Großkontrollstelle "Flashpoint" an der B28
258 Fahrzeuge überprüft

Kehl (st). Mehr als 70 Beamte von Bundespolizei, Landespolizei und Zoll waren Freitagnachmittag, 5. März, ab 16 Uhr bei der mehrstündigen Kontrollaktion "Flashpoint" unter der Federführung der Bundespolizeiinspektion Offenburg im Einsatz.

Unterstützt wurde die Aktion auf einem Parkplatz der B28 bei Kehl zudem von Beamten der Bundesbereitschaftspolizei aus Bad Bergzabern in Rheinland-Pfalz, der Fliegerstaffel aus Oberschleißheim sowie der deutsch-französischen Einsatzeinheit der Gendarmerie und der Bundespolizei. Bei der Kontrollaktion wurden insgesamt 384 Personen und 258 Fahrzeuge überprüft.

Im Ergebnis konnten die Einsatzkräfte eine Vielzahl an Feststellungen tätigen. Hervorzuheben ist hierbei die Festnahme eines 23-jährigen Franzosen. Er wurde wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis per Haftbefehl gesucht. Da er die fällige Geldstrafe bezahlte, konnte er eine 15-tägige Haftstrafe abwenden.

In sieben Fällen wurden geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden und vier Fahrzeugführer saßen unter dem Einfluss berauschender Mittel hinterm Steuer. Zwei Personen waren nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und durften nicht mehr weiterfahren. Bei insgesamt fünf Verstößen gegen das Waffengesetz wurden Einhandmesser, Springmesser sowie ein Schlagstock sichergestellt. Darüber hinaus wurde ein gestohlenes Handy sichergestellt.

Mit zwei Fällen wegen nicht bezahlter KFZ-Steuer beschäftigt sich nun der Zoll.

Die Schwerpunkte der gemeinsamen Kontrollaktion lagen auf der Bekämpfung der illegalen Migration, der Eigentums-, Rauschgift- und Waffenkriminalität.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen