Erste Öffnungsschritte
Viele Einrichtungen stehen wieder zur Verfügung

Lahr (st). Für viele städtische Einrichtungen und Angebote in Lahr sind ab Donnerstag, 20. Mai, wieder Öffnungsschritte möglich. Dann tritt die so genannte Bundesnotbremse außer Kraft, wie das Landratsamt Ortenaukreis am Dienstag, 18. Mai bekanntgegeben hat. „Die neuen Regeln der Corona-Verordnung zeigen eine klare Öffnungsperspektive für weite Teile des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens auf – vorausgesetzt, die Inzidenzwerte sinken weiter“, sagt Oberbürgermeister Markus Ibert. „Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Bürgern viele städtische Einrichtungen und Angebote wieder zumindest eingeschränkt zur Verfügung stellen dürfen. Ich bitte aber um Verständnis dafür, dass nicht jedes Angebot gleich am ersten Tag nach dem Ende der Bundesnotbremse möglich sein wird. Denn im Zweifelsfall gilt: Qualität vor Schnelligkeit. Sicherheitsfragen und schlüssige Hygienekonzepte bleiben wichtig, damit wir unsere Gesundheit möglichst gut schützen können – und das ist zugleich die Voraussetzung dafür, dass hoffentlich schon bald weitere Öffnungsschritte folgen können.“

Getestet, geimpft, genesen

Zentral ist: Alle Öffnungsszenarien lassen sich laut Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg nur für Getestete, Geimpfte und Genesene umsetzen. Daher ist jeweils eine Zugangskontrolle erforderlich, bei der alle Besucher städtischer Einrichtungen sowie Teilnehmer an städtischen Angeboten einen von drei möglichen Nachweisen vorlegen müssen: einen tagesaktuellen, also maximal 24 Stunden alten, negativen Corona-Schnelltest – kostenlose Bürgertests werden an rund 25 Standorten im gesamten Stadtgebiet angeboten -, einen Nachweis über einen vollständigen Impfschutz, der besteht, wenn seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung mindestens 14 Tage vergangen sind, oder den Nachweis einer Genesung, wobei als genesen gilt, wer innerhalb der letzten sechs Monate positiv mittels PCR, PoC-PCR oder eines anderen Nukleinsäurenachweises auf SARS-CoV-2 getestet wurde, sofern das Testergebnis mindestens 28 Tage zurückliegt.

Kitas und Schulen

Die Grundschulen, Grundschulförderklassen sowie die Grundstufen der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren kehren ebenso wie die Schulkindergärten zur Präsenz unter Pandemiebedingungen zurück. Die Horte und die anderen Betreuungseinrichtungen für Grundschüler nehmen nach den Pfingstferien wieder alle Präsenzkinder in die Betreuung auf. Bei den weiterführenden Schulen bleibt es beim Wechselunterricht.

Die Musikschule hat wieder eine eingeschränkte Erlaubnis, Präsenzunterricht zu erteilen. Für alle Instrumente außer Blasinstrumente und Gesang sind Einzelunterricht sowie Gruppenunterricht für bis zu fünf Schüler jeden Alters möglich. Die Früherziehung muss weiterhin pausieren.

Die Volkshochschule plant, nach den Pfingstferien – also frühestens ab dem 7. Juni – wieder mit Kursen, die gemäß der Corona-Verordnung des Landes möglich sind, zu starten.

Terrassenbad

Das Terrassenbad öffnet am Samstag, 22. Mai, und darf gemäß Corona-Verordnung Bäder und Saunen maximal 1.066 Badegäste gleichzeitig empfangen. Im vergangenen Jahr waren bis zu 1.000 Besucher zur gleichen Zeit zugelassen und der Zutritt musste temporär nur an 13 Tagen eingeschränkt werden. Daher ist es weiterhin nicht erforderlich, mit einem Online-Ticketing täglich in den Badebetrieb einzugreifen. Die Tarife bleiben unverändert, Saisonkarten werden jedoch nicht angeboten, da vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie nicht klar ist, ob es möglich sein wird, das Bad über die gesamte Saison zu öffnen.

Stadtpark

Der Stadtpark bleibt zunächst bis zu Beginn der Sommerferien als öffentliche Grünanlage ohne Entgelt offen. Ziel ist, die Parkanlage unabhängig von der weiteren Entwicklung in der Pandemie für breite Teile der Bürger offen zu halten und das Geschehen in den Lahrer Freizeitanlagen insgesamt etwas zu entzerren.

