eines Motorrollers die Verbindungsstraße zwischen Bühl und Griesheim. Einer Zivilstreife des Polizeireviers Offenburg fiel dabei auf, dass der Mann mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und mit zu geringem Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug unterwegs war. Die Beamten entschlossen sich im Bereich der Ortseinfahrt Griesheim zu einer Verkehrskontrolle. Dieser Kontrolle entzog der Zweiradfahrer sich,...

  • Offenburg
  • 29.05.20
Lokales
Die Kinzig und ihre Nebenflüsse führen dieser Tage mehr Wasser als gewöhnlich. Wegen der hohen Pegelstände wurden Radwege am Flussbett gesperrt.

Stadt Kehl zieht Hochwasser- und Sturm-Bilanz
Mit blauem Auge davongekommen

Kehl (st). Starke Regenschauer und kräftige Windböen machten  auch der Stadt Kehl zu schaffen. Die Pegelstände stiegen an Rhein und Kinzig, vereinzelt wurden Bäume entwurzelt oder stürzten um. Dennoch: Land unter war in der Grenzstadt nicht zu befürchten. „Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen“, bilanziert Frank Wagner, Leiter des Grünflächenmanagements beim Betriebshof, die Unwetterschäden. Weil die Kinzig mehr Wasser führt, als dies üblicherweise der Fall ist, haben Feuerwehr und...

  • Kehl
  • 06.02.20
Lokales
Der Burda-Media-Tower von der Kinzigbrücke aus gesehen
2 Bilder

Landesgartenschau
Warum eine Bewerbung der Stadt Offenburg nützt

Offenburg (st). Offenburg bewirbt sich um die Landesgartenschau. Eine der wichtigsten Chancen ist, laut einer Pressemitteilung der Stadt, dass dadurch verschiedene Herausforderungen und Themen gleichzeitig angegangen werden können. Viele Menschen verbinden eine Landesgartenschau ausschließlich mit dem Ausstellungsjahr, in dem ein Begleitprogramm und Veranstaltungen zahlreiche Menschen in die entsprechende Kommune ziehen. Allerdings ist das Ausstellungsjahr nur das Sahnehäubchen, denn bei...

  • Offenburg
  • 04.02.20
Polizei
Die Rench drohte am Montag bei Oberkirch über die Ufer zu treten.

Kinzigtal besonders betroffen
Starker Regen sorgte für Hochwasser in der Ortenau

Ortenau (st). Starker Regen ließ die Flusspegel in der Ortenau am Montag stark ansteigen. Örtlich traten sie sogar über die Ufer und sorgten für Hochwasser. 16 Feuerwehren sowie die Ortsgruppe Biberach des Technischen Hilfswerks waren im gesamten Kreis im Einsatz. Besonders betroffen war das Kinzigtal. Die Kreisstraße zwischen Hausach und Fischerbach musste voll gesperrt werden, erst gegen 15 Uhr als die Stände wieder gesunken waren, wurde sie wieder freigegeben. Ebenso der Radweg, der parallel...

  • Ortenau
  • 04.02.20
Lokales
Eines der Vorher-Nachher-Bilder: der Eingangsbereich des Karl-Heitz-Stadions
10 Bilder

Machbarkeitsstudie für Landesgartenschau
Stichtag für die Abgabe ist der 19. Dezember

Offenburg (gro). Am 19. Dezember werden Oberbürgermeister Marco Steffens, Baubürgermeister Oliver Martini und Projektleiterin Traute Siefert die Landesgartenschaubewerbung persönlich an Peter Hauk, Minister für den ländlichen Raum in Baden-Württemberg, übergeben. Zuvor muss der Gemeinderat in der Sitzung am 16. Dezember noch grünes Licht für die Machbarkeitsstudie geben. "Wir rechnen mit der Bereisung durch die Fachkommission im ersten und zweiten Quartal 2020", so Baubürgermeister Oliver...

  • Offenburg
  • 06.12.19
Lokales
Hans-Peter Kopp (v. l.), Marco Steffens und Oliver Martini stellten die Planungen zur Landesgartenschau vor.

Bewerbung läuft nach Plan
Geschätzte 40 Millionen für Landesgartenschau

Offenburg (arts). Am Montag hat die Verwaltungsspitze der Stadt Offenburg über den aktuellen Stand zur Landesgartenschaubewerbung informiert. Die Zeit drängt, denn die Stadt muss ihre Bewerbung bis zum 19. Dezember in Stuttgart abgeben. Im ersten und zweiten Quartal des nächsten Jahres kommt eine Fachkommission nach Offenburg. Die Ministerratsentscheidung über die Vergabe für den Zeitraum 2031 bis 2036 fällt im Anschluss. Bei einer Vergabe an Offenburg – 2032, 2034 oder 2036 – ist als Grundlage...

