Energie

Beiträge zum Thema Energie

Lokales
Oberbürgermeister Markus Ibert, die Verwaltungsspitze und Gemeinderatsvertreter präsentieren die Ergebnisse der Gemeinderatsklausur.

Klausurtagung "Vision Lahr 2030"
Wo der Gemeinderat seine Stadt in zehn Jahren sieht

Lahr (krö). „Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen“, war einst ein Ausspruch des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt. In Lahr ging der Gemeinderat aber nicht zum Arzt, sondern am 16. und 17. Oktober in Klausur. Mit „Vision Lahr 2030“ sollten Eckpunkte für die Weiterentwicklung der Stadt gesetzt werden. Ohne Entscheidungsdruck Oberbürgermeister Markus Ibert gab der Klausur folgendes Leitwort: "Zukunft fällt nicht vom Himmel, sondern ist Ergebnis unserer Entscheidungen". So sollten,...

  • Lahr
  • 23.10.20
Lokales
Das 2012 vom Gemeinderat beschlossene energie- und klimapolitische Leitbild ist die Grundlage für Lahrs ehrgeizige Klimaschutzmaßnahmen.

Reduzierung von CO2-Emissionen
Wie Lahr global denkt und lokal handelt

Lahr (st). „Global denken – lokal handeln“ – schon seit den 90er Jahren verfolgt die Stadt Lahr unter diesem Motto das Ziel, zugleich das Klima zu schützen und die Lahrer Region nachhaltig weiterzuentwickeln. Auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene sind seitdem zahlreiche Beschlüsse und Resolutionen zur Eindämmung des Klimawandels gefällt worden. Für Lahr ist dies eine Bestätigung, auf lokaler und regionaler Ebene weiter engagiert an der Umsetzung zu arbeiten, damit auch die...

  • Lahr
  • 18.08.20
Marktplatz
Vor dem neuen Transformator-Häuschen: Christoph Hecklau (v. l.) von "focusEnergie", die Schwarzwaldeisen-Geschäftsführer Ingo Auer und Dr. Steffen Auer sowie Alexander Hatt von Schwarzwald-Eisen

Schwarzwald-Eisen ist energieautark
Photovoltaik-Anlage erzeugt Strom für gesamten Standort

Lahr (st). Die Firma Schwarzwald-Eisen hat am Firmenhauptsitz in Lahr im ersten Halbjahr 2020 eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 738 Kilowatt-Peak (kWp) installiert. Diese Leistung übersteigt dabei den Eigenverbrauch des umfangreichen Maschinenparks und des Bürogebäudes deutlich. Damit wird die Einspeisung ins öffentliche Stromnetz möglich. Eine vollautomatische Überwachungsanlage ermöglicht die ständige Analyse der Leistungsdaten und des Verbrauchs am eigenen PC. „Wir sind...

  • Lahr
  • 07.08.20
Marktplatz
v.l.: Gemeindevertreter Hans-Peter Fautz, SEB-Solar Geschäftsführer Jürgen Gißler, Klaus Rauber Investor
3 Bilder

Stromspeicher, Stromsparbuch, Ladestationen, Rendite
Ihr Dach kann mehr – Vortrag im Rietsche-Saal in Biberach

Am Donnerstag den 05. März lud die Firma SEB Solartechnik zu einem Vortrag unter der Überschrift „Ihr Dach kann mehr“ die Bürger der Raumschaft Kinzigtal in den Rietsche-Saal in Biberach ein. Rund 130 Interessierte fanden sich um 19.00 Uhr ein und wurden von Geschäftsführer Jürgen Gißler begrüßt. Bürgermeister-Stellvertreter Hans-Peter Fautz verlas die Grußworte von Bürgermeisterin Paletta die sich entschuldigt hatte. Der erste Vortrag wurde von Hesso Gantert von der Ortenauer Energieagentur...

  • Biberach
  • 14.03.20
Freizeit & Genuss

Kosten reduzieren...
Richtig heizen im Winter: Einfacher Energie und Kosten sparen trotz Kälte

Wenn draußen die Temperaturen in Richtung Nullpunkt sinken, machen es sich die meisten Menschen am liebsten in der gemütlichen, warmen Wohnung bequem. Wer hierbei keine unnötige Energie verschwenden möchten, sollte unbedingt einiges beachten, denn falsches Heizen kann den Geldbeutel stark belasten. Aber wie werden die Räume im Winter richtig geheizt und welche Auswirkungen kann falsches Heizen haben? Warum ist das richtige Heizen im Winter so wichtig und welche Auswirkungen kann ein...

  • Ortenau
  • 13.11.19
ExtraAnzeige
m2energie
2 Bilder

Kompetente Beratung
M2 Energie optimiert Energiekosten

Energie sparen. Kosten senken. M2 Energie zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Energiekosten optimieren können. Seit 2006 bieten wir als Energieberater unseren Kunden ein umfangreiches Leistungsangebot zur Senkung der Energiekosten in den Branchen Hausverwaltung, Industrie, Gewerbe und Handel. Qualifizierte Energiemanager Wir sind für Sie da – auch bei Ihnen vor Ort: Unsere qualifizierten Energiemanager nehmen Ihre Fragen zum Thema günstige Energiekosten persönlich. Als unabhängiger...

  • Kappelrodeck
  • 07.08.19
Marktplatz

Badenova in eigenem Shop
Badenova zweimal in Lahr

Der Energie- und Umweltdienstleister Badenova ist aus dem Bau- und Beratungszentrum (BBZ) ausgezogen. Die Badenova ist in Lahr in zwei Badenova-Shops präsent. In der Marktstraße 39 und 43 in Lahrs Innenstadt werden Kunden rund ums Thema Energie in der Fußgängerzone beraten. Zu allen Themen rund um Energie und zu den Tarifen Strom und Erdgas gelten die Öffnungszeiten Montag bis Mittwoch jeweils von 9.30 bis 18.30 Uhr, Donnerstag und Freitag jeweils von 9.30 bis 19 Uhr und am Samstag von 9.30 bis...

  • Lahr
  • 14.06.17
Marktplatz
Die Gesellschafter sehen die EWO auf einem guten Weg. Für 2017 wird ebenfalls ein gutes Ergebnis erwartet.

Energiewerk Ortenau konnte Umsatz steigern
Positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2016

Renchen (st). Für den regionalen Energieversorger Energiewerk Ortenau (EWO) war 2016 ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Das 2013 gegründete kommunale Unternehmen konnte seinen Umsatz um rund zehn Prozent steigern und erstmals einen Überschuss von rund 85.000 Euro erwirtschaften. Diese Entwicklung soll in den kommenden Jahren fortgesetzt werden. Die Aussichten für 2017 sind gut, heißt es in einer Presseinformation. "Risikofaktoren, die diese Prognose gefährden könnten, sind nicht in Sicht. Eine...

  • Renchen
  • 25.04.17
Marktplatz

760.700 Euro werden am Kommunen ausbezahlt
Süwag erkämpft Steuerrückerstattung

Ortenau (st). Im Februar erhalten verschiedene Städte und Gemeinden Mittelbadens, die von der Süwag betreut werden, eine Steuerrückerstattung von rund 760.700 Euro auf den Stromverbrauch in der Straßenbeleuchtung für die Jahre 2001 bis einschließlich 2010. Für die Stadt Achern bedeutet dies eine Rückerstattung von rund 161.400 Euro. Aber auch 20 weitere Städte und Gemeinden freuen sich: So erhalten beispielsweise Appenweier rund 77.800 Euro, Renchen rund 45.200 Euro, Sasbach rund 29.000...

  • Ausgabe Offenburg
  • 17.02.17
Lokales
Imposant ragen sie in den Himmel – die Windanlagen auf der Prechtaler Schanze.

Energiepfad auf der Prechtaler Schanze
Auf den Spuren der Windanlagen

Mehr über die sechs Windenergieanlagen auf der Prechtaler Schanze erfahren und gleichzeitig die wunderschönen Ausblicke zu den Höhen von Nord- und Südschwarzwald, bis in die Rheinebene und hin zu den Vogesen genießen – dies ist auf dem Energiepfad möglich.  Der Windenergiepark besteht aus insgesamt sechs Windenergieanlagen, die majestätisch über die Baumwipfel hinaus ragen. Die ersten drei der beeindruckenden Bauwerke mit einem Rotordurchmesser von 101 Metern sind bereits im Oktober 2015...

  • 14.02.17
Lokales
Energie aus Silomais.

Energie oder Essen – wohin geht die Reise?
Es gibt einen Unterschied zwischen Biogas und Bioethanol

Ortenau. Er ist mal wieder ins Gerede gekommen – der Kraftstoff E 10. Ihm wird Bioethanol zugesetzt, ein Stoff, der aus nachwachsenden Rohstoffen wie Mais oder Futterrüben gewonnen wird. Angesichts weltweit schlechter Ernten wird nun verlangt, die Beimischung aufzugeben. „Das ist eine populistische Forderung“, findet Karl Silberer, Vizepräsident des Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverbandes Freiburg (BLHV) und selbst Maisbauer in der Ortenau. „Nur 0,9 Prozent der Ackerfläche...

  • 08.02.17
Lokales
Geben den Startschuss (v.l.): Badenova-Chef Thorsten Radensleben, Minister Franz Untersteller und Steinachs Bürgermeister Frank Edelmann.

Drei Orte – Strom für 10000 Haushalte
Windräder auf dem Kambacher Eck

Ortenau. Vier große Windkraftanlagen produzieren auf dem Kambacher Eck in 500 Metern Höhe Strom für rund 10000 Haushalte. Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller und Badenova als Betreiber haben den fertig gestellten Windpark eingeweiht. Dr. Thorsten Radensleben, Vorstandsvorsitzender der Badenova, lobte die Gemeinden Steinach, Schuttertal und Biberach für ihre große Unterstützung. Als symbolisches Dankeschön an die Kommunen wurden die vier Windkraftanlagen auf je...

  • 23.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.