Mediathek

Die Mediathek hat weiterhin reduzierte Öffnungszeiten – Montag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 13 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 13 bis 17 Uhr. Innerhalb dieser Öffnungszeiten können sich bis zu 20 Personen per Click & Meet ein Zeitfenster von bis zu einer halben Stunde buchen. Darüber hinaus bietet die Mediathek Abholzeiten für Click & Collect an: Montag und Mittwoch von 9 bis 15 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 16.30 Uhr. Nutzer können dann Medien abholen, die sie sich selbst aus dem Katalog heraus reserviert haben – aber auch Überraschungspakete nach Themenwunsch. Terminbuchungen für Click & Meet sowie für Click & Collect sind auch online über die Website der Mediathek möglich.

Kultureinrichtungen

Das Kultubüro, das Stadtmuseum, die Städtische Galerie und die Villa Jamm im Stadtpark haben ab Donnerstag, 20. Mai, zu den üblichen Zeiten geöffnet. Im Stadtmuseum informiert die Sonderausstellung „Wer war Stroh“ bis 6. Juni über Leben und Werk des in Lahr geborenen Künstlers, Musikers, Architekten und Stadtplaners Otto Heinrich Strohmeyer. In der Villa Jamm findet im Sommer das Residenzprogramm „Villa Jamm Artists“ statt, bei dem Kulturamt und Künstler unterschiedlicher Sparten zu Aufführungen, Workshops, Ausstellungen und spontanem Vorbeischauen einladen.

Sport

Kontaktarmer Freizeit- und Amateursport ist in Gruppen von bis zu 20 Personen wieder auf Sportanlagen im Freien möglich. Umkleiden und Duschen bleiben geschlossen. Die bewährten Hygienemaßnahmen sowie die Kontaktdokumentation gelten weiterhin.

Ferienprogramm

Das Pfingstprogramm der städtischen Kinder- und Jugendarbeit kann wie geplant stattfinden. In der zweiten Ferienwoche sind die Angebote schon fast ausgebucht, im Jugendkino gibt es noch Plätze. Außerdem findet jeden Donnerstag von 16 bis 17.30 Uhr ein Kreativworkshop für bis zu acht Teilnehmer statt. Der Skatepark ist in den Pfingstferien täglich bis 20 Uhr für bis zu 18 Personen gleichzeitig geöffnet, wobei die Kontaktnachverfolgung über die Luca-App erfolgt. Nach den Pfingstferien ist der offene Bereich im Schlachthof montags, mittwochs und freitags jeweils von 15 bis 21 Uhr für bis zu zwölf Personen inklusive Betreuer zugänglich. Eine Voranmeldung ist erforderlich. An den Workshops, die aktuell für die Zeit nach den Ferien noch geplant werden, werden bis zu zehn Personen im Innenbereich und bis zu 18 im Außenbereich teilnehmen können. Offene Angebote des Spielmobils sind vorerst nicht möglich.

Senioren, Pflege, Gemeinwesen

Pflegestützpunkt und Demenzagentur behalten den Status Quo gemäß der Regelungen für das Rathaus II bei: Beratungen finden bevorzugt telefonisch oder online statt, sind aber nach Terminvereinbarung auch in Präsenz möglich. Ebenso sind Hausbesuche mit entsprechenden Schutzmaßnahmen bei Notlagen weiterhin möglich. Die Planungen von Veranstaltungen für Ehrenamtliche, Angehörige und Multiplikatoren im Sommer und Herbst 2021 werden wieder aufgenommen.

Das Mehrgenerationenhaus mit seinen beiden Standorten Bürgerzentrum Treffpunkt Stadtmühle und Begegnungshaus am Urteilsplatz nimmt seine Veranstaltungsplanungen ebenfalls wieder auf. Vorgesehen sind zunächst beispielsweise Sprachkurse für Geflüchtete und weitere Personen mit Migrationshintergrund oder Yoga-Angebote im Freien. Der Cafeteriabetrieb findet vorerst nicht statt.

An den Angeboten der Gemeinwesensarbeit im Bürgerpark sowie der Gemeinwesensarbeit Lahr-Kippenheim-Hugsweier für Kinder und Jugendliche – Kindergruppe, Sportgruppen, Kreativangebote, erlebnispädagogische Angebote – können jeweils maximal zwölf Personen im Innenbereich, maximal 18 im Außenbereich teilnehmen. Beratungen finden mit Ausnahme von Krisengesprächen und Kriseninterventionen so weit wie möglich telefonisch statt.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen