Dokumentation

Beiträge zum Thema Dokumentation

Lokales

Dokumentation von Gäste-Daten
Oberkirch stellt Formular zu Verfügung

Oberkirch (st). Speisegaststätten in Baden-Württemberg dürfen ab kommenden Montag, 18. Mai, unter strengen Auflagen wieder öffnen. Gastronomen sind angehalten, Kontaktdaten ihrer Gäste für die Dauer von vier Wochen und Auflagen des Datenschutzes zu dokumentieren. Stadt stellt Gästen und Gastronomen Formular zur Verfügung. Unter Einhaltung strenger Auflagen, wie Abstandsregeln, Desinfektionsvorschriften sowie die Dokumentation der Gästekontakte dürfen ab dem 18. Mai Speisegaststätten wieder...

  • Oberkirch
  • 15.05.20
Lokales
Wer haftet bei Bauschäden?

Bausicherungsmaßnahmen
Schäden am Haus: Beweisführung nicht einfach

Ortenau (win). In vielen Städten und Gemeinden wird dringend Wohnraum benötigt, aber gleichzeitig sollen nicht zu viele Grün- und Ackerflächen versiegelt werden. Die Lösung liegt häufig in der sogenannten Nachverdichtung. Bauprojekte werden in unmittelbarer Nähe zu bestehenden Gebäuden ausgeführt. Somit steigt die Gefahr, dass an der Alt-Bebauung Schäden entstehen. Wer aber haftet in solchen Fällen? Verursacher haftet „Im Regelfall haftet der Verursacher eines Schadens“, sagt Arthur Goehl,...

  • Ortenau
  • 23.11.19
Freizeit & Genuss
Die Glücksfee meinte es mit Susanne Egg gut. Die Stadtanzeiger-Leserin war die Gewinnerin der beiden Eintrittskarten und traf die Hauptdarsteller Katharina Wackernagel und Fritz Karl. Vater Karlheinz Egg durfte sie begleiten.
20 Bilder

1.200 geladene Gäste bei Premiere
„Aenne Burda – die Wirtschaftswunderfrau“

Offenburg (ag). Es war ein Abend der Extra-Klasse inklusive Stars, rotem Teppich, Glanz und Glamour. Die Rede ist von der Premiere des TV-Zweiteilers „Aenne Burda – die Wirtschaftswunderfrau“. 1.200 geladene Gäste waren bei der gemeinsamen Veranstaltung von SWR und Hubert Burda Media am Dienstagabend in der Oberrheinhalle dabei. Wir hatten vorab nicht nur Karten für diese besondere Veranstaltung verlost. Stadtanzeiger-Leserin Susanne Egg durfte mit ihrer Begleitung auch die...

  • Offenburg
  • 20.11.18
Panorama
3 Bilder

Im Oktober kommt die regionale Dokumentation in die Kinos
Von der Musteranstalt zum Ort des Verbrechens - Die Illenau

Einstmals als europaweit angesehene Musteranstalt gefeiert, verkam die ehemalige Heil- und Pflegeanstalt Illenau bei Achern während des Zweiten Weltkrieges zum Ort des Schreckens für seine Insassen. Die Hälfte der Patienten wurden in grauen Bussen zur Tötungsanstalt Grafeneck in der Schwäbischen Alb transportiert und dort vergast. Heute, nach über einem halben Jahrhundert befindet sich die Stadtverwaltung in dem historischen Gebäudekomplex. Nach über 1,5-jähriger Drehzeit, erscheint nun im...

  • Achern
  • 07.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.