  • Offenburg
  • 24.09.19
Lokales
Heutige Situation im Bereich der geplanten Kinzigbrücke am westlichen Beginn der künftigen Ortsumfahrung in Haslach

Ortsumfahrung Haslach
Mit Bau besserer Hochwasserschutz

Haslach (st). Die Planung der Ortsumfahrung B33 für die Stadt Haslach im Kinzigtal geht voran. Wie das Regierungspräsidium Freiburg mitteilt, wird das angestrebte Planfeststellungsverfahren mit der Planung des Hochwasserschutzes an der Kinzig verzahnt. Technik nicht Stand heute„Ziel ist es, mit der Straßenbaumaßnahme auch den Hochwasserschutz für die Stadt Haslach entlang der Kinzig deutlich zu verbessern“, erklären Wolfgang Migenda, Leiter des Landesbetriebs Gewässer, und Claus Walther, Leiter...

  • Haslach
  • 30.07.19
Lokales
Oberbürgermeister Marco Steffens (links) und Baubürgermeister Oliver Martini (rechts) stellten Wolfgang Schäuble die Pläne zur Landesgartenschaubewerbung vor.

Wolfgang Schäuble sieht Gartenschau als Chance
Stadtspitze stellt Bundestagspräsident Pläne vor

Offenburg (st). Oberbürgermeister Marco Steffens und Baubürgermeister Oliver Martini freuten sich vor einigen Tagen über die Gelegenheit, Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble die Pläne zur Bewerbung für die Landesgartenschau in den Jahren 2032 oder 2034 vorstellen zu können. Das Treffen fand in Offenburg statt. Tolle Entwicklung OB Steffens beschrieb Schäuble die Vision, die sich mit den Plänen verbindet – sie sieht vor, die Kinzig zu renaturieren, mehr an die Stadt anzubinden und das Gewässer...

  • Offenburg
  • 25.07.19
Lokales

Bewerbungsfrist läuft bis 19. Dezember
Offenburg arbeitet an Unterlagen für Landesgartenschau

Offenburg/Stuttgart (gro). Der Startschuss für die Bewerbung für die Landesgartenschauen im Zeitraum 2031 bis 2036 ist gefallen. Das teilt das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz mit. Bis zum 19. Dezember können Kommunen, die an einer Ausrichtung interessiert sind, ihre Bewerbungsunterlagen im Ministerium abgeben. Das Land stellt für die Ausrichtung insgesamt bis zu 21 Millionen Euro in diesem Zeitraum zur Verfügung. Offenburg ist bei der Planung Die Stadt Offenburg wird sich...

  • Offenburg
  • 20.07.19
Lokales
Erwin Wolber (v. l. n. r.), Holger Wöhrle, Thomas Kipp und Landrat Frank Scherer auf dem nach historischem Vorbild gebauten Floß auf der Kinzig.
3 Bilder

Landrat Frank Scherer
Schwarzwälder Flößerei ist Kulturgut

Kinzigtal (st). Vom 14. bis Ende des 19. Jahrhunderts schipperten gewerbliche Flöße die Kinzig hinab, um Holz aus dem Schwarzwald zum Rhein zu transportieren. „Die historische Tradition der Schwarzwälder Flößerei ist ein wertvolles Kulturgut, das wir in der Ortenau lebendig halten und bewahren wollen“, sagte Landrat Frank Scherer bei einem Vor-Ort-Termin mit den Schiltacher Flößern e. V. an der Kinzig. Bei einer Fahrt von Hausach nach Haslach informierte sich der Landrat über das traditionelle...

  • Ortenau
  • 23.05.19
Polizei

Zwei Schwerverletzte
Mit Schutzplanke kollidiert

Wolfach. Ein Verkehrsunfall auf der Kirnbacher Straße rief am Mittwochabend Wehrleute aus Wolfach, Rettungsdienst und Polizei auf den Plan. Eine 18 Jahre alte Opel-Fahrerin war in Begleitung ihrer gleichaltrigen Beifahrerin gegen 21.15 Uhr von Wolfach in Richtung Kirnbach unterwegs, als sie nach rechts von der Fahrbahn abkam, mit einer Schutzplanke kollidierte und in der Folge an der Uferböschung zur Kinzig zum Stehen kam. Beide jungen Frauen zogen sich hierbei schwere Verletzungen zu und...

  • Wolfach
  • 28.02.19
Lokales
In Kürze soll die Bürgerbeteiligung zur Landesgartenschau-Bewerbung in Offenburg beginnen.

Offenburg will eine Landesgartenschau in die Stadt holen
Bürgerbeteiligung vom ersten Moment an

Offenburg (gro). "Eine Landesgartenschau ist eine große Chance für die Stadt", betonte Oberbürgermeister Marco Steffens. Offenburg will sich in diesem Jahr für die Ausrichtung im Jahr 2032 oder 2034 bewerben – und schon in dieser frühen Phase sollen die Bürger bereits mit einbezogen werden. "Die Bürger sollen sagen, es ist unsere Landesgartenschau", wünscht sich der OB. Die Kinzig steht im Mittelpunkt des Konzeptes. Der Fluss soll renaturiert und erlebbar gemacht werden. Das Gebiet, das...

  • Offenburg
  • 18.01.19
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.