Gemeinsame Vermarktung
Nationalparkregion Schwarzwald GmbH gegründet

Aufsichtsratsvorsitzender der Renchtal Tourismus GmbH, OB Matthias Braun (v. l.), Minister Guido Wolf, RTG Geschäftsführerin Gunia Wassmer, BM Andreas König, BM Thomas Krechtler, Patrick Schreib Geschäftsführer der Nationalparkregion Schwarzwald GmbH (es fehlt auf dem Bild Oppenaus BM Uwe Gaiser)
  • Aufsichtsratsvorsitzender der Renchtal Tourismus GmbH, OB Matthias Braun (v. l.), Minister Guido Wolf, RTG Geschäftsführerin Gunia Wassmer, BM Andreas König, BM Thomas Krechtler, Patrick Schreib Geschäftsführer der Nationalparkregion Schwarzwald GmbH (es fehlt auf dem Bild Oppenaus BM Uwe Gaiser)
  • Foto: Renchtal Tourismus GmbH
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Ortenau (st). Große Freude herrschte in der Schwarzwaldhalle von Baiersbronn. Die Vertreter von 27 Städten und Gemeinden sowie deren Tourismusverbände konnten die offizielle notarielle Beurkundung zur Gründung der Nationalparkregion Schwarzwald GmbH vollziehen. Welchen Stellenwert dieser touristische Zusammenschluss im Land inne hat, zeigte sich auch in der Anwesenheit von Tourismusminister Guido Wolf, der in seiner Begrüßungsrede die Bedeutung dieser zukunftsorientierten überregionalen touristischen Zusammenarbeit hervorhob. Zwar konnte dieser Anlass aufgrund der Corona-Pandemie nicht in der vorgesehenen Form gefeiert werden, trotzdem waren alle sichtlich froh, dass dieser wichtige Schritt nach mehreren Jahren der Vorbereitung, mit zahlreichen zeitintensiven Besprechungen, gemeinsam mit so vielen Akteuren vollzogen werden konnte.

Baiersbronns Bürgermeister Michael Ruf sowie Landrat Dr. Klaus Rückert vom LandkreisFreudenstadt ließen die Entstehungsgeschichte nochmals Revue passieren und sprachen insbesondere dem neuen Geschäftsführer der Nationalparkregion Schwarzwald GmbH, Tourismusdirektor Patrick Schreib, ein großes Dankeschön aus. Nur durch seinen unermüdlichen Einsatz konnte dieser Meilenstein für einen gemeinsamen touristischen Auftritt, zukünftig auch in den Räumen des neuen Nationalparkzentrums am Ruhestein, verwirklicht werden.

Gründungsvertrag unterzeichnet

Für die Renchtal Tourismus GmbH unterzeichnete deren Geschäftsführerin, Gunia Wassmer denGründungsvertrag, dessen Betritt die Gemeinderäte der Städte Oberkirch und Oppenau sowie der Gemeinde Lautenbach bereits einstimmig zugestimmt haben. Begleitet wurde Sie bei diesem wichtigen Ereignis durch den Aufsichtsratsvorsitzenden der Renchtal Tourismus GmbH, Oberbürgermeister Matthias Braun, sowie durch Lautenbachs Bürgermeister Thomas Krechtler. Die Renchtal Tourismus GmbH bildet innerhalb der Nationalparkregion Schwarzwald GmbH nunmehr eingemeinsames Cluster mit der Gemeinde Durbach, dessen Bürgermeister Andreas König es sich ebenfalls nicht nehmen ließ, die  Vertragsunterzeichnung persönlich vorzunehmen. Auch in Durbach hatte sich zuvor der Gemeinderat einstimmig für die Aufnahme ausgesprochen. Vertreten wird das Cluster im Aufsichtsrat der neugegründeten GmbH künftig durch Bürgermeister Thomas Krechtler. Die Vertretung im Marketingausschuss erfolgt durch Gunia Wassmer, als Geschäftsführerin der Renchtal Tourismus GmbH.

Das Cluster bildet das südliche Eingangstor für alle Besucher und Gäste, die aus Richtung Offenburgund Freiburg über die Achse der Autobahn A5 den Nationalpark Schwarzwald erreichen wollen, ebenso für Urlauber aus der Schweiz, dem benachbarten Elsass inklusive der Metropolregion Strasbourg. Die Nationalpark-Gemeinde Oppenau stellt mit den Allerheiligen Wasserfällen und der dazugehörigen Klosterruine eines der Eingangsportale und zugleich eine der meist besuchten Attraktionen in dem Großschutzgebiet dar. Oppenaus Bürgermeister Uwe Gaiser vertritt die Kommune zudem im Nationalparkrat.

Alle 27 Kommunen umschließen Nationalpark

Gemeinsam umschließen alle 27 Kommunen die rund 10.000 Hektar große Fläche des Nationalparks Schwarzwald. Vom Aussichtsturm bis zum Wildtierpark, vom rauschenden Wasserfall über herrliche Bergrücken und faszinierenden Aussichtspunkten bis hin zu geheimnisvollen Seen reichen die Naturerlebnisse. Darüber hinaus gibt es eine Fülle an Möglichkeiten für eigene Entdeckungstouren abseits der Besuchermagnete.

Die Nationalparkregion Schwarzwald repräsentiert über 70 sehenswerte und erlebnisreicheAusflugstipps. Gäste und Bürger wählen aus 48 Naturerlebnissen, 41 Wegen und Themenpfaden, 100 gastronomischen Angeboten und 45 Wintererlebnissen ihr perfektes Ausflugsziel aus. Der Besucher kann sich auf ursprüngliche Orte, wunderschöne Augenblicke und einzigartige Naturerlebnisse einlassen. Ob Romantik in den Schwarzwälder Weindörfern, beeindruckende Aussichtsplattformen oder wilde Begegnungen in Wildtierparks. Außergewöhnliches erlebt man jedoch nicht nur in der Natur. Überregional sind zahlreiche Sehenswürdigkeiten bekannt, die reichlich Besucher auch über die Grenzen hinaus anlocken.